Leserbrief

1 Bild

Politiker aus Himmelpforten stark genung für drei Ämter?

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.10.2016

WOCHENBLATT-Leser George F. Hershey ist irritiert über das Engagement des Frühpensionärs Bernd Reimers tp. Himmellpforten. "Irritiert" reagiert Leser George F. Hershey aus Stade-Bützfleth auf den WOCHENBLATT-Bericht über den dreifachen Kommunalwahl-Erfolg des parteilosen Bernd Reimers (57) aus Himmelpforten. In einem Leserbrief gratuliert Hershey herzlich zu dem "Hattrick", hinterfragt aber kritisch, ob der frühere...

2 Bilder

"Tierhilfe will an den Stiftungsstock"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.05.2015

Dubioser Leserbrief: Harsche Kritik an Tierheim-Übernahme durch Verein / Vorstand schaltet Rechtsanwalt ein tp. Stade. Wirbel in der Tierschutz-Szene: Nachdem der Verein "Tierhilfe Stade" mit seinen Plänen an die Stader Politik herantrat, das kommunale Tierheim im Ortsteil Hagen zu übernehmen, um die Unterbringung der zahlreichen Fundkatzen in geordnete Bahnen zu lenken, richtete sich eine WOCHENBLATT-Leserin mit einem...

Geschäftssterben in Jesteburg: "Wir sind nur umgezogen!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.06.2014

Leserbrief sorgt für Verwirrung in Jesteburg. mum. Jesteburg. Ein WOCHENBLATT-Leserbrief sorgt in Jesteburg für Verwirrung. Der Verfasser hatte Beispiele für das Geschäftssterben im Heide-Dorf genannt. Mit den Formulierungen "das Heimkino" und "ein kleiner schmucker Laden" seien dabei auch die Unternehmen XODIAC Heimkinowelt GmbH und "Vintage und Mehr" erwähnt worden. "Meine Frau Kirstin und ich sind beide nicht weg-,...

2 Bilder

„Das hat Rolf Pöker wirklich nicht verdient!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.08.2013

Ein Bekannter schreibt, wie er den Obdachlosen Rolf Pöker und seine Situation erlebt hat. mum. Buchholz. Rolf Pökers Schicksal bewegt viele Menschen. Bereits jetzt erreichten zahlreiche Leserbriefe die WOCHENBLATT-Redaktion. Einer stach besonders hervor. Der Verfasser, der Retourkutschen aus der Stadtverwaltung fürchtet, möchte seinen Namen nicht in der Zeitung nennen. Er schreibt von seinen Begegnungen mit Rolf...