"Arche Noah" freut sich über U-Form: Gemeinderat Apensen entschiedet sich für größere Variante des Kita-Gebäudes

So soll das neue Kita-Gebäude in Apensen aussehen
2Bilder
  • So soll das neue Kita-Gebäude in Apensen aussehen
  • Foto: Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter, Harsefeld
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

Die Entscheidung ist gefallen: Der Gemeinderat Apensen will für die neue Kindertagesstätte die größere Variante der beiden vom Architekten Prof. Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Peter vorgestellten Gebäude bauen. Die einzige Abweichung vom ursprünglichen Plan: Weil ein Nachbar, der der Gemeinde für den Bau des Kita-Gebäudes einen Teil seines Grundstücks verkauft, die offene Seite mit dem Spielplatz nicht in seine Richtung ausgerichtet haben möchte, wird das Gebäude gedreht. Die offene Seite zeigt jetzt nicht mehr in Richtung Westen sondern 'gen Süden, also zur Schulmensa. Die Kosten inklusive Ausstattung liegen bei rund 1,7 Millionen Euro. "Wir freuen uns riesig", sagt Dorothea Knoll, Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte Arche Noah in Apensen, zu der dann auch die neue Einrichtung gehört. Bis das Gebäude fertig ist, hat die Arche Noah für 20 Kinder, die in diesem Kindergartenjahr neu aufgenommen werden, eine Außenstelle im Gemeindehaus eingerichtet. Start ist am 18. August. Dorothea Knoll hofft, und so ist es auch geplant, dass das neue Haus zum Start des Kindergartenjahres im Sommer 2016 fertig ist.

So soll das neue Kita-Gebäude in Apensen aussehen
Freut sich über die Entscheidung für die U-Form-Variante: Kita-Leiterin Dorothea Knoll

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen