Stadt Winsen verzichtet auf Gebühren von Händlern und Gastronomen

Für Stühle und Tische, die Gastronomen vor ihrer Tür aufbauen, werden auch in diesem Jahr keine Sondernutzungsgebühren fällig. Das gilt auch für Warenständer   Foto: thl
  • Für Stühle und Tische, die Gastronomen vor ihrer Tür aufbauen, werden auch in diesem Jahr keine Sondernutzungsgebühren fällig. Das gilt auch für Warenständer Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Eine gute Nachricht gibt es aus der Sitzung des Verwaltungsausschusses (VA) für die Einzelhändler und Gastronomen in Winsen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation und der herausfordernden Lage für die Wirtschaft und die Einzelhandelsgeschäfte haben sich die Politiker dafür entschieden, auf die Sondernutzungsgebühren auch für das Jahr 2021 zu verzichten.
Betroffen sind davon in erster Linie Gebühren für Tische, Stühle und Warenauslagen, Werbeanlagen sowie Schilder im öffentlichen Raum, insbesondere in der Innenstadt.
Weitere Entscheidungen:
Corona-bedingt ist der Veranstaltungskalender stark ausgedünnt und bei den Menschen wächst der Wunsch nach mehr kultureller Unterhaltung. Bereits im Jahr 2019 hat der Verein "Klick e.V." in Kooperation mit der Stadt die Idee umgesetzt, mit einem plattdeutschen Musikfestival die plattdeutsche Sprache zu pflegen und zu präsentieren. Jetzt soll das Event in die nächste Runde gehen. Das zweite Winsener Plattfestival soll unter Berücksichtigung der Entwicklung der Corona-Pandemie am 12. Juni stattfinden. Um zum Gelingen beizutragen, hat sich der Verwaltungsausschuss entschlossen, die Durchführung des Projektes mit einer Summe von 1.800 Euro zu unterstützen.
Gestützt auf einen politischen Antrag hat die Stadtverwaltung eine Förderrichtlinie für die Nutzung des Regenwassers in Winsen ausgearbeitet. Hierdurch sollen die erstmalige Errichtung, die komplette Erneuerung und die wesentliche Erweiterung von festinstallierten Regenwassernutzungsanlagen sowie die dafür notwendigen baulichen und technischen Maßnahmen gefördert werden. Eine Regenwassernutzungsanlage wird ab einer Größe von 2,5 Kubikmetern bezuschusst. Für die Umsetzung der Förderrichtlinie werden 15.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Abschließend muss noch der Stadtrat in einem schriftlichen Verfahren über den Erlass der Richtlinie entscheiden.
Festgelegt worden ist die Prioritätenliste für den barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen in Winsen. Während die Haltestellen Pattensen Kirche, Münze, Schifferamt und Rottorf Feuerwehr bis Ende März umgebaut sein werden, erhielt die Stadt bereits die Förderbestätigung für den barrierefreien Umbau von acht weiteren Bushaltestellen in Winsen. Somit können die Haltestellen Luhdorf Hinterm Böge (beidseitig), Borstel Habichtshorst (Seite Buchweizenland), Im Saal, Stadthalle (beidseitig) und Viehhallenweg (beidseitig) in den nächsten Monaten umgebaut werden. Es ist geplant, für noch mehr Bushaltestellen Fördermittel aus dem ÖPNV-Förderprogramm des Landes einzuwerben.
Schließlich stimmte der Ausschuss noch den von der Verwaltung vorgeschlagenen Auftragsvergaben für unterschiedliche Projekte zu. Die Vergaben haben ein Finanzvolumen von insgesamt rund 1,41 Millionen Euro.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen