Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radler

Der Ausbau des Rad- und Fußweges an der K 57 hat in Hagenah begonnen (Foto: Landkreis Stade/Christian Schmidt)

Landkreis investiert 475.000 Euro in den Wegebau


tp. Heinbockel. An der Kreisstraße K 57 in Heinbockel und dem Ortsteil Hagenah investiert der Landkreis Stade 475.000 Euro in die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer. Entlang der K 57 wird in beiden Ortschaften der vorhandene Fußweg in einen deutlich breiteren Rad- und Fußweg umgebaut.
820 Meter kombinierter Rad- und Fußweg entstehen in Hagenah, wo die Bauarbeiten bereits begonnen haben. In Heinbockel werden 475 Meter Weg ausgebaut.
Weil der Weg auf 2,50 Meter verbreitert wird, hat der Landkreis mit zahlreichen Anliegern Verhandlungen über den Kauf von Grundstücksstreifen und den Ersatz von Einfriedungen geführt. Um den Wegebau, der auch den Schulkindern zugute kommt, umzusetzen, mussten streckenweise Hecken entfernt werden. Bäume hingegen konnten stehen bleiben. Gleichwohl wird der Landkreis zum Ausgleich andernorts in der Gemeinde neue Gehölze pflanzen.