"Uns eint die Lust am Schreiben"

Werben für die Schreibgruppe "Tintenklecks": (v. li.) Eva Stab, Hildegard Schaefer und Renate Komm
2Bilder
  • Werben für die Schreibgruppe "Tintenklecks": (v. li.) Eva Stab, Hildegard Schaefer und Renate Komm
  • hochgeladen von Oliver Sander

Kreatives Gruppe seit fast 20 Jahren: "Tintenklecks" in Buchholz sucht neue Mitglieder

os. Buchholz. Einmal im Monat, an jedem zweiten Dienstag, rauchen im Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop in Buchholz die Köpfe: Die Mitglieder der offenen Schreibwerkstatt "Tintenklecks" treffen sich dann, um kurze Geschichten zu schreiben und dabei ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. "Die ganze Welt besteht aus Geschichten, hier kann ich mir die schreiben, die ich wirklich mag", sagt Hildegard Schaefer, die schon seit 19 Jahren Mitglied bei "Tintenklecks" ist. Derzeit besteht die Gruppe aus sieben Personen. "Wir suchen dringend weitere Mitglieder", erklären Hildegard Schaefer und ihre Mitstreiterinnen Eva Stab und Renate Komm.
Die Schreibgruppe ging aus der Schreibwerkstatt "Erinnern, Fantasieren, Schreiben" hervor, die Günter Kolb im November 1998 in der Buchholzer Stadtbücherei durchführte. "Danach kamen einige Teilnehmerinnen auf mich zu mit der Bitte, dass man sich öfter trifft", erinnert sich Günter Kolb. Gesagt, getan: Fortan gab es regelmäßige Veranstaltungen im Kaleidoskop, das damals noch an der Hamburger Straße war. Zuerst hieß das Projekt "Buchholzer Schreibgruppe", dann "Buchholzer Poetenwerkstatt", später dann "Tintenklecks".
Das Vorgehen blieb immer gleich: Günter Kolb gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Aufgabe, die diese innerhalb von 20 Minuten umsetzen sollten. "Es geht nicht darum, eine vollständige Geschichte zu schreiben, sondern einen Anfang zu schaffen", erklärt Hildegard Schaefer. Das Ergebnis wird dann präsentiert und diskutiert, ob sich der Autor auf dem richtigen Weg befindet oder wo er nachbessern kann. Günter Kolb hat zwei Sammlungen mit den Texten der "Tintenklecksler" herausgebbracht - "Blattwerk" im Jahr 2001 und "Ruhestörung" im Jahr 2006. "Unser primäres Ziel ist es aber nicht, dass unsere Geschichten irgendwann veröffentlicht werden. Uns eint die Lust am Schreiben", erklärt Hildegard Schaefer.
Günter Kolb hat sich mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen vom "Tintenklecks" verabschiedet. Die aktuellen Hobbyautorinnen wollen sein Projekt gerne fortsetzen. "Dieses tolle Projekt darf nicht einschlafen", sagen Hildegard Schaefer, Renate Komm und Eva Stab. Dafür bedürfe es allerdings dringend neuer Teilnehmer: Jeder ist willkommen, spezielle Voraussetzungen benötigen Interessenten nicht. Einfach vorbeikommen und sich den "Tintenklecks" anschauen. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 13. Februar, ab 19 Uhr im Kaleidoskop an der Steinstraße 2 statt.

Werben für die Schreibgruppe "Tintenklecks": (v. li.) Eva Stab, Hildegard Schaefer und Renate Komm
Initiator des "Tintenklecks": Günter Kolb
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Panorama

Ab Montag gelten strenge Kontaktbeschränkungen
Corona: Leben wird weitgehend heruntergefahren

(os). Nach dem starken Anstieg der Infektionszahlen in den vergangenen Tagen hatte sich dieser Schritt angekündigt: Das öffentliche Leben in Deutschland wird zum zweiten Mal nach März weitgehend heruntergefahren. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer einigten sich auf strikte Maßnahmen, um der zweiten Corona-Welle zu begegnen. Sie umfassen vor allem strenge Kontaktbeschränkungen und das Aussetzen der allermeisten Kultur- und Freizeitaktivitäten. Anders als im März...

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben / Corona-Ampel steht...

Politik

Kommentar zum neuen Shutdown
Eigenverantwortung hat nicht funktioniert

Jetzt haben wir den nächsten Shutdown. "Wir befinden uns zu Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Die betrifft uns alle. Ausnahmslos", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstagmorgen. Wer dem vehement widerspricht, verteidigt weder individuelle Grundrechte noch die parlamentarische Demokratie.  Richtig ist, dass manche Einschränkungen für sich und isoliert betrachtet zu streng erscheinen. Auf das Gesamtpaket kommt es nämlich an....

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen