Buchholz
Pistole statt Fahrschein im Zug vorgezeigt

thl. Buchholz. Bundespolizisten mussten auf dem Bahnhof in Buchholz tätig werden, weil drei junge Männer für Aufregung sorgten. Die Typen fuhren mit dem Zug, ohne eine erforderliche Fahrkarte zu besitzen. Dabei lösten sie einen Blaulichteinsatz aus. Doch dies war nicht der alleinige Grund für das schnelle Einschreiten der Landes- und Bundespolizisten. Die Männer hatten polizeilich einiges mehr zu bieten.

Der 18-jährige Deutsche fuhr hier ohne Fahrschein, stand augenscheinlich unter dem Einfluss Drogen und führte auch Betäubungsmittel mit sich. Der 19-jährige Guineer hatte keinen Fahrschein, aber dafür eine Gesundheitskarte in seinem Besitz, die sehr offensichtlich nicht ihm gehörte. Zum Schluss war dann noch der 22-jährige Mann aus Sierra Leone, der auch noch eine griffbereite und geladene Druckluft-Pistole und eine nicht unerhebliche Menge an unterschiedlichen Betäubungsmitteln mit sich führte. Dabei machte die Druckluft-Pistole im Modell Glock einen täuschend echten Eindruck und konnte erst bei genauer Begutachtung als Druckluft-Pistole erkannt werden.
Nur dem beherzten und überlegten Einschreiten der Kollegen von Landes- und Bundespolizei ist es zu verdanken, dass es hierbei zu keinen Verletzungen der Beschuldigten oder von unbeteiligten Dritten gekommen ist. Die Betäubungsmittel und die Druckluft-Waffe wurden beschlagnahmt und alle drei Männer wurden mit den jeweiligen Strafanzeigen dann vor Ort entlassen.

Exhibitionist im Metronom in Winsen
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.