UWG Jes

1 Bild

Nur ein "drittklassiges Kunstding"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.05.2018

FDP schaltet Landkreis wegen des geplanten Spiegel-Kubus ein.  mum. Jesteburg. Kunsthaus-Kuratorin Isa Maschewski hat für den nächsten Paukenschlag gesorgt: Seit bekannt wurde, dass sie einen Kubus ("Spiegelhaus") mit einer Seitenlänge von jeweils drei Metern zwischen Dorfbrunnen und Pastorenteich in der Nähe des Spethmann-Platzes aufstellen will, wird über das Projekt hitzig diskutiert. Kritiker halten vor allem den...

1 Bild

Jetzt wird verhandelt!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.03.2018

Jesteburger Politiker plädieren für Kreisel-Variante / Eigentümer Meyer hofft auf Abbiegespur mit Ampel. mum. Jesteburg. Das ist ein gutes Ergebnis! Der Ausschuss für Straßen, Wege und Umwelt (SWU) der Gemeinde Jesteburg empfahl am Mittwochabend einstimmig, dass der Vorsitzende Hansjörg Siede (UWG Jes!) mit Bauausschuss-Vorsitzender Britta Witte (CDU) gemeinsam mit der Verwaltung „vertrauensvolle und ergebnisoffene...

1 Bild

Ist das schon Klüngel?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 30.01.2018

Finanziell steht das Wasser Jesteburg bis zum Hals. Das machte unlängst Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper deutlich, der die Prüfung aller freiwilligen Leistungen den Politikern ans Herz legte. Doch Früchte hat sein Appell nicht getragen: SPD, CDU und Grüne haben jetzt beschlossen, das zinslose Darlehen des Vereins „Naturbühne“ in Höhe von 60.000 Euro in einen Zuschuss umzuwandeln. Das bedeutet nichts anderes, als dass der...

1 Bild

„Wir sind der falsche Adressat!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.01.2018

Grüne weisen Pauschalkritik zum Haushalt von Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper zurück. mum. Jesteburg. Jesteburgs Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper sparte im Hinblick auf den aktuellen Haushalt nicht mit Kritik an den Ratsmitglieder (das WOCHENBLATT berichtete). Das wollen die Grünen nicht auf sich sitzen lassen. „Es ist richtig, dass unser Defizit bei den laufenden Haushaltskosten überwiegend wegen der Erhöhung der...

1 Bild

„Es liegt kein Gutachten vor“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.01.2018

UWG Jes! kritisiert Grundstückskauf des Reitverein-Areals. mum. Jesteburg. Gleich für drei Grundstückskäufe gab der Jesteburger Gemeinderat noch im alten Jahr grünes Licht (das WOCHENBLATT berichtete). Für 90 Euro pro Quadratmeter sicherte sich die Gemeinde unter anderem zwei Flächen von Hermann Kröger. Das Areal, auf dem sich derzeit noch der Reitverein Nordheide befindet, misst 20.100 Quadratmeter. Dafür zahlt...

1 Bild

„Das wird Famila nicht retten!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.12.2017

Gemeinderat stimmt neuem städtebaulichen Konzept mehrheitlich zu / UWG glaubt nicht an Erfolg. mum. Jesteburg. „Die Möglichkeit, Famila auf dem ehemaligen Festhallen-Areal anzusiedeln, steht auf tönernen Füßen“, warnt UWG Jes!-Vorsitzender Hansjörg Siede. Nachdem eine zweite Auslegung des Bebauungsplanes erneut an formalen Fehlern und inhaltlichen Schwachpunkten des städtebaulichen Konzeptes gescheitert war (das...

4 Bilder

Jesteburg tritt auf die Kostenbremse

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.11.2017

Sparprogramm: Teilhaushalte sollen um insgesamt 200.000 Euro reduziert werden. mum. Jesteburg. Der Haushaltsentwurf der Gemeinde Jesteburg weist mit einem Verlust von mehr als 600.000 Euro (Ergebnishaushalt) für das kommende Jahr einen neuen Rekord aus. In der Finanzausschusssitzung am Mittwochabend wurde nach einem Ausweg gesucht. „Das große Defizit entsteht durch stark steigende Personalkosten im Bereich der...

2 Bilder

"Nein" zum Sandbarg - Nachsitzen bei Famila

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.11.2017

„Eine Chance wurde vertan“: Jesteburgs SPD, CDU und Grüne lehnen Vorschlag von May & Co. ab. mum. Jesteburg. Das war fast schon zu erwarten! Die Pläne von Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten), ein neues Wohn-Quartier am Sandbarg in Jesteburg zu schaffen (das WOCHENBLATT berichtete), sind im Bauausschuss am Mittwochabend durchgefallen. Konkret ging es um mehr als 130 Wohneinheiten und Gewerbe...

Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 05.09.2017

Jesteburg: Heimathaus | UWG Jes! lädt zum Gedankenaustausch ein. mum. Jesteburg. Die UWG Jes! lädt zu ihrem nächsten Frühschoppen am Sonntag, 10. September, ab 11 Uhr in das Heimathaus (Niedersachsenplatz) ein. Diesmal soll es vor allem um das Thema Sicherheit von Schulkindern im Straßenverkehr gehen. „Nach den Sommerferien nehmen viele Eltern die Schulwege besonders sensibel wahr. Es ist ein guter Zeitpunkt, um gemeinsam in lockerer Atmosphäre...

1 Bild

„80.000 Euro in den Sand gesetzt“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.08.2017

UWG Jes!-Chef Hansjörg Siede kritisiert Jesteburger Tourist-Info. mum. Jesteburg. „Es ist unfassbar, wie locker viele Ratsmitglieder mit unseren Steuern umgehen. Die Gemeinde verfügt kaum noch über finanzielle Spielräume und trotzdem scheinen viele Ratsmitglieder den Ernst der Lage noch immer nicht realisiert zu haben“, sagt UWG Jes!-Chef Hansjörg Siede. Anlass seiner Kritik ist die Tourist-Info, die seit zwei Jahren in...

1 Bild

Neuer Posten für Cornelia Ziegert

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 05.07.2017

Jesteburg bestimmt KWG-Vertreter. mum. Jesteburg. In der letzten Ratssitzung vor den Sommerferien bestimmte der Jesteburger Gemeinderat die Vertreter für die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (KWG). Außer dem Gemeindedirektor (noch Hans-Heinrich Höper) wird Cornelia Ziegert die SPD vertreten. Ziegert setzt sich bereits seit Langem intensiv für „bezahlbaren Wohnraum“ und für weitere Sozialwohnungen in Jesteburg ein. Die...

1 Bild

Jesteburger Gemeinderat: Karin Neudert rückt nach

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 24.06.2017

mum. Jesteburg. Diese Personalie verspricht hitzige Diskussionen: Karin Neudert (70) sitzt ab sofort für die UWG Jes! im Jesteburger Gemeinderat an. Die Vorsitzende des Jesteburger „Podiums“ tritt die Nachfolge von UWG Jes!-Ratsfrau Gabriele Paprotzki an, die ihr Amt zur Verfügung gestellt hatte. Neudert ist quasi vierte Wahl, denn eigentlich wäre laut Liste Heike Paulik-Stein nachgerückt. Doch sie wollte ebenso wenig in den...

2 Bilder

"Verbale Blendgranaten statt inhaltlicher Auseinandersetzung"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 13.06.2017

UWG Jes!-Chef Siede reagiert auf Kritik an der von ihm vorgeschlagenen Richtlinie zur Kulturförderung. mum. Jesteburg. Der Streit zwischen CDU und Grünen auf der einen Seite und der UWG Jes! auf der anderen um eine von der Wählergemeinschaft geforderte neue Richtlinie zur Kulturförderung eskaliert. Während Bernd Jost (CDU) und Karl-Heinz Glaeser (Grüne) Hansjörg Siede und seinen Mitstreitern Engstirnigkeit vorwerfen (das...

1 Bild

Zum Geburtstag gibt es Matjes - UWG Jes! lädt zum Frühschoppen ein

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.06.2017

Jesteburg: Brookhoff | mum. Jesteburg. Am kommenden Sonntag, 11. Juni, feiert die Unabhängige Wählergemeinschaft Jesteburg (UWG Jes!) zwischen 11 und 14.30 Uhr Geburtstag auf dem „Brookhoff“ von Achim Peters in Lüllau. Seit zwei Jahren mischt sich die Wählergemeinschaft aktiv in die Jesteburger Politik ein. „Seit der Gemeinderatswahl im September 2016 stellen wir gemeinsam mit der FDP die zweitstärkste Gruppe im Rat und konnten bereits viele...

2 Bilder

„Engstirnig statt weltoffen“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.06.2017

Neue Richtlinie für Kulturförderung: CDU und Grüne kritisierten UWG-Antrag heftig. mum. Jesteburg. Die UWG Jes! hatte dem Jesteburger Gemeinderat vor der Wahl in Bezug auf die Kulturförderung „eine Verteilung von öffentlichen Geldern nach Gutsherrenart“ vorgeworfen und für eine veränderte Förderpolitik nun eine Vielzahl von Anträgen vorgelegt. Doch es blieb bei Vorschlägen, denn SPD, CDU und Grüne erteilten UWG-Chef...

4 Bilder

„Kunst-Anschlag“ auf Jesteburger Bürger

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 30.05.2017

Kuratorin Isa Maschewski verwandelt schicke Wohnstraße über Nacht zum Schandfleck. mum. Jesteburg. In Jesteburg sind die Anwohner der Straße "Schaftrift“ richtig wütend. Im Zuge des Projekts Kunstpfad wurde quasi über Nacht ein Teil ihrer beschaulichen Wohnstraße in ein Kunstwerk verwandelt. Allerdings ohne dass die Bürger darüber informiert wurden. Bis zu 400 Quadratmeter sollen bis Donnerstag bemalt werden. Die Anwohner...

1 Bild

Viel Steuergeld für Isa Maschewski

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.05.2017

Gemeinde zahlte 10.710 Euro an Kunsthaus-Kuratorin für einen Kunstpfad, den es noch nicht einmal gibt. mum. Jesteburg. Hansjörg Siede, Chef der Wählergemeinschaft UWG Jes!, polarisiert. Allerdings spricht Siede mitunter Dinge aus, die für manche Politiker offensichtlich tabu sind. Ein gutes Beispiel ist der seit Langem geplante Kunstpfad. Siede forderte vorige Woche im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur, die...

2 Bilder

„Heitmann ist zu weit gegangen!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.04.2017

FDP wirft Bürgermeister Amtsmissbrauch vor / „Kritiker sollen mundtot gemacht werden!“ mum. Jesteburg. „Kaum wird die Jesteburger Ratspolitik öffentlich in Frage gestellt, reagieren die kritisierten Ratsmitglieder wie beleidigte Schulkinder“, sagt Frank Gerdes, Sprecher der Jesteburger FDP. Wie berichtet, hatte UWG-Chef Hansjörg Siede SPD, CDU und Grüne Unredlichkeit im Umgang mit dem Investoren-Projekt am Sandbarg...

2 Bilder

"Einseitige Kultur-Förderung!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.04.2017

UWG Jes! will neue Richtlinien / CDU fordert neue Gewerbeflächen und einen „City-Manager“. mum. Jesteburg. Vor gut einem Jahr lud die UWG Jes! zu Vorträgen über ein zeitgemäßes Kulturverständnis ein. Jetzt stellt die Wählergemeinschaft nach weiteren Gesprächen vor, wie die Anregungen von Kulturwissenschaftler Dr. Benno Haller und der freischaffenden Künstlerin Loretta Wollenberg in die Jesteburger Kulturpolitik...

1 Bild

Heitmann kontert UWG-Kritik: „Sind noch im Wahlkampf-Modus!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.04.2017

mum. Jesteburg. Hansjörg Siede, Chef der jungen Wählergemeinschaft UWG Jes!, ist für seine aggressiven Kommentare bekannt. Doch ist Siede jetzt zu weit gegangen? Wie berichtet, hatte er SPD, CDU und Grüne Unredlichkeit vorgeworfen. Siede war nicht einverstanden, dass die Diskussion um das „Sandbarg-Quartier“ nicht mit mehr Zeitdruck verfolgt wird. Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann (Foto) will Siedes Kritik nicht im Raum...

1 Bild

"Das ist unredlich und nicht zum Wohle Jesteburgs!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.04.2017

Sandbarg-Quartier: UWG Jes! kritisiert Vorgehen von CDU, SPD und Grüne. mum. Jesteburg. Die Diskussionen um das Sandbarg-Quartier haben gerade erst begonnen, da zieht auch schon der erste Parteien-Zoff auf. Und selbstverständlich ist es die UWG Jes! die Front gegen die „etablierten“ Parteien macht. Zu recht? Wie berichtet, ist der Verwaltungsausschuss am vorigen Mittwoch der Empfehlung des Bauausschusses gefolgt, die...

2 Bilder

Mega-Projekt am Sandbarg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.03.2017

Ein Projekt dieser Ausmaße hat es in Jesteburg wohl noch nie gegeben! Architekt Ulrich Salvers will nah am Ortskern mehr als 100 Wohneinheiten realisieren. Außerdem plant er Gewerbe auf fast 10.000 Quadratmeter anzusiedeln - darunter auch einen Verbrauchermarkt und ein Kompetenzzentrum. Salvers stellt die Pläne am heutigen Mittwoch im Bauausschuss vor. mum. Jesteburg. Dieses Projekt stellt nahezu alles, was Jesteburg in...

2 Bilder

Lüllau: Die Bürger werden informiert

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.03.2017

Axel Brauer stellt sein neues Konzept für die Bebauung am Lüllauer Kreisel am Montag vor. mum. Jesteburg-Lüllau. In dem kleinen Lüllau - einem Ortsteil von Jesteburg, zu dem auch Thelstorf und Wiedenhof gehören - stimmt die Gemeinschaft. Ein gutes Beispiel für den Zusammenhalt war das Dorffest im vergangenen Jahr. Viele Monate arbeitete ein Arbeitskreis intensiv an den Vorbereitungen für das Fest, das unter dem Motto „Vom...

2 Bilder

"Nur eine Mogelpackung!": Die Zukunft des Gesundheitszentrums in Jesteburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.03.2017

mum. Jesteburg. Die Absage von Ole Bernatzki, Chef des Ambulanten Hauspflege Dienstes (AHD), als Investor in das von Architekt Axel Brauer geplante Gesundheitszentrum zu ziehen, sorgt im Heidedorf für unterschiedliche Reaktionen. Unter dem Strich: Mit CDU, SPD und Grünen sehen die Parteien, die den Grundstücksdeal zu Gunsten von Brauer abnickten, keinen Handlungsbedarf. UWG Jes! und FDP fordern Konsequenzen. Die...

2 Bilder

„Der Schuldenberg wächst!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.03.2017

UWG Jes! lehnt den Haushaltsentwurf für 2017 ab / CDU sieht Jesteburg auf dem richtigen Weg: „Steuereinnahmen steigen!“ mum. Jesteburg. Zahlen lassen sich offensichtlich recht unterschiedlich interpretieren. Während die Wählergemeinschaft UWG Jes! den Ratskollegen von CDU, SPD und Grüne vorwirft, die Gemeinde in den Ruin zu führen und den Haushaltsentwurf für 2017 ablehnt, sieht die CDU dafür überhaupt keinen Anlass. Der...