Kai Wedler soll Polizisten geschlagen haben
Prozess gegen Dachdecker beginnt

Kai Wedler bestreitet, handgreiflich geworden zu sein
  • Kai Wedler bestreitet, handgreiflich geworden zu sein
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Am kommenden Mittwoch beginnt vor dem Amtsgericht Tostedt der Prozess gegen Kai Wedler. Dem Dachdecker aus Buchholz werden ein tätlicher Angriff auf Polizeivollzugsbeamte sowie Körperverletzung vorgeworfen.
Wie berichtet, wollten 24 Beamte, u.a. zwei Hundeführer, aus verschiedenen Polizeikommissariaten im Juni 2020 eine private Feier auflösen, zu der Wedler rund 40 Mitarbeiter und deren Angehörige eingeladen hatte. Dem Dachdecker wird vorgeworfen, aus dem Gebäude gestürmt zu sein, einen Beamten geschlagen und dabei verletzt zu haben. Wedler bestreitet das und verweist auf die Aufnahmen einer Bodycam, die ein Polizeibeamter trug und mit der dieser die Szene filmte. Die Staatsanwaltschaft Stade hatte im Juli das Ermittlungsverfahren gegen Wedler zunächst eingestellt, nach einer neuerlichen Auswertung der Bodycam-Aufnahmen vom Einsatz durch eine andere Staatsanwältin aber nach eigener Aussage doch Anhaltspunkte gefunden, dass Wedler den Polizeibeamten geschlagen habe.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.