Fledermaus

4 Bilder

Wald gegen Acker - ein gerechter Tausch?

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.04.2016

Mögliche Flächenkompensation für Einkaufszentrum in Himmelpforten: Neues Biotop für Eule und Fledermaus / Gegner: "Das ist Vergrämung" tp. Himmelpforten. Der Wachtelkönig als „Autobahn-Bremse“ oder der Seeadler als „Windpark-Verhinderer“: Seltene Tiere können zur Planungshürde werden - auch für das von Kritikern als überdimensioniert empfundene Einzelhandelszentrum, das die Bünting-Gruppe an der B73 in Himmelpforten...

6 Bilder

Naturschutz contra Konsum in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.04.2016

Einzelhandelszentrum: Bäume, Eulen und Fledermäuse sollen weichen tp. Himmelpforten. Was wiegt schwerer - der Lebensraum seltener Tiere oder das wirtschaftliche Interesse einer Investorengruppe und der Wunsch der Wohnbevölkerung nach einer modernen Versorgungsinfrastruktur? Im Spannungsfeld dieser Fragen steht die innerörtliche Entwicklung der wachsenden 5.100-Einwohner-Gemeinde Himmelpforten. Das wurde am Montag bei der...

2 Bilder

Eulen und Fledermäuse im Plangebiet in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.04.2016

Einzelhandelszentrum nur mit Ausnahme vom Artenschutzrecht möglich / Landkreis Stade entscheidet tp. Himmelpforten. Volles Haus in der Eulsete-Halle: Großer Andrang herrschte am Montag bei der von Bürgern seit langem geforderten Info-Veranstaltung der Gemeinde Himmelpforten zu dem von der ostfriesischen Investorengruppe Bünting geplanten Einzelhandelszentrum zwischen der Bundesstraße 73 und der Bahnhofstraße in...

1 Bild

Fledermaus-Tollwut im Landkreis Stade nachgewiesen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 04.12.2015

(bc). Bei einer in Freiburg im Landkreis Stade aufgefundenen Breitflügelfledermaus ist das Fledermaustollwut-Virus (EBLV-Virus) nachgewiesen worden. Das teilt der Landkreis Stade mit. Das Veterinäramt warnt davor, Fledermäuse anzufassen. „Hunde und Katzen, die auch draußen unterwegs sind, sollten vom Tierarzt gegen Tollwut geimpft werden“, so der Appell von Amtsveterinärin Dr. Sibylle Witthöft. Grundsätzlich gilt: „Hände...

Wanderung zu den "Jägern der Nacht"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.09.2015

Buchholz: Schmokbachtal | (mum). Die Edmund Siemers-Stiftung bietet am Samstag, 5. September, um 20 Uhr einen Nachtspaziergang zu den Fledermäusen im Landschaftspark Schmokbachtal bei Buchholz-Sprötze an. Manfred Koslowski wird die Laute der Fledermäuse hörbar machen und die Arten bestimmen. Der Spaziergang beginnt "Am Schmokbach 9". Dort wird es eine kurze Einführung in die Lebensweise der Fledermäuse geben. Danach geht es hinaus ins Schmokbachtal...

1 Bild

Exkursion zu den Fledermäusen an den Harsefelder Klostereichen

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 10.07.2014

Harsefeld: Rathaus | bo. Harsefeld. Sie fiegen mit den Händen, hängen kopfüber und "sehen" im Dunkeln - die Fledermäuse an den Klosterteichen in Harsefeld werden bei der Exkursion am Freitag, 18. Juli, aufgespürt. In einem kurzen Vortrag erklärt Peter Klug um 21 Uhr im Rathaus, Herrenstr. 25, zunächst die Lebensweise der "Jäger der Nacht". Ausgestattet mit dem "Bat-Detektor", der die Ultraschallrufe der Feldermäuse hörbar macht, geht es danach zu...

3 Bilder

Keine Fledermäuse: Baumfällung in Stade gestattet

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.03.2014

Bürgerpark auf dem Platz "Adolf Ravelin": Bedenken des BUND ausgeräumt tp. Stade. Grünes Licht für Fällung einiger großer Bäume im künftigen Bürgerpark auf dem Platz "Adolf Ravelin" an der Wallanlagen gab jetzt die Abteilung Planung und Umwelt der Stadt Stade, nachdem ein Kletterer Höhlen und Stammrisse kontrolliert und dabei keine Fledermaus-Winterquartiere festgestellt hatte. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)...

"Zeichne Deine Fledermaus"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.09.2013

mum. Hanstedt. Unter dem Motto "Zeichne Deine Fledermaus" sind alle Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren aufgefordert, an einem Malwettbewerb teilzunehmen. Die Bilder können am Samstag, 12. Oktober, während des Hanstedter Herbstmarktes am NABU-Stand abgegeben werden. Die Auswahl der schönsten Bilder findet am nächsten Tag um 15 Uhr statt. Als Preise lobt der NABU Drachen, Bücher und Plüschfledermäuse aus. Im Anschluss an...

NABU bittet zur "Bat-Night"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2013

Hanstedt: NABU | mum. Hanstedt. Die NABU-Gruppen Buchholz und Hanstedt laden gemeinsam für Freitag, 30. August, zu einer "Bat-Night" ein. Treffpunkt ist um 21 Uhr die Kirschenallee am Ortsausgang von Hanstedt (in Richtung Nindorf). An dem Abend sollen Fledermäuse beobachtet und mit elektronischen Detektoren ihre sonst nicht wahrnehmbaren Ortungsrufe hörbar gemacht werden. Zudem berichten Gerd Heitmann und Kurt Freitag über die Lebensweise der...

Fledermausnacht an den Harsefelder Klosterteichen

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 21.08.2013

Harsefeld: Rathaus | bo. Harsefeld. Im Rahmen der "Harsefelder Naturzeit" findet am Freitag, 30. August, eine Fledermausnacht an den Klosterteichen statt. Zunächst informieren Peter Klug und Axel Keusemann im Bildervortrag um 19.30 Uhr im Rathaus, Herrenstr. 25, über Leben und Arten der Fledermäuse. Anschließend geht es mit Taschenlampe und "Bat-Detektor" zur Beobachtung und Ultraschall-Ortung der spitzzähnigen, fliegenden Säugetiere an die...

3 Bilder

Jetzt den Fledermaus-Detektor in Stade testen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.08.2013

Gerät auf der Insel macht Laute der Flug-Säuger für den Menschen hörbar tp. Stade. Der Biologe und Vorsitzende der Lions Umwelt-Stiftung Stade, Dr. Wolfgang Kurtze (66), präsentiert stolz den fertigen Fledermaus-Horchkasten auf der Museumsinsel am Burggraben in Stade. Der stabile "Fledermausdetektor für alle" übersetzt die charakteristischen Rufe der in Stade lebenden Arten Zwergfledermaus, Wasserfledermaus und Abendsegler...

3 Bilder

Unterschlupf für "Flattermänner"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 22.01.2013

Viel ungenutzter Lebensraum für Fledermäuse unter Stader Altstadt-Dächern tp. Stade. Fledermäuse sind in der Stader Altstadt selten geworden: "Doch jeder kann etwas zum Schutz der Tiere tun", sagt Janette Hagedoorn-Schüch, Öffentlichkeits-Mitarbeiterin des Naturschutzamtes des Landkreises. Die Behörde hat vorgemacht, wie es geht: Unter dem Dach des Backstein-Baus, Am Sande 4, wurde ein Refugium für "Flattermänner"...