Da Vandalismusschäden am Bahnhof zunehmen, engagiert die Stadt einen Wachdienst
Buchholz: Kontrollen im P+R-Parkhaus

Unbekannte verunstalten das Parkhaus Süd immer 
wieder mit unansehnlichen Graffiti
  • Unbekannte verunstalten das Parkhaus Süd immer
    wieder mit unansehnlichen Graffiti
  • Foto: Helms
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Weil die Vandalismusschäden im P+R-Parkhaus Süd am Buchholzer Bahnhof überhandgenommen haben, hat die Stadt Buchholz jetzt einen Wachdienst engagiert. "Die Objektschützer kontrollieren unregelmäßig, aber häufig das Parkhaus", kündigt Jürgen Steinhage, Leiter des Fachbereichs Betriebe, an.
Abends, nachts und an den Wochenenden sei im Parkhaus Süd Party angesagt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Das wäre nicht so schlimm, wenn die Parkhausgänger nicht wie die Vandalen hausen würden. Sie demolierten Schilder, Automaten, Türen, Elektronik sowie Parkscheinautomaten und sprayten Graffiti an die Wand, "was die Dosen hergeben". "Die Zerstörungswut kennt keine Grenzen", kritisiert Steinhage. Das Parkhaus werde dadurch nicht nur unansehnlich, die Beseitigung der Schäden gehe vor allem enorm ins Geld.
Der Wachdienst darf Platzverweise aussprechen und bekommt im Fall der Fälle Unterstützung durch die Polizei. "Wir hoffen, dass das Problem damit künftig abgestellt ist", betont Jürgen Steinhage. Die Kontrollen haben bereits begonnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.