2.500 Euro für neue Bäume

Rotary-Präsident Torsten Repenning (li.) sowie Rotarierin Kerstin Witte (3. v. li.) freuen sich über die Spende von "Meinsbur"-Inhaber Niels Battenfeld und seiner Lebensgefährtin Amelie Polter
  • Rotary-Präsident Torsten Repenning (li.) sowie Rotarierin Kerstin Witte (3. v. li.) freuen sich über die Spende von "Meinsbur"-Inhaber Niels Battenfeld und seiner Lebensgefährtin Amelie Polter
  • Foto: mum
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

"Meinsbur"-Inhaber Niels Battenfeld unterstützt Rotary Club Buchholz in der Nordheide bei Pflanzaktion.

mum. Bendestorf. Bereits am Freitag, 15. März, wird das neue "Meinsbur" in Bendestorf öffnen (das WOCHENBLATT berichtete). Eigentümer Niels Battenfeld gelang es mit seinem Team innerhalb weniger Wochen, das gesamte Gebäude - Restaurant und Hotel - komplett neu zu gestalten. Ein großer Teil des Inventars wurde dabei im Zuge eines "Möbelbasars" verkauft. Außer professionellen Antiquitätenhändlern waren auch Stammgäste dabei, die sich ihre persönliche Erinnerung sichern wollten. Möbel, Lampen, Bilder, Geschirr und Gläser - nahezu das gesamte Inventar wurde verkauft.
Einen Teil der Einnahmen übergaben jetzt Niels Battenfeld und seine Lebensgefährtin Amelie Polter an Torsten Repenning, Präsident des Rotary Clubs Buchholz in der Nordheide. Das Geld - insgesamt 2.500 Euro - soll für weitere Baumpflanzungen verwendet werden. Die Rotarier hatten im vorigen Jahr 45 Apfelbäume am "Sniers Hus" in Holm-Sep­pen­sen, am Schulzentrum "Am Kat­ten­berg" in Buchholz und am Bag­ger­see in Todt­glü­sin­gen gepflanzt. "Mit der Spende wollen wir diese Aktion fortsetzen", so Repenning. Die Rotarier brachten sich während des Basars ebenfalls ein - allen voran "Kuhn+Witte"-Geschäftsführerin Kerstin Witte. Sie war es auch, die den Kontakt zwischen Battenfeld und dem Rotary Club herstellte. Wo die Bäume gepflanzt werden sollen, steht noch nicht ganz sicher fest. "Unter anderen liegt eine Anfrage der Jesteburger Oberschule vor", so Repening. "Uns wäre es am liebsten, wenn wir weitere Standorte in der Samtgemeinde Jesteburg genannt bekommen." Interessenten können sich gern an Torsten Repenning wenden - am besten via Email an torsten.repenning@gmx.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.