Orientierung im Ernährungsdschungel
Einfacher Gentest als persönlicher Wegweiser zu gesundem Essen

Gut versorgt mit vitaminreichem Gemüse, gesunden Fetten und der richtigen Menge an Proteinen und Kohlenhydraten: Das ist auch in vielen Familien ein wichtiges Thema
  • Gut versorgt mit vitaminreichem Gemüse, gesunden Fetten und der richtigen Menge an Proteinen und Kohlenhydraten: Das ist auch in vielen Familien ein wichtiges Thema
  • Foto: djd-k/Leichter Leben/Valerii-stock.adobe.com
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Es hat sich zu einem der großen Trendthemen entwickelt: Gesundes Essen ist buchstäblich in aller Munde. Tatsächlich aber haben viele Menschen mit der alltäglichen Umsetzung Probleme und sind von der Bandbreite der unterschiedlichen Ernährungsformen überfordert. Sie fragen sich: Wie esse ich nun richtig? Viel Obst und Gemüse, hochwertige Pflanzenöle, ausreichende Proteinzufuhr über Fleisch oder Fisch, Low Carb, Vegan oder Paleo? Grundsätzliche Empfehlungen geben etwa die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) und andere Fachgesellschaften. Demnach sollen wir 10 bis 15 Prozent Proteine, 45 bis 55 Prozent Kohlenhydrate und 25 bis 35 Prozent Fette essen.
Im statistischen Schnitt kann dies zwar durchaus richtig sein, aber passt dieser Rat auch für jeden Einzelnen? Denn bekanntlich tickt jeder Stoffwechsel anders. Einen ganz individuellen Ansatzpunkt für gesunde und zugleich figurbewusste Ernährung bietet darum das Konzept von "Leichter leben in Deutschland" mit seinem LLiD Meta-Check. Mithilfe moderner Gendiagnostik wird dabei der jeweilige Essenstyp ermittelt. Dadurch ergeben sich statt allgemeiner Empfehlungen konkrete Ergebnisse. Jeder Kunde erfährt ganz genau, was sein Stoffwechsel benötigt, wie viel Fett, wie viel Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Brot, wie viel Fleisch und Fisch für ihn persönlich optimal und damit gesund sind. Er kann erkennen, ob vegetarische Kost für ihn geeignet ist oder in seinem Fall eher ungünstig. Das Prozedere ist ganz einfach: Über 700 Apotheken in Deutschland entnehmen mit einem speziellen Wattestäbchen von der Mundschleimhaut etwas Zellmaterial. Die Anlaufstellen sind auf der Website www.llid-metacheck.de unter "Beratersuche" zu finden. Ist keine Apotheke in der Nähe, dann lässt sich unter www.llidshop.de ein Entnahme-Set auch per Post bestellen
Nach kurzer Zeit bekommt man dann eine ausführliche, verständliche Laboranalyse inklusive wertvoller Informationen zur Hunger- und Sättigungssteuerung, zu einem eventuellen Jo-Jo-Effekt und zum optimalen Sport. Dazu gibt es ein speziell für die jeweilige Person gedrucktes Kochbuch, welches alle genetischen Analysedaten berücksichtigt. So schafft man sich eine Grundlage für gesunde Ernährung fernab von Schätzungen und Ideologien.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen