Alles zum Thema Falschparker

Beiträge zum Thema Falschparker

Panorama
Günther Killer (re.) hat  Jürn Lehsten mit der Beschilderung des "Dorfkrug"-Parkplatzes beauftragt. Künftig steht die Fläche ausschließlich Mietern und Soetebier-Kunden zur Verfügung
3 Bilder

"Zur Not wird abgeschleppt"

"Dorfkrug"-Inhaber Günther Killer bittet die Hanstedter, Rücksicht auf seine Mieter zu nehmen. mum. Hanstedt. Günther Killer, der gemeinsam mit seinem Sohn Sven Eigentümer des "Dorfkrugs" in Hanstedt ist, liegt sehr an einem harmonischen Miteinander. "Wir sind neu im Dorf", sagt der "Killtec"-Gründer. "Und ich möchte, dass die Hanstedter sehen, dass wir als Investoren gute Absichten für den Ort haben." Ein Beispiel: Nachdem die Familie das Gebäude im Herzen Hanstedts gekauft hatte,...

  • Hanstedt
  • 04.06.19
Panorama
In den Anliegerbereichen der Altstadt stehen viele "Wildparker"  Foto: thl

Parker nerven Anlieger

Angestellte und Kunden stellen Anliegerbereiche dicht thl. Winsen. Die Anwohner der Winsener Altstadt sind sauer. Grund sind Autofahrer, die ihre Fahrzeuge ohne Befugnis im Anliegerbereich Haselhorsthof, Schmiedestraße und Runde Straße abstellen, um dann in die Stadt zu gehen. "Ich spreche oft Autofahrer an, weil sie die Flächen als kostenlosen Parkplatz nutzen", sagt Anwohner Hagen Rauer. Doch nicht nur Autofahrer, die in der City Besorgungen erledigen wollen, parken den Bereich dicht....

  • Winsen
  • 05.02.19
Panorama
Philip Maas mit dem Strafzettel
2 Bilder

"Nie wieder etwas gehört"

"Parkverstoß" von Rechtsanwalt Philip Maas wird nicht geahndet / Stadt zettelt aber munter weiter ab thl. Winsen. "Stadt Winsen ignoriert ein Gerichtsurteil" titelte das WOCHENBLATT Ende August vergangenen Jahres und berichtete über Rechtsanwalt Philip Maas, der vor dem Winsener Rathaus seinen Pkw geparkt hatte und trotz ordnungsgemäß eingestellter Parkscheibe einen Strafzettel über 15 Euro bekam, weil er seinen Wagen angeblich entgegengesetzt der Fahrtrichtung abgestellt hatte. Maas berief...

  • Winsen
  • 25.01.19
Politik
Wendiger "Gassen-Flitzer" von Ziegler
5 Bilder

Mit "Gassen-Flitzern" in Stade an Falschparkern vorbei

Vorstoß der Feuerwehr: Wendige Voraus-Löschfahrzeuge bei Bränden in der engen Altstadt tp. Stade. Blockierte Rettungswege durch Falschparker sind ein Dauer-Ärgernis für die  Feuerwehr in der Stader Altstadt. Einen Vorschlag zur Abhilfe machte auf Anfrage aus der Politik Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney auf der Sitzung des Feuerschutz-Ausschusses Anfang November: die Anschaffung eines kleinen, wendigen, sogenannten Voraus-Löschfahrzeuges, das in den engen Gassen an widerrechtlich...

  • Stade
  • 18.12.18
Panorama
Das WOCHENBLATT hat einmal nachgeschaut, wo im Zentrum von Hanstedt Parkplätze zur Verfügung stehen und welche Regeln dort jeweils gelten
2 Bilder

Parken in Hanstedt

Freundliche Worte, statt teurer Tickets: Hanstedter Geschäftsleute appellieren an Mitarbeiter, Pendler und Kunden, die Parkplätze im Zentrum nicht dauerhaft zu besetzen. mum. Hanstedt. "Wir wollten eine Lösung im Sinne der Kunden finden", sagt Siegfried Dalinger. Vorige Woche traf sich der Chef des gleichnamigen Edeka-Marktes mit Paul Steinkraus (Modehaus Dittmer und Eigentümer des Edeka-Grundstücks) und Günter Rühe (Vorsitzender des Tourismus- und Gewerbevereins Hanstedt) zu eine...

  • Jesteburg
  • 21.11.18
Blaulicht
Brandschaden im Hinterhof    Foto: tp

Nach Altstadt-Feuer in Stade: Brandstiftung ausgeschlossen

Polizei vermutet Fahrlässigkeit als Ursache tp. Stade. Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache für das Feuer in der Nacht auf Mittwoch, 31. Oktober, in der Stader Altstadt aus. Nach bisherigen Ermittlungen entstand der Brand, der sich von einem Müllcontainer in einem Hinterhof "Bei der Börne" auf das Schuhgeschäft Ney und das griechische Restaurant Dionysos ausbreitete, wahrscheinlich durch fahrlässiges Handeln. Wie berichtet, brannten beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr...

  • Stade
  • 09.11.18
Panorama
Philip Maas mit dem Strafzettel

Stadt Winsen ignoriert ein Gerichtsurteil

Vermeintliche Falschparker vor dem Rathaus werden weiterhin zur Kasse gebeten thl. Winsen. Ist das rechtens oder systematische Abzocke, was die Stadt Winsen treibt? Fahrzeuge, die in der Parkbucht gegenüber des Rathauses entgegensetzt der Fahrtrichtung parken, werden aufgeschrieben, die Fahrzeughalter erhalten einen Strafzettel. So passiert ist es jetzt auch Philip Maas: "Ich bin kurz in die Innenstadt gegangen, um etwas zu besorgen. Als ich zehn Minuten später wiederkam, schrieb der...

  • Winsen
  • 31.08.18
Politik
Verkehrsbrennpunkt: die enge Bungenstraße

Repressionen gegen Falschparker in Stade

Lage an der Bungenstraße entschärfen: SPD macht Druck bei der Stadtverwaltung tp. Stade. Eng und gefährlich ist es nach Beobachtung vieler Verkehrsteilnehmer an der Bungenstraße in der Stader Altstadt. Nach mehreren WOCHENBLATT-Berichten über versperrte Rettungswege und teils gewaltsame Platzkonflikte zwischen Rad- und Autofahrern setzt sich nun auch die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Stade um den Ratsherrn Bernd Pensing, Sprecher im Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr, für eine...

  • Stade
  • 06.03.18
Politik
Anwohnerin Susanne Stange und Bürgermeister Gerhard Seba vor dem parkenden Riesen-Wohnmobil
3 Bilder

Park-Zoff trübt Wohn-Idylle in Kutenholz

Gemeinde stellt Poller gegen XXL-Wohnmobil auf / Halter sieht sich als Opfer von Amtswillkür tp. Kutenholz. Es ist elf Meter lang, 2,55 Meter breit und hat jede Menge Zoff-Potenzial „an Bord“: Das XXL-Wohnmobil an der ruhigen Wohnstraße Rohrweg in Kutenholz. Der Jumbo-Camper ist Nachbarn seit Jahren ein Dorn im Auge, weil er nach ihrer Auffassung die Sicht auf die Fahrbahn versperre und mit seinen breiten Reifen den Grünbewuchs auf dem Seitenstreifen zerstöre. Nachdem Gegner die Behörden...

  • Stade
  • 24.01.18
Panorama
Falschparker an der Ecke Bungenstraße/Kehdinger Straße

Stade: Falschparker behindern Retter

bc. Stade. Zum Glück ist dieser Feuerwehr-Einsatz noch einmal glimpflich ausgegangen, ärgerlich sind die Falschparker in der Altstadt jedoch allemal für die Retter. Denn blockieren Pkw, Lkw oder andere Vehikel die Durchfahrt in den schmalen Altstadtgassen, wird es schwierig, den Drehleiter-Wagen rechtzeitig zum Einsatzort zu manövrieren. Aus gegebenem Anlass weist die Feuerwehr auf das Problem hin. Am frühen Sonntagmorgen des 13. August wurden die Rettungskräfte in die Kehdinger Straße...

  • Stade
  • 29.08.17
Politik
Die gekennzeichneten Park-Flächen werden offenbar von vielen Autofahrern ignoriert
2 Bilder

Probleme mit Falschparkern in Horneburg

lt. Horneburg. Im Zuge der Sanierung der Langen Straße gibt es Probleme mit Falschparkern. "Die Leute parken nicht nur in den gekennzeichneten Flächen, sondern überall", sagt Kämmerer Alexander Götz. Weil man aber erstmal "den Ball flach halten" und nicht gleich mit der "finanziellen Keule" kommen wolle, werden nun zunächst rote Info-Zettel verteilt, um die Falschparker zu sensibilisieren. Wer sich aber nicht eines Besseren belehren lasse und weiterhin auf nicht gekennzeichneten Flächen parke,...

  • Stade
  • 08.08.17
Panorama
Der BMW behindert die Sicht des ausfahrenden Fahrzeugführers extrem

"Wie russisches Roulette" - Anwohner der Hoopter Straße beschweren sich über parkende Autos

thl. Winsen. "Es ist eigentlich ein Wunder, dass hier noch kein Unfall passiert ist", schimpfen Anwohner der Hoopter Straße (*Name der Redaktion bekannt). Grund: Auf dem Seitenstreifen parkende Autos versperren ihnen die Sicht, wenn sie von ihren Grundstücken herunterfahren wollen. Schon mehrmals haben sich die Anwohner an den Ortsvorsteher und die Stadt gewandt. Passiert ist jedoch nichts. "Im Gesetz heißt es, dass der Seitenstreifen nicht zur Fahrbahn gehört. Und alles, was nicht dazu...

  • Winsen
  • 30.05.17
Panorama
2 Bilder

Wenn spontane Hilfe teuer wird - Helferin, die im Halteverbot stand, muss zahlen

mi. Buchholz. Die Situation kennt wohl fast jeder: Ein Kind ist mit dem Fahrrad gestürzt, eine alte Dame auf glatter Straße ausgerutscht, sprich: Ein Mitbürger braucht Hilfe. Wer in diesen Momenten eingreift, denkt nicht lange nach, er handelt. Doch Vorsicht: Zu viel Spontaneität beim Engagement für einen Mitbürger kann teuer werden. Das musste jetzt Ursula B. aus Buchholz erfahren. Die Situation: Eine Seniorin droht auf offener Straße zusammenzubrechen. Ursula B. beobachtet das Geschehen....

  • Hollenstedt
  • 21.04.17
Panorama
Anwohner Benno Leverenz kritisiert, dass viele Ortsfremde die Spielstraße als Stellfläche nutzen, obwohl sie das in der Anliegerstraße eigentlich gar nicht dürfen
2 Bilder

Ärgernis Falschparker: "Bitte kontrolliert auch bei uns!"

bc. Stade. Würde die Redaktion des WOCHENBLATT eine Hitliste der Beschwerden an die Hansestadt Stade erstellen, welche uns Leser dankenswerterweise immer wieder mitteilen, wäre Falschparken ganz weit oben in den Charts zu finden. Leute, die wild ihr Fahrzeug abstellen, sind vielen Anwohnern ein bleistiftdicker Dorn im Auge. So auch den Nachbarn Heinz Gramkow und Benno Leverenz. „Offenbar können einige Mitarbeiter des Ordnungsamtes nicht schwimmen, denn sie kontrollieren immer nur innerhalb des...

  • Stade
  • 01.09.15
Panorama
In den schmalen Altstadtgassen ist es für die Feuerwehr manchmal schwierig, zum Einsatzort - in diesem Fall lag er am Cosmae-Kirchhof (hinten re.)  - zu gelangen, sofern Falschparker die Zufahrt behindern

Stade: Falschparker stoppen Feuerwehr

bc. Stade. Mittlerweile ist seine Wut zwar schon wieder etwas verraucht, um im Feuerwehr-Jargon zu sprechen, trotzdem ist der Brand in der vergangenen Woche in Stade (das WOCHENBLATT berichtete) für Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney ein gegebener Anlass, erneut auf die besondere Situation in den schmalen Altstadtgassen hinzuweisen. Auf Nachfrage bestätigt er dem WOCHENBLATT: „Ja, wir hatten ein paar Minuten Zeitverzögerung beim Einsatz, weil wir uns an zwei Autos vorsichtig vorbeizwängen...

  • Stade
  • 18.08.15
Panorama
Bisher ein tägliches Bild seit Einrichtung der Baustelle: Autofahrer haben ihre Fahrzeuge einfach abgestellt und sind zu Fuß weitergegangen
2 Bilder

Jetzt kann es teuer werden

thl. Winsen. Viele Autofahrer kommen offenbar mit der Einbahnstraßenregelung am Von-Somnitz-Ring nicht klar. Aufgrund der Sanierung des Stadtringes kann der Abschnitt zwischen der Eckermannstraße und dem Postweg bis einschließlich Freitag, 31. Juli, nur vom Schanzenring aus kommend befahren werden. Für alle anderen Autofahrer aus Richtung Schlossring ist ab dem WOCHENBLATT-Verlagshaus Endstation. Schon an der Einmündung Bahnhofstraße stehen eine große Bake und ein Schild, das auf die Sackgasse...

  • Winsen
  • 21.07.15
Panorama
Verkehrsüberwacher Jens Hartlef arbeitet mit fünf Kollegen schichtweise von Montag bis Samstag. Originelle Ausreden von Parksündern kennt er zur Genüge
5 Bilder

Falschparkern auf der Fährte

bc. Stade. Mehr als 3.000 reguläre Parkplätze stehen in der Stader Innenstadt zur Verfügung - und trotzdem werden die Leute bei der Suche manchmal erfinderisch. Kassieren sie dann ein Knöllchen, sind sie um originelle Ausreden nicht verlegen. Dass einige Autofahrer dabei den Straßenverkehr behindern, gar Rettungsfahrzeuge blockieren, ist ihnen oft nicht bewusst. Die Hansestadt Stade beschäftigt sechs Verkehrsüberwacher, die montags bis samstags schichtweise auf den Beinen sind, um für...

  • Stade
  • 20.01.15
Politik
Informierten über die Pläne: Ingenieur Hindrick Stüvel, Kleckens Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher, Bürgermeister Dietmar Stadie, Hauptamtsleiter Rainer Alka und Bauamtsleiter Ulrich Bienert
3 Bilder

Klecken: Parkplatz jein - Gewerbegebiet nein

Infoveranstaltung in Klecken: Bürger sind von Gemeindeplänen zu neuen P+R Stellflächen nicht überzeugt mi. Klecken. Ein neuer P+R-Parkplatz für 100 Fahrzeuge an der Bürgermeister-Glade-Straße östlich des Bahnhofs plus Gewerbeflächen, im Extremfall bis zu vier Hektar, auf den Ackerflächen zwischen Bürgermeister-Glade-Straße und Mühelnstraße - mit diesen Plänen geht derzeit die Gemeinde Rosengarten schwanger. Auf einer Informationsveranstaltung in der Grundschule Klecken trafen die Vorschläge...

  • Rosengarten
  • 08.07.14
Politik
Der Parkplatz platzt aus allen Nähten...
4 Bilder

Neue Parkplätze am Bahnhof Klecken notwendig?

Grüne: Nicht Stellplatzmangel, sondern Bequemlichkeit ist die Ursache für das Falschparken in Klecken mi. Rosengarten. Die Parkplätze am Bahnhof Klecken reichen aus, eine Erweiterung des Platzes ist durch die neuen Stellflächen auf dem Rewe-Grundstück unnötig geworden. Diese These brachten jetzt die Grünen im Umweltausschuss aufs Tapet. Eigentlich sprechen die Fakten für sich: Ergab eine Zählung am Bahnhof Klecken durch die Gemeinde im Jahr 2011 noch einen Mittelwert von 140 parkenden...

  • Rosengarten
  • 10.06.14