Stadt Buchholz würdigt das Engagement Ehrenamtlicher

Wurden mit Ehrennadeln bzw. -medaille der Stadt Buchholz ausgezeichnet (v. li.): Horst Gollnick, Nick Müller, Hans-Günther Weber und Knut Rahmlow   Foto: bim
5Bilder
  • Wurden mit Ehrennadeln bzw. -medaille der Stadt Buchholz ausgezeichnet (v. li.): Horst Gollnick, Nick Müller, Hans-Günther Weber und Knut Rahmlow Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Buchholz. Verdiente Bürger zeichnete jetzt die Stadt Buchholz mit Ehrennadeln und Ehrenmedaille in der voll besetzten Waldschul-Aula aus. Dank einer Entscheidung des Rates und einer Anregung des Jugendrates gab es diesmal zwei Premieren: Eine Ehrennadel ging an einen Bürger, der zwar nicht in Buchholz lebt, sich hier aber in vorbildlicher Weise engagiert. Und die erstmals verliehene Ehrenmedaille erhielt ein Jugendlicher.
Die Geehrten:
Horst Gollnick:
Das Engagement des Ehrenamtlers aus Dibbersen wurde von Dibbersens Ortsbürgermeister Christian Horend gewürdigt. Horst Gollnik habe in verschiedenen Vereinen Verantwortung übernommen, u.a. im Männergesangverein Dibbersen, dem er seit 1968 angehört. "Er macht Dibbersen mobil", sagte Horend zu dem "DiDa-Mobil", mit dem Horst Gollnick zweimal pro Woche Senioren aus Dibbersen und Dangersen zum Einkaufen fährt. Außerdem führte der Geehrte den Spielmannszug des örtlichen Schützenvereins als Tambour an und bildet seit 26 Jahren junge Menschen an Instrumenten aus. Dabei beweise er nahezu grenzenlose Geduld und hohe Flexibilität, um sich nach dem Kalender der Jugendlichen zu richten. "Ein Kindergarten wäre ohne Horst nicht vorstellbar", so Horend. Horst Gollnick sei der "gute Geist der 'Rappelkiste'", sein Engagement gehe weit über die Tätigkeit eines Hausmeisters hinaus. "Er wird geschätzt, zeichnet sich durch seine große Hilfsbereitschaft aus und hat immer ein offenes Ohr", so Horend.
Knut Rahmlow: Seine Verdienste in der Jugendwerkstatt der Stadt Buchholz seit dem Jahr 2009 wurden von deren Leiter Hans-Jörg Gramatke gewürdigt. "Knut, Du bist ein klasse Typ", sagte der Laudator zu der Geduld und dem Einfühlungsvermögen des seit 1972 in Buchholz lebenden, gebürtigen Stettiners, wenn er den jungen Menschen in der Jugendwerkstatt bei der beruflichen Orientierung hilft und ihnen Nachhilfe in Mathematik gibt. Knut Rahmlow engagiert sich weiterhin seit 2006 im Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop und auch in der Deutsch-Indischen Gesellschaft. Eine weitere Leidenschaft des aufgeschlossenen Geehrten ist seit 2014 der Videoclub Hamburg. Davon profitiert auch die Jugendwerkstatt, denn jedes Jahr dreht Knut Rahmlow einen Film mit den Jugendlichen.
Hans-Günther Weber: Das Engagement des Kakenstorfers als langjähriger Vorsitzender des SV Trelde (ab 1994) und später des SV Trelde-Kakenstorf (von 2010 bis 2018) sowie in der Arbeitsgemeinschaft Buchholzer Sportvereine würdigten seine Vorstandskollegin Rita Kasimir und sein Nachfolger Uwe Lange. Der gebürtige Schwarzwälder engagierte sich ab 1984 im Sportverein und übernahm verschiedene Funktionen, u.a. als Herausgeber der Vereinszeitung und im Festausschuss. "Er hat im sportlich-menschlichen Bereich stets ein offenes Ohr und kann vermitteln", so Rita Kasimir. Unter Hans-Günther Webers Federführung bereitete der Vorstand ab Herbst 2009 auch die Zusammenführung der beiden benachbarten Sportvereine vor. In seiner Amtszeit wurde das Angebot der Sportgruppen kontinuierlich ausgebaut, u.a. um Gesundheitssport, verschiedene Turngruppen, Babys in Bewegung, Pilates, Zumba, Kindertanz und Nordic Walking. Ebenso legte Hans-Günther Weber Wert auf Weiterbildungen für Übungsleiter. Die Mitgliederzahl stieg von 560 auf 1.120. Bei der Mitgliederwerbung war der Geehrte durchaus kreativ, überreichte etwa einen Flyer aus dem Auto heraus an eine junge Mutter mit Kinderwagen, berichtete Uwe Lange. Seit der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr ist Hans-Günther Weber Ehrenvorsitzender des Sportvereins.
Nick Müller: Der Waldschüler, dessen Engagement Schulleiterin Kirsten Fuhrmann würdigte, hilft täglich morgens als Schülerlotse Kindern über die Straße. Er ist Klassen- und Schülersprecher. "Das Besondere bei ihm: Er hat als Schülersprecher einen Sitz im Schulausschuss, und Nick geht hin", lobte Kirsten Fuhrmann. Der junge Mann ist außerdem Streitschlichter, unterstützt den Hausmeister, erfüllt ihm übertragene Aufgaben gewissenhaft und engagiert sich auch in der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz. "Jugendliche sollen für ihre Bedürfnisse einstehen. Das macht Nick in ausgezeichneter Weise", so Kirsten Fuhrmann. Sie bedauert, dass Nick die Schule nach der neunten Klasse verlässt, um im Sommer eine Ausbildung zum Dachdecker aufzunehmen.

Ehrenamt ist vielfältig

Der Nachmittag habe die Vielfalt des Ehrenamtes gezeigt, so Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Die Feier bot auch Anlass, allen Ehrenamtlichen Dank auszusprechen. Röhse erinnerte an die vor einem Jahr rund um die Buchholz Galerie von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften durchgeführten Terrorabwehrübung. Die Atmosphäre sei bedrückend gewesen. Die "Verletzten" seien in der Einkaufspassage fast ausschließlich von Ehrenamtlichen versorgt worden. Dabei wurde ihm einmal mehr bewusst: "Wir sind in vielen Bereichen aufs Ehrenamt angewiesen. Die Übung hat gezeigt, dass das gesamte Rettungswesen ohne Ehrenamtliche nicht funktionieren würde", so Röhse.
Laut Statistik würden sich deutschlandweit 30 Prozent der Menschen ehrenamtlich engagieren, in Niedersachsen seien es 70 Prozent, berichtet der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke. In Buchholz seien es offenbar sogar weit über 80 Prozent. Ihnen dankte er für die vielen Stunden ihres Einsatzes und wünschte sich, dass dieses Engagement anhält.
Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Ralf Lehnert vom Stadtorchester Buchholz. 

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.