16 Plätze schlechter als 2016
Landkreis rutscht im Ranking ab

Landrat Rainer Rempe sieht das Top-Ergebnis im Prognos-Zukunftsatlas als Bestätigung der bisherigen Arbeit - auch wenn das Ergebnis schlechter ist als vor drei Jahren
  • Landrat Rainer Rempe sieht das Top-Ergebnis im Prognos-Zukunftsatlas als Bestätigung der bisherigen Arbeit - auch wenn das Ergebnis schlechter ist als vor drei Jahren
  • Foto: mum
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

(mum). Der Landkreis Harburg ist im bundesweiten Vergleich 16 Plätze abgerutscht! Dennoch werden ihm von Landrat Rainer Rempe im Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte und -regionen hohe Chancen eingeräumt. Das zeige der "Prognos-Zukunftsatlas 2019" - das aktuelle Regionen-Ranking aller 401 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Der Zukunftsatlas des Wirtschaftsinstituts Prognos AG untersucht und bewertet alle drei Jahre die Zukunftsfähigkeit der Regionen in den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage.
Harburg belegt aktuell bundesweit Platz 86 und nimmt zusammen mit dem Landkreis Stormarn (Rang 78) den Spitzenplatz aller Landkreise in der Metropolregion Hamburg ein. Beim letzten Vergleich vor drei Jahren lag Harburg allerdings noch auf Platz 70. Für Stormarn ging es nur drei Plätze runter. Niedersachsenweit erreicht der Landkreis Harburg einen Spitzenrang, gehört zusammen mit Wolfsburg (9), Braunschweig (53), Osnabrück (63) und Hannover (83) zu den fünf zukunftsstärksten Landkreisen. Besonders positiv bewerten die Gutachter laut Rempe die Bereiche Wohlstand und soziale Lage (bundesweit Rang 36) sowie Dynamik (72).
"Ich freue mich sehr über diese Top-Platzierung. Das bestätigt, dass wir als wachsender Landkreis auf dem richtigen Weg sind", so der Landrat. "Unser Landkreis ist wachstumsstarker Teil der Metropolregion und dynamisches Kraftzentrum mit großer Wirtschaftskraft und hoher Lebensqualität. Der Prognos-Zukunftsatlas belegt den Erfolg der langjährigen Strukturpolitik im Landkreis Harburg und seinen Aktivitäten in der Wirtschaftsförderung, etwa durch die Schaffung von Gewerbeflächen und die Ansiedlung von Unternehmen. Diese positive Entwicklung und den Wachstumstrend wollen wir gemeinsam mit unseren Kommunen und mit den Unternehmen weiter vorantreiben." Der Zukunftsatlas zeigt aber nicht nur Stärken, sondern auch Entwicklungsperspektiven auf, beispielsweise im Hinblick auf den angespannten Wohnungsmarkt sowie die Bereiche Innovation und Digitalisierung. "Das verbessern wir weiter", sagt Rempe.

Hintergrund: Der "Prognos Zukunftsatlas" wird seit 2004 alle drei Jahre herausgegeben und bewertete die Zukunftschancen und -risiken aller 401 Landkreise und kreisfreier Städte in Deutschland. Die Untersuchung ist nach Angaben der Prognos AG deutschlandweit das einzige Ranking, das regionale Entwicklungen über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren sichtbar macht. Die Basis für das Ranking bilden insgesamt 29 verschiedene Indikatoren.
Alle Ergebnisse  finden sich unter https://www.prognos.com/publikationen/zukunftsatlas-r-regionen/zukunftsatlas-2019/.

Lesen Sie auch:
Landkreis Harburg belegt Spitzenplatz in der Metropolregion

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen