Anzeige

Friseure dürfen seit Montag wieder arbeiten
K/N Friseure aus Winsen freuen sich Neustart

Nadine Peters (li.) und Kerstin Kröger sind glücklich, wieder arbeiten zu dürfen
  • Nadine Peters (li.) und Kerstin Kröger sind glücklich, wieder arbeiten zu dürfen
  • Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. "Die Schere ist geschärft, das Lager ist voll. Es kann losgehen." Nadine Peters und Kerstin Kröger aus Winsen dürfen seit Montag ihren Salon "K/N Friseure" wieder öffnen. "Wir sind aufgeregt wie am Tag unserer Neueröffnung", sagten die beiden. "Es kribbelt in den Fingern."
Die beiden Unternehmerinnen sind froh, endlich wieder arbeiten zu dürfen. "Der erste Lockdown hat schon an unseren finanziellen Reserven gezehrt. Jetzt, bei der zweiten Schließung, ging es um unsere Existenz", sagt Kerstin Kröger. So konnten die beiden z.B. die Miete für ihren Salon nicht mehr zahlen. "Aber wir haben mit unserem Vermieter eine Einigung gefunden. Dafür möchten wir ganz herzlich Danke sagen", so die beiden Frauen.
Angst, Wut, Enttäuschung, Hilflosigkeit haben die Zeit der Schließung geprägt. "Einem wird der Traum genommen, den man lebt, und man kann nichts dagegen machen", so Nadine Peters. Hinzu kommen verspätete Auszahlungen von Überbrückungshilfen sowie Rückzahlungsforderungen für die Zuschüsse vom ersten Lockdown.
Trotzdem waren Nadine Peters und Kerstin Kröger nicht untätig und sind z.B. immer mit ihren Kunden in Kontakt gewesen.
"Wir sind dankbar, dass wir den Anfang machen dürfen", sagen die beiden. "Jetzt hoffen wir, dass es Schritt für Schritt weitergeht mit den Öffnungen von weiteren körpernahen Berufen wie Kosmetik und Nagelpflege sowie mit dem Einzelhandel und der Gastronomie."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.