Von der 1. bis zur Regionalliga
Deutsche Elite turnt in Buchholz

Felina Voges (sitzend) zeigt es an: Das Turn-Team Kiehn Group ist guter Dinge vor dem Heimwettkampf. Zu sehen sind: (v. li.) Trainerin Katharina Kort, Karina Schönmaier, Jasna Ruge, Mareen Jacobs, Lisa Unger, Jalin Möhlenbrock, Paula Heide und Trainerin Susanne Tidecks
2Bilder
  • Felina Voges (sitzend) zeigt es an: Das Turn-Team Kiehn Group ist guter Dinge vor dem Heimwettkampf. Zu sehen sind: (v. li.) Trainerin Katharina Kort, Karina Schönmaier, Jasna Ruge, Mareen Jacobs, Lisa Unger, Jalin Möhlenbrock, Paula Heide und Trainerin Susanne Tidecks
  • hochgeladen von Oliver Sander

(cc/os). Mit dem Deutschlandpokal hat die Turnabteilung von Blau-Weiss Buchholz bereits ein nationales Turnier ausgetragen. Aber nie war die Zahl hochklassiger Athletinnen in der Nordheidehalle (Holzweg 4) in Buchholz größer, als sie am Samstag und Sonntag, 2. und 3. November, sein wird: Zu Gast sind rund 350 Turnerinnen der 1., 2. und 3. Bundesliga sowie der Regionalligastaffel. Blau-Weiss Buchholz richtet die Wettkämpfe gemeinsam mit dem Kooperationspartner, dem Turn-Team Kiehn Group Lüneburg-Buchholz, aus. "Für uns ist das eine tolle Veranstaltung. Unsere Turnerinnen bekommen vor heimischem Publikum die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben", sagt Blau-Weiss-Trainerin Susanne Tidecks, die das heimische Team gemeinsam mit Katharina Kort auf die besondere Aufgabe vorbereitet.
Die Gastgeberinnen stehen als Aufsteiger in der 2. Bundesliga derzeit auf Platz fünf, der den Klassenerhalt bedeuten würde. "Mit Unterstützung des Publikums könnten wir bestimmt ein, zwei Plätze vorrücken", hofft Tidecks auf viel Zuspruch. Das Besondere am Turn-Team Kiehn Group Lüneburg-Buchholz: Die Akteurinnen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren wurden allesamt in kleinen Vereinen groß, anders als die Teams aus den Leistungszentren wie Chemnitz. An den Start gehen werden Karina Schönmaier, Jalin Möhlenbrock, Lisa Unger (alle Blau-Weiss Buchholz), Jasna Ruge (TC Hamburg), Mareen Jacobs (Blau-Weiss Buchholz/TC Hamburg), Paula Heide (Blau-Weiss Buchholz/TSV Brietlingen) sowie als Gaststarterin die WM-Teilnehmerin Lucie Jirikova aus Brünn/Tschechien.
Bereits am Mittwoch, 30. Oktober, beginnen die Aufbauarbeiten in der Halle. Am Freitag, 1. November, ist die Halle von 16 bis 20 Uhr für das offene Podiumstraining zugänglich. Am Samstag, 2. November, beginnt um 10 Uhr der erste Durchgang der Bundesliga-Turnerinnen. Um 10.40 Uhr turnen sich die acht Zweitliga-Mannschaften ein, deren Wettkampftag zwischen 12 und 15 Uhr stattfindet. Der Wettkampf der Erstligisten beginnt um 17 Uhr und wird um voraussichtlich 20 Uhr beendet sein. Am Start sind auch nationale Stars wie die WM-Teilnehmerinnen Kim Bui, Elisabeth Seitz, Emilie Petz oder Emma Höfele. Auch internationale Asse sind in Buchholz dabei.
Am Sonntag, 3. November, ist bereits um 8 Uhr der Beginn für die Turnerinnen der 3. Bundesliga. Die Wettkämpfe finden von 10 bis 13.30 Uhr statt. Im Anschluss daran treten die Turnerinnen der Staffel Nord der Regionalliga zu ihrem dritten Wettkampftag an. Der Wettkampf beginnt um 15 Uhr und endet um 18 Uhr.
Der Niedersächsische Turner-Bund wird mit vier Teams am Start sein: In der 1. Bundesliga die KTG Hannover mit ihrer ersten Mannschaft, in der 2. Bundesliga das Turn-Team Kiehn Group Lüneburg-Buchholz mit Turnerinnen von Blau-Weiss Buchholz. In der Regionalliga turnen die zweiten Mannschaften der KTG Hannover und des Turn-Teams Kiehn Group Lüneburg-Buchholz - mit Joelle Peters, Emma Schruhl, Nike von Elsner, Gwendolyn Patorra, Christina Miller, Katharina Richter, Anna-Marie Jandke, Fiona Butters, Angelina Behn und Hannah Beyer (TC Hamburg). Auch der Verband für Turnen und Freizeit Hamburg wird in der Regionalliga mit dem Team der HT16/KTG Lüneburger Heide am Start sein.
• Eintrittskarten an der Tageskasse kosten am Samstag 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder sowie am Sonntag 10/5 Euro. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist in der benachbarten Boulderhalle gesorgt.

Felina Voges (sitzend) zeigt es an: Das Turn-Team Kiehn Group ist guter Dinge vor dem Heimwettkampf. Zu sehen sind: (v. li.) Trainerin Katharina Kort, Karina Schönmaier, Jasna Ruge, Mareen Jacobs, Lisa Unger, Jalin Möhlenbrock, Paula Heide und Trainerin Susanne Tidecks
AK8-Landesmeisterin Feline Voges

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.