Mathias Beine ist seit 36 Jahren beim DRK

Mathias Beine ist neuer Leiter der Erste-Hilfe-Ausbildung beim DRK
  • Mathias Beine ist neuer Leiter der Erste-Hilfe-Ausbildung beim DRK
  • Foto: DRK
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Neuer Leiter der Erste-Hilfe-Ausbildung vorgestellt.
(mum). Seit 36 Jahren ist er bereits dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Landkreis Harburg treu - nun hat Mathias Beine ein neues Amt übernommen: Kürzlich wurde er zum Ausbildungsbeauftragten für die Breitenausbildung gewählt. Einfach ausgedrückt: zum Leiter der Erste-Hilfe-Ausbildung. Der gelernte Groß- und Einzelhandelskaufmann war zunächst ehrenamtlich in der Bereitschaft und in der Erste-Hilfe-Ausbildung für das DRK tätig. Inzwischen arbeitet er hauptamtlich als Rettungssanitäter - mit Übernahme der neuen Aufgabe allerdings nur noch in Teilzeit.
Als Ausbildungsbeauftragter für die Breitenausbildung ist Beine für die Belange der Ausbilder, das Anwerben und Begleiten von neuen Ausbildern sowie die Haushaltsplanung und die Materialbeschaffung zuständig. Zusammen mit seinen Kollegen Michael Keim, Kirsten Heider sowie weiteren Kollegen stellt er also nicht nur sicher, dass die große Nachfrage an Erste-Hilfe-Kursen materiell und personell abgedeckt werden kann, sondern engagiert sich auch ideell für das Bewusstsein in der Bevölkerung: Noch immer gibt es viele Menschen, die in ihrem Leben keinen oder lediglich einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben. "Das reicht aber in der Regel nicht. Nur durch die regelmäßige Auffrischung haben wir Menschen in echten Notsituationen Erste-Hilfe-Maßnahmen wirklich abrufbereit. Dabei sind es häufig gar nicht die technischen Details, die ausschlaggebend sind, sondern die Selbstsicherheit, in einer solchen Situation überhaupt Verantwortung zu übernehmen", so Mathias Beine.
Kurse in Erster Hilfe können übrigens über den DRK Kreisverband telefonisch oder via Website unter www.drk-lkharburg.de gebucht werden. Wer Lust hat, sich selbst als Ausbilder für Erste Hilfe zu engagieren, der sollte optimalerweise medizinische Vorkenntnisse mitbringen. Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden und wird vom DRK-Kreisverband übernommen. Hier gilt das Motto: Je mehr Menschen sich für Erste Hilfe engagieren, desto besser sind wir alle in Notsituationen aufgehoben – und die können bekanntlich jeden treffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.