Junge Klimaschützer im Hallenbad

Das Hallenbad war am Mittwoch für Spiele der "Klimaschützer" geblockt
2Bilder
  • Das Hallenbad war am Mittwoch für Spiele der "Klimaschützer" geblockt
  • hochgeladen von Oliver Sander

Abschluss des Projekts von Stadtwerken und Greenpeace Buchholz / Freibadsaison beginnt am heutigen Samstag

os. Buchholz. Bevor das Buchholzer Hallenbad in wenigen Wochen - vom 19. bis 30. Juni - für die jährliche Revision geschlossen wird, herrschte dort am vergangenen Mittwoch reges Treiben: Mehr als 200 Grundschüler aus Buchholz durften dort als Abschluss und Höhepunkt des Projekts „Buchholzer Klimaschützer“ an vielen Spielstationen toben. Für die Sicherheit und attraktive Spiele sorgten ehrenamtliche Helfer des DLRG-Ortsvereins Buchholz.
Wie berichtet, versuchten Drittklässler aus verschiedenen Buchholzer Grundschulen sowie Schüler der Förderschule An Boerns Soll in dem Projekt der Stadtwerke Buchholz und von Greenpeace herauszufinden, wie sich steigende Temperaturen auf unseren Planeten auswirken und wie der Einzelne täglich etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Ein zentrales Thema war der Stromverbrauch. „Das Thema ist wichtig und ermöglicht uns eine unkomplizierte Öffentlichkeitsarbeit“, sagte Jan Bauer, Vertriebschef der Stadtwerke. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und darf sich jetzt „Buchholzer Klimaschützer 2017“ nennen.
Die Stadtwerke bereiten sich jetzt auf die nächste wichtige Phase vor: Am heutigen Samstag, 20. Mai, beginnt die Freibadsaison in der Einrichtung am Holzweg 10. Sie dauert bis zum 10. September. In den vergangenen Wochen haben die Stadtwerke den gesamten Umzugstrakt des Freibades umgebaut. „Wir haben alle Duschen, Toiletten und Lampen modernisiert, die Gäste werden sich sehr wohlfühlen“, erklärt Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer. Um den Besuch im Buchholzer Freibad noch attraktiver zu machen, richten die Stadtwerke dort in der kommenden Woche ein WLAN-Netz ein.
• Die Öffnungszeiten: montags bis freitags 6.30 bis 20 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 8 bis 20 Uhr. Die Einzelkarte kostet für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder und Jugendliche zwischen vier und bis 18 Jahren 2 Euro. Jüngere Kinder haben freien Eintritt. Für eine Zehnerkarte zahlen Erwachsene 30 Euro, für Kinder und Jugendliche 16 Euro, für eine 100-Tages-Karte werden 75 Euro (Erwachsene) bzw. 55 Euro (Kinder und Jugendliche) fällig.

Das Hallenbad war am Mittwoch für Spiele der "Klimaschützer" geblockt
Freuen sich auf die Freibadsaison: Dr. Christian Kuhse (li.), Geschäftsführer der Stadtwerke Buchholz, und Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen