Heideruh

1 Bild

Bea Trampenau erhält Paula-Mielke-Preis

Katja Bendig
Katja Bendig | am 03.12.2016

kb. Buchholz. Für ihr langjähriges Engagegement ist Bea Trampenau, Geschäftsführerin der antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte „Heideruh“ (Ahornweg 45) in Seppensen, jetzt von der Gewerkschaft Verdi Hamburg mit dem Paula Mielke Preis für Vielfalt und Zivilcourage ausgezeichnet worden. Bea Trampenau engagiert sich seit drei Jahrzehnten für die Rechte von Frauen und gegen die Ausgrenzung von Lesben. Sie erinnert an...

6 Bilder

Ein Heim gegen das Vergessen - Die Geschichte der Erholungs- und Bildungsstätte „Heideruh“ in Seppensen / Sommerfest am 30. und 31. Juli

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 29.07.2016

as. Buchholz. Ein Ort von historischer Bedeutung verbirgt sich in Buchholz - die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte „Heideruh“ (Ahornweg 45) in Seppensen. Seit rund 90 Jahren finden hier politisch Verfolgte Zuflucht - Anlass für den „lebendigen Erinnerungsort“, am heutigen Samstag und morgigen Sonntag ein großes öffentliches Sommerfest zu feiern (das WOCHENBLATT berichtete). Mit einem Postkartenmotiv fing...

2 Bilder

90 Jahre Zufluchtsort - Antifaschistische Begegnungsstätte „Heideruh“ feiert Geburtstag

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 26.07.2016

Buchholz: Heideruh | as. Seppensen. „Wohn- und Ferienheim Heideruh“ steht auf einem verwitterten Schild am Ahornweg in Seppensen. Folgt man dem Weg, steht man schließlich vor einer versteckten, von Bäumen umgebenen Lichtung, auf der mehrere Gebäude stehen - Heideruh. Der Hamburger Antifaschist und Widerstandskämpfer Ernst Stender erwarb Heideruh 1926 gemeinsam mit Genossen. Seitdem, mit Ausnahme des Nationalsozialismus, dient Heideruh als...

1 Bild

Kundgebung für Demokratie, Toleranz und Vielfalt in Buchholz

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 01.04.2016

bim. Buchholz. Zu einer Kundgebung für Demokratie, Toleranz und Vielfalt ruft das Buchholzer „Bündnis gegen Rechts“ für Sonntag, 3. April, um 13.30 Uhr auf. Auf dem Peets Hoff lautet das Motto: „Gesicht gegen Rechtsextremismus zeigen“. Grund ist eine von bekannten Rechtsextremisten für den kommenden Sonntag angemeldete Demonstration in der Buchholzer Fußgängerzone. Unter dem Motto „Die Sicherheitslage + Die Ein-Prozent-Idee“...

Sommerfest in "Heideruh"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 22.07.2015

Buchholz: Heideruh | os. Buchholz. Zum Sommerfest lädt die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz-Seppensen (Ahornweg 45) ein. Am Samstag, 25. Juli, ab 14 Uhr gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm und Infotische von regionalen und bundesweiten Initiativen und Gruppen. Für Musik sorgen ab 14 Uhr der als "Asphalt-Paganini" bekannte Klaus, der Geiger, sowie das Gesangsduo "Quijote" aus Chemnitz. Der Schauspieler...

"Ein Morgen vor Lampedusa"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.06.2015

Buchholz: Albert-Einstein-Gymnasium | Diskussion über Flüchtlingssituation im Mittelmeer os. Buchholz. Die katastrophale Situation vor der italienischen Mittelmeer-Insel Lampadusa thematisiert die szenische Lesung "Ein Morgen vor Lampedusa". Am Mittwoch, 10. Juni, ab 19 Uhr im Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) in Buchholz (Schulzentrum Buenser Weg) wird das Stück mit Texten von Antonio Umberto Ricco und Musik von Francesco Impastato präsentiert. Veranstalter sind...

Hauskonzert mit Olaf Ruhl und dem Duo "Cuppatea" in der Heideruh

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 16.01.2015

Buchholz: Heideruh | bim. Buchholz. Ein Hauskonzert mit Olaf Ruhl und dem Duo "Cuppatea" veranstaltet die Begegnungsstätte Heideruh anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am Samstag, 24. Januar, von 17 bis 21 Uhr in ihren Räumen am Ahornweg 45 in Buchholz. Olaf Ruhl singt auf Jiddisch, begleitet von Akkordeon und Gitarre. Das Duo "Cuppatea" bietet romantische Liebeslieder, Balladen und lebhafte...

1 Bild

AfD-Pamphlet: Linke Gruppen wehren sich gegen "haltlose Angriffe"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.11.2014

os. Buchholz. Das anonym verfasste Pamphlet, das auf der Internetseite des AfD-Kreisverbandes Harburg-Land veröffentlicht worden war (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), zieht noch immer weite Kreise. Jetzt wenden sich 17 linksgerichtete Vereine und Organisationen in einer gemeinsamen Presse-Erklärung gegen die "haltlosen Angriffe" der AfD auf die antifaschistische Begegnungsstätte "Heideruh" und deren Unterstützer. Wie...

1 Bild

AfD will Ortsverband in Buchholz gründen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.10.2014

Gründungsversammlung am 14. November / Suche nach Verfasser des AfD-Hetzpamphlets dauert an os. Buchholz. Das Pamphlet, mit dem die antifaschistische Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz verunglimpft wird und das deren Unterstützer allesamt in die linksextremistische Ecke rückt (das WOCHENBLATT berichtete), sorgt in Buchholz weiter für Gesprächsstoff. Die Polizei versucht nach wie vor die Verteilungswege der 40-seitigen...

4 Bilder

Professor wehrt sich gegen AfD-Pamphlet

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.10.2014

Dr. Oliver Rump stellt Anzeige wegen Verleumdung und Bedrohung os. Buchholz. Die Hochglanzbroschüre, in der scharf gegen die antifaschistische Begegnungsstätte "Heideruh" in Buchholz geschossen wird (das WOCHENBLATT berichtete), ist jetzt ein Fall für die Ermittlungsbehörden: Prof. Dr. Oliver Rump, dem in dem 40-Seiten-Werk ein Kapitel gewidmet ist, hat bei der Polizei Buchholz Anzeige gegen unbekannt wegen Verleumdung und...

1 Bild

Was ist eigentlich Heideruh?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 19.09.2014

Buchholz: Heideruh | Nach Anfeindung von der AfD: Antifaschistische Begegnungsstätte stellt sich interessierten Bürgern vor os. Seppensen. Die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" (Ahornweg 45) in Buchholz-Seppensen geht in die Offensive: Am Sonntag, 21. September, ab 17 Uhr beantworten die Verantwortlichen unter dem Titel "Was ist eigentlich Heideruh?" interessierten Bürgern alle Fragen zur Geschichte und Zukunft der...

3 Bilder

Extremismusdebatte? AfD hat Begegnungsstätte "Heideruh" auf dem Kieker

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.09.2014

Fragenkatalog an die Stadt Buchholz / "Mir wird bei dem Thema mulmig" os. Buchholz. Ist das der Beginn einer Extremismusdebatte im Landkreis Harburg? Ein Fragenkatalog der Partei Alternative für Deutschland (AfD) an die Buchholzer Verwaltung zur Zusammenarbeit der Stadt mit der antifaschistischen Begegnungsstätte „Heideruh“ sorgt hinter den Kulissen für große Diskussionen. „Wir wollen in erster Linie den Buchholzern...

"Peace Week": Aktionswoche gegen Rechtsextremismus

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.07.2014

Buchholz: Heideruh | os. Buchholz. Die Anerkennungskultur für Flüchtlinge sowie die Wahrung von Bürgerrechten in der EU und deren Bedrohung durch rechtsextreme Organisationen und Parteien stehen im Mittelpunkt bei der sogenannten "Peace Week" in der Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz. Von Dienstag bis Montag, 15. bis 21. Juli, treffen sich 16 Jugendliche aus acht EU-Staaten, um gemeinsam zu lernen, zu arebiten und zu erinnern. Die Teilnehmer...

1 Bild

Sudanese im Kirchenasyl der jüdischen Gemeinde

Oliver Sander
Oliver Sander | am 04.07.2014

Verpatzte Abschiebung: Heideruh-Geschäftsführerin widerspricht Angaben des Landkreises os. Buchholz/Pinneberg. Der sudanesische Flüchtling Ashraf Y.O. (34), der in Buchholz vergeblich auf seine Abschiebung nach Ungarn gewartet hatte (das WOCHENBLATT berichtete), lebt jetzt im Kirchenasyl in der jüdischen Gemeinde in Pinneberg. Nach Zeitungsberichten wird der Landkreis Harburg sich zunächst nicht mehr mit dem Fall...

1 Bild

Flüchtling wartete vergebens auf Abschiebung nach Ungarn

Oliver Sander
Oliver Sander | am 27.06.2014

os. Buchholz. Eigentlich sollte der sudanesische Flüchtling Ashraf Y. O. (34)* in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nach Ungarn abgeschoben werden. Doch niemand kam, um ihn von der Begegnungsstätte „Heideruh“ in Buchholz, in der Y. O. seit Dezember 2013 untergebracht ist, abzuholen. Ist das ein menschenwürdiger Umgang mit Flüchtlingen? Ashraf Y.O. lebt seit 2008 auf den Straßen Europas. Im Sudan gehörte er der Opposition...

"Briefe aus der Deportation" in Buchholz

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 09.05.2014

Buchholz: Heideruh | tw. Buchholz. Im Rahmen des "Tages der Befreiung vom Faschismus" wird besondere Kooperationsveranstaltung am Sonntag, 11. Mai, vom Arbeitskreis Sozialdemokratischer Frauen, der Rosa Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und "Heideruh" in der antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh (Ahornweg 45) in Buchholz veranstaltet. Ab 15 Uhr singt und spielt Uli Valnion auf seiner Gitarre bekannte Arbeiter- und Friedenslieder, Folkmusik...

1 Bild

Der Einsatz für den Frieden blüht wieder auf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.04.2014

In Seppensen findet zum zweiten Mal ein mehrtägiges Friedensfest statt: Musik, Workshops und Osterfeuer. (mum). Erinnern Sie sich noch? Es gab Zeiten, da sind zu Ostern Huntertausende auf die Straße gegangen, um für Frieden und Gerechtigkeit ein Zeichen zu setzen. Den Protesten der Friedensbewegung mangelt es von Jahr zu Jahr mehr an Teilnehmern. Vielleicht könnte ein Friedensfest in der Begegnungsstätte "Heideruh"...

Vortrag über Wohn- und Ferienheim Heideruh

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.03.2014

Buchholz: Kulturbahnhof | os. Buchholz. Die Geschichte des Wohn- und Ferienheims "Heideruh" reicht vom Widerstandsnest in der NS-Zeit über den Begegnungsort von Menschen aus Ost und West in den Zeiten des Kalten Krieges bis zum Aufnahmeort für Flüchtlinge. "Heideruh - ein Ort politischer Verfolgung und politischen Widerstands" heißt der Vortrag, der am Freitag, 28. März, von 19.30 bis 22 Uhr im Rahmen der "Holm-Seppenser Gespräche" im Kulturbahnhof...

Ausbildung zum Jugendgruppenleiter

Oliver Sander
Oliver Sander | am 18.02.2014

os. Buchholz. Frühe Anmeldung sichert einen Platz: Die Buchholzer Stadtjugendpflege bietet wieder eine Jugendgruppenleiter-Ausbildung (Juleica) an. Sie findet in den Osterferien von Donnerstag, 3. April, bis Mittwoch, 9. April, im Haus "Heideruh" in Seppensen statt. Inhalte sind u.a. Gruppenpädagogik, Planung von Teamarbeit und Umgang mit Konflikten. Teilnehmer, die bereits Inhaber der Juleica sind, können ihre Kenntnisse...

"Heideruh" zeigt Spielfilme mit antifaschistischen Inhalten

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.01.2014

Buchholz: Heideruh | os. Buchholz. Neues Projekt der antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" (Ahornweg 45) in Buchholz: Im Rahmen der "Nachbarschaft Heideruh" werden im Filmclub alle 14 Tage montags ab 19 Uhr Spielfilme mit antifaschistischen Inhalten gezeigt. Nächster Termin: Am 3. Februar wird der Film "Sophie Scholl - die letzten Tage" über die Widerstandsgruppe "Die Weiße Rose" gezeigt. Auf dem Programm stehen zunächst...

Vortrag über rechte Gefahren

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.10.2013

Buchholz: Heideruh | os. Buchholz. "Schwarzbraune Mordbrenner wieder unterwegs?" heißt der Vortrag, zu dem die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" in Buchholz (Ahornweg) einlädt. Am Sonntag, 13. Oktober, ab 10 Uhr spricht Dr. Ulrich Schneider, Generalsekretär der "Internationalen Vereinigung der Widerstandskämpfer" (FIR) über die Gefahr des Erstarkens faschistischer und rechtspopulistische Kräfte in Europa. Der Eintritt...

Bericht über Kuba

Oliver Sander
Oliver Sander | am 27.08.2013

Buchholz: Heideruh | os. Seppensen. Über seine Erfahrungen bei der "Ersten Archiv- und Geschichts-Solidaritätsbrigade" auf Kuba berichtet Dr. Oliver Rump in der antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh (Ahornweg 45). Gäste sind am Freitag, 30. August, ab 19 Uhr willkommen.

Heideruher Sommerfest

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 19.07.2013

Buchholz: Wohn- und Ferienheim Heideruh | tw. Buchholz. Das Wohn- und Ferienheim "Heideruh" veranstaltet ein Sommerfest am Samstag, 27. Juli, ab 14 Uhr im Ahornweg 45 in Buchholz. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Bücher-Flohmarkt mit Heideruh-Allerlei, Kinderbetreuung, Mitmachangebote, Generationenspielplatz, Barfußpfad, Infostände und ein Kuchen- und Grill- Buffet - auch vegetarisch. Außerdem stellt Klaus Blessing - einer der Autoren - sein neues Buch...

2 Bilder

Buchholz: Mahnwache gegen das Vergessen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 09.07.2013

Teilnehmer des antifaschistischen Jugendcamps und des "SCI-Workcamps" erinnern an Deportationen auf der Strecke der heutigen Heidebahn kb/nw. Buchholz. Der Opfer des Nationalsozialismus, die auf der Strecke der heutigen Heidebahn ums Leben kamen, gedachten am Montag rund 50 Personen bei einer Mahnwache am Buchholzer Bahnhof. Im Vorfeld hatten sich zwölf Freiwillige eines SCI-Workcamps ("Service Civil International"), die...

"Belgische Begegnung"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 26.04.2013

Buchholz: Begegnungsstätte Heideruh | bim. Seppensen. Zur "Belgischen Begegnung" lädt die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh in Seppensen für Sonntag, 28. April, um 19.30 Uhr ein. Hintergrund: 1944 wurde ein Kollaborateur der Faschisten in Meensel-Kiezegem, einem Dorf mit 900 Einwohnern in der Nähe von Brüssel, von Widerstandskämpfern erschossen. Daraufhin rückten SS-Einheiten und belgische Schwarzhemden aus, folterten und verhörten die...