"Ein nahtloser Übergang"

Das Parkhaus ist mittlerweile zu zwei Dritteln ausgelastet   Foto: thl
  • Das Parkhaus ist mittlerweile zu zwei Dritteln ausgelastet Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Zu viele Beschwerden: Stadtwerke haben Vertrag mit Parkhaus-Bewirtschafter Apcoa gekündigt

thl. Winsen. Lange Gesichter am Winsener Parkhaus am Bahnhof: Nutzer, die dieser Tage ihre Stellplatzmietverträge verlängern wollten, bekamen von der Bewirtschafterfirma Apcoa aus Stuttgart eine Absage. Begründung: Der mit den Stadtwerken als Betreiber der Einrichtung geschlossene Vertrag läuft zum 31. März aus.
Wird das Parkhaus etwa wieder geschlossen? Das WOCHENBLATT fragte bei den Stadtwerken nach. "Nein, natürlich nicht", versichert Sprecher Markus Laudahn. Richtig sei aber, dass man den Vertrag mit der Apcoa gekündigt habe. Grund sei, dass es immer wieder Beschwerden von Nutzern über das Personal im Parkhaus gegeben habe. "Aufgrund der Kündigung gab es ein paar Irritationen", so Laudahn weiter. Doch diese seien jetzt ausgeräumt. "Stellplatzmieter können ihre Verträge noch bis zum 31. März bei der Apcoa verlängern, anschließend sind wir die Ansprechpartner für sie." Es werde einen nahtlosen Übergang geben, verspricht der Stadtwerkesprecher.
Übrigens: An den Parkgebühren ändert sich nichts. Zwar müssen die Stadtwerke nicht mehr die Bewirtschafterfirma bezahlen, allerdings fallen im eigenen Haus jetzt höhere Kosten an. "Und letztendlich hat die Winsener Politik die Preise festgelegt und nicht wir", so Laudahn.
Knapp drei Jahre nach der Eröffnung ist das Parkhaus zu rund zwei Dritteln ausgelastet. Markus Laudahn: "Wir haben 230 Dauerparker und im Schnitt etwa 40 Tagesparker. Ich gehe davon aus, wenn z.B. das Wohngebiet Norderbülte bezogen ist, dass sich die Zahlen weiter erhöhen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.