Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Matschalarm beim Hurricane Festival

Das Gelände glich schon am Freitagabend einer einzigen Matschwüste
bc. Scheeßel. Heftiger Regen hat 75.000 Musikfans bei der 20. Ausgabe des Hurricane Festivals in Scheeßel zugesetzt. Schon Donnerstagnacht hatte ein Unwetter das Festivalgelände auf dem Eichenring und die Campingwiesen drumherum unter Wasser gesetzt. Am Freitagabend musste das Bühnenprogramm dann wegen eines Gewitters für zwei Stunden unterbrochen worden, am Samstag fielen schließlich sämtliche Konzerte aus. Feuerwehr und THW arbeiteten die Nacht durch, um die Wassermassen abzupumpen.

Einige Besucher hatten jedoch keine Lust mehr, so lange in der riesigen Matschwüste zu warten, sie reisten schon am Samstag ab. Diejenigen, die ausharrten, machten auf den Zeltplätzen Party unter ihren Pavillons. Die Belohnung gab es am Sonntag, als endlich das normale Programm abgespult werden konnte. Hauptacts am Sonntagabend sind Mumford & Sons und Deichkind.

Mehr über das Festival, auch über die Einsatzbilanz der Rettungskräfte, lesen Sie am Mittwoch in Ihrem WOCHENBLATT.