Feuerwehr verhindert Großbrand

Um die letzten Glutnester abzulöschen, wurde die Außenwand des Schuppens geöffnet
  • Um die letzten Glutnester abzulöschen, wurde die Außenwand des Schuppens geöffnet
  • Foto: Burkhard Giese
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Dienstagvormittag im Geestwiesenweg in einem Schuppen, der direkt an ein Wohnhaus angrenzte, ein Feuer ausgebrochen. Als die ersten Kräfte der Hoopter Wehr am Einsatzort eintrafen, drang bereits Rauch aus dem Schuppen. Unter Atemschutz wurde der Brand schnell gelöscht. Für die Nachlöscharbeiten wurde die Gebäudewand des Holzschuppens geöffnet.
Durch den schnellen Einsatz wurde ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und somit ein Großbrand verhindert. Ein Bewohner des Hauses wurde bei dem Brand leicht verletzt, er wurde bis zum Eintreffen des Rettungswagen von Mitgliedern der Hoopter Wehr erstversorgt. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut einer Stunde beendet. Die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei aufgenommen.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen