Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bald LED in der düsteren Parkpalette

Die veralteten Neonröhren in der Parkpalette am Stader Bahnhof werden durch zeitgemäße LED-Beleuchtung ersetzt

Bürgerbeteiligung trägt Früchte: Bahnhofsumfeld wird aufgewertet


tp. Stade. Die im vergangenen Jahr von der Stader SPD-Ratsfraktion gestartete Initiative für mehr Bürgerbeteiligung trägt Früchte: Unter anderem wird das düstere Parkhaus am Bahnhof (Parkpalette) durch moderne Beleuchtung erhellt.
Mit Hilfe eines Aufrufs im WOCHENBLATT hatten die Sozialdemokraten im vergangenen Sommer Bürger gebeten, per E-Mail Missstände im öffentlichen Raum zu melden. Es gingen viele Verbesserungsvorschläge ein. Die SPD um Fraktions-Chef Kai Holm fasste die wichtigsten Anregungen zusammen und übergab Ende Oktober eine Antragsliste an die Stadt.
Jetzt kündigt die Verwaltung erste Maßnahmen am Bahnhof an: Die Beleuchtung in der Parkpalette wird in Kürze auf leistungsstarke und zugleich sparsame LED-Technik umgerüstet.
Der Forderung der SPD nach einem modernen Parkleitsystem will die Stadt "mittelfristig" nachkommen. Hier will die Verwaltung noch bis zur Fertigstellung des neuen Geschäftshauses mit Tiefgarage auf dem Ex-Hertie-Gelände am "Pferdemarkt" abwarten. Die dort vorgesehenen Pkw-Stellplätze sollen laut Kai Holm zusammen mit dem Bahnhofsparkhaus in das neue Verkehrsleitsystem integriert werden.
Gemeinsam mit den Grünen hat die SPD schon das nächste Problem am Bahnhof angepackt: Müll in den Fahrrad-Boxen. Dort ist - spätestens seit der jüngsten Mietpreiserhöhung von 20 auf 50 Euro pro Jahr - nach Auffassung beider Parteien eine große Reinigungsaktion überfällig. Weitere Forderungen: die Absicherung der nach oben offenen Boxen durch Sicherheitsdraht und eine Ausdehnung der Beleuchtungszeiten.
• E-Mail-Kontakt: mail@spdstade.de