DRK ruft Fußballer zur Spendenaktion auf
Blutspendemeister werden

Eine tolle Idee des DRK: Vereine können Blutspendemeister werden
  • Eine tolle Idee des DRK: Vereine können Blutspendemeister werden
  • Foto: DRK
  • hochgeladen von Oliver Sander

(mum). Der DRK-Blutspendedienst NSTOB (steht für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen) "pfeift" am 1. März die fünfte Blutspendemeisterschaft an. Bis zum 31. Mai können Amateurfußballer auf den Blutspendeterminen des DRK mit ihrer Blutspende nicht nur Leben retten, sondern auch für ihren Verein abstimmen und diesen zum Blutspendemeister machen. Gestartet in Niedersachsen, wird die Aktion in diesem Jahr von den fünf Landesfußballverbänden in Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.
Nur als echtes Team kann man im Mannschaftssport erfolgreich sein. Teamgeist haben die Kicker schon bei den vergangenen Blutspendemeisterschaften unter Beweis gestellt. 2019 setzten sich allein in Niedersachsen knapp 11.000 Fußballfreunde mit ihren Blutspenden für die gute Sache ein. In diesem Jahr soll die Teilnehmerzahl noch einmal gesteigert werden. "Je mehr Leute zur Teilnahme animiert werden, desto sicherer können wir Patienten im Frühjahr mit Blutkonserven versorgen", sagt Markus Baulke, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes NSTOB. "Dabei steht die Gemeinschaft im Verein im Mittelpunkt. Die Vereine können sich für andere einsetzen und dabei Spaß haben."
Mitmachen ist ganz einfach: Freunde, Fans und Unterstützer des Vereins mobilisieren; gemeinsam bis zum 31. Mai auf einem Spendetermin des DRK-Blutspendedienstes Blut spenden; Teilnahmecode erhalten und für den Fußballverein seiner Wahl abstimmen unter www.blutspendemeister.de.
Jeder eingelöste Code bringt einen Punkt für den angegebenen Verein. Die Vereine mit den meisten Stimmen gewinnen in ihrem Bundesland-Ranking. Zu gewinnen gibt es hochwertige Trikotsätze und Fußbälle. Teilnahmeberechtigt sind alle Amateurfußballvereine, die im Fußballverband in Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern registriert sind.
• Alle Informationen und Materialien zur Aktion sowie den aktuellen Tabellenstand finden Sie unter www.blutspendemeister.de.

15.000 Blutspenden pro Tag

Blutspender sind Lebensretter. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK-Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als 75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.
Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienstes NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender einen amtlichen Lichtbildausweis.
• Alle Termine und Informationen zur Blutspende sind online unter www.blutspende-leben.de oder über die kostenlose Service-Hotline 0800 11 949 11 abrufbar. Jeder gesunde Erwachsene kann spenden Blutspender sind Lebensretter. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK-Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als 75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.
Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienstes NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender einen amtlichen Lichtbildausweis.
• Alle Termine und Informationen zur Blutspende sind online unter www.blutspende-leben.de oder über die kostenlose Service-Hotline 0800 11 949 11 abrufbar.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen