Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Leben erwacht

Schafs-Nachwuchs auf dem Hof von Irene Koppelmann. Ihr Enkelsohn Jannis verbringt während der Osterferien die meiste Zeit im Stall

Osterlämmer sind der Stolz von Tierfreundin Irene Koppelmann / Enkel Jannis hilft im Stall


tp. Engelschoff. Die Welt ist einfach schön, wenn die Frühlingssonne lacht und neues Leben erwacht: Auch auf dem idyllischen Hof von Irene Koppelmann (68) in Engelschoff-Neuland bei Himmelpforten. Dort erblicken in jedem Frühjahr Osterlämmer das Licht der Welt. Die ersten Schäflein waren in diesem März die schwarzen Lämmer-Zwillinge Hänsel und Gretel und das kleine weiße Lottchen.

"Als ich an einem Samstagmorgen zum Füttern und Tränken in den Stall kam, war die Geburt schon geschehen", sagt die routinierte Schafhalterin Irene Koppelmann, die sich über den guten Gesundheitszustand des wuscheligen Schafs-Nachwuchses freut. Mit den einjährigen Mutterschafen Lieschen und Frieda, die erst am vergangenen Osterfest zur Welt kamen, unternahm das Trio Lottchen, Hänsel und Gretel bereits erste Spaziergänge auf dem weitläufigen Gelände des privaten Streichelzooos der Familie Koppelmann. Die niedlichen Lämmer schnupperten neugierig an den ersten Schneeglöckchen, Krokussen und Osterglocken und schlossen Freundschaft mit Ponys, Kaninchen, Ziegen und jeder Menge Federvieh, das den Hof bevölkert.

Auch für Irene Koppelmanns Enkelsohn Jannis (14) ist das Frühlingserwachen ein Höhepunkt im Jahr: Er verbringt die Osterferien am liebsten bei seiner Oma und hilft fleißig bei der Stallpflege. Großmutter und Enkel freuen sich schon riesig auf das Osterfest: "Das lange Wochenende wird bestimmt aufregend", sagt Irene Koppelmann. Mehrere ihrer Schafe der Rasse Schwarz-Bless sind hochtragend, und auch die munter gackernden Hennen im Hühnerstall scharren ungeduldig in ihren Nestern. So wird ganz bestimmt auch das Ostereier-Sammeln ein tierisches Ereignis.