Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beliebter Radweg

Zwei Stationen des Mönchswegs in Stade: Das Johanniskloster und die St. Cosmae-Kirche
sb. Stade. Obwohl die niedersächsische Strecke des Radfernwegs "Mönchsweg" erst Pfingsten eingeweiht wurde, zählt der Mönchsweg nach dem bekannten Elberadweg schon heute zu den beliebtesten Bikerstrecken rund um Stade. Das teilt Frank Tinnemeyer von der Stade Tourismus-GmbH mit. "Die Möglichkeit, den Trendsport Radfahren mit dem Besuch von Kirchen und kirchlichen Baudenkmälern zu verbinden, kommt sehr gut an", erklärt Tinnemeyer.
In Stade sind die Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi sowie das Johanniskloster Teile des Mönchswegs. Viele Radfahrer nutzen den Halt in der Hansestadt für eine Zwischenübernachtung, bevor sie Richtung Himmelpforten oder Richtung Harsefeld weiterfahren.
• Der gesamte Mönchsweg hat eine Länge von 980 Kilometern und führt von der dänischen Grenze bis nach Bremen.
• Infos: www.moenchsweg.de