Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lidl verhandelt mit neuem Nutzer

Einige Male im Jahr veranstaltet Lidl in der leerstehenden Filiale einen Schnäppchen-Verkauf

Gerücht: Sonderpostenmarkt zieht in verwaiste Filiale / "Keine Details" von der Konzertsprecherin

tp. Stade. Für den seit Sommer vergangenen Jahres leerstehenden Lidl-Discountmarkt an der Altländer Straße in Stade zeichnet sich eine neue Entwicklung ab: Gerüchten zufolge soll ein Sonderpostenmarkt in das verwaiste Ladenlokal einziehen. Dies will Lidl-Pressesprecherin Petra Trabert nicht bestätigen. Sie verrät nur soviel: "Derzeit befinden wir uns in Gesprächen für die Nachnutzung der Filiale." Der Konzern könne zum jetzigen Zeitpunkt jedoch "keine detaillierteren Angaben" machen.
Seit der Schließung veranstaltet Lidl in den Räumen alle paar Monate eine Billig-Verkaufsaktion. Der jüngste Schnäppchen-Markt am Freitag und Samstag, 5. und 6. Dezember, zog Massen von Kunden aus dem gesamten Hamburger Speckgürtel an.
Insbesondere die Bewohner des Altländer Viertels, von denen viele kein Auto besitzen und nur über ein schmales Einkommen verfügen, vermissen den Lidl in ihrer Nachbarschaft. In fußläufiger Entfernung gibt es keinen weiteren Lebensmittel-Discounter.