Elite des deutschen Formations-Tanzsports in Buchholz

In der Regionalliga sind Clara Rickert und Tom Kienast mit dem Buchholzer C-Team am Start
4Bilder
  • In der Regionalliga sind Clara Rickert und Tom Kienast mit dem Buchholzer C-Team am Start
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TANZSPORT: Heimturniere der 1. Bundesliga, Regionalliga und Landesliga Nord in der Nordheidehalle

(cc). Wer schon einmal die Faszination des Teamsports Formationstanz mit all seinen Emotionen in der Nordheidehalle in Buchholz erlebt hat, ist mit Sicherheit wieder dabei! Am kommenden Wochenende (3./4. Februar) stehen Heimturniere in der 1. Bundesliga, Regionalliga und Landesliga auf dem Programm.
Das absolute Tanz-Event steigt am Samstag, 3. Februar, 18 Uhr in der Nordheidehalle. Es kommt die Elite des deutschen Formationstanzsports mit den vielfachen deutschen Meistern und Weltmeistern vom Grün-Gold-Club Bremen und den mehrfachen deutschen Vizemeistern der Formations-Gemeinschaft (FG) Bochum-Velbert. Zu den acht besten deutschen Lateinformationen gehört auch das A-Team von Gastgeber Blau-Weiss Buchholz, das zum Turnierauftakt in der 1. Bundesliga in Bochum Platz drei belegt hat (das WOCHENBLATT berichtete).
Vor einem Heimturnier müssten die acht Buchholzer Paare nicht nur hochmotiviert, sondern auch enorm nervös sein. „Hochmotiviert sind sie alle, aber nicht nervös. Denn sie freuen sich schon riesig, vom heimischen Publikum für ihr intensives und schweißtreibendes Training mit Applaus belohnt zu werden“, so Blau-Weiss-Cheftrainerin Franziska Becker: „Alle sind topfit, und wollen die Top 2 der ersten Liga angreifen“, berichtet Becker.
Tags darauf (Sonntag, 4. Feburar) finden in der Nordheidehalle die Formatonsturniere der Regionalliga Nord (15 Uhr) mit dem Buchholzer C-Team, und der Landesliga Nord (12 Uhr) mit den D- und E-Teams von Blau-Weiss Buchholz statt. Einlass ist ab 11.30 Uhr. Eintrittskarten (15 Euro) gibt es nur an der Tageskasse bei freier Platzwahl.

Der Zeitplan

(cc). Bei den drei Turnieren am Wochenende, 3./4. Februar in der Nordheidehalle, werden insgesamt 25 Lateinformationen am Start sein. Samstag, 3. Februar, steht das Turnier mit den acht besten Formationen Deutschlands, zu dem auch das Buchholzer A-Team gehört, in 1. Bundesliga auf dem Programm. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr.
Am Sonntag, 4. Februar, sind jeweils acht Gruppen in der Landesliga und Regionalliga dran. Enlass ist ab 11.30 Uhr. Das Turnier der Landesliga beginnt um 12 Uhr, und der Regionalliga um 15 Uhr.

Interview mit Blau-Weiss-Abteilungsleiter Björn Poll:

"Wünsche mir eine spannende Saison"
(cc). Die Stimmung ist prächtig vor den Heimturnieren in der Tanzsportabteilung bei Blau-Weiss Buchholz. Abteilungsleiter Björn Poll wünscht sich eine "spannende Saison mit tollen Turnieren." Das WOCHENBLATT sprach mit Björn Poll vor dem großen Event in der Nordheidehalle, und fragte ihn nach dem Stand der Vorbereitung und was ihn selbst mit dem Tanzsport in Buchholz besonders verbindet.
WOCHENBLATT: Die Choreo „The Team“ wurde im A-Team noch verfeinert. Wie läuft so etwas, wie entstehen die Ideen dazu ?
Björn Poll: Das ist ein Prozess, der im Kopf des Trainerteams schon in der laufenden Saison startet. Bei der monatelangen Arbeit in der Choreographie hat man immer Stellen, die man gerne verfeinern möchte und setzt das dann in der Vorbereitung zur zweiten Saison um. Dazu kommt, den Schwierigkeitsgrad gerade im A-Team von Saison zu Saison zu steigern. Auch das Team ist dabei ein wichtiger Bestandteil, denn die neuen Schritte oder Schwierigkeiten sind zwar in der Idee da, ob das dann mit acht Paaren auch gut aussieht und umsetzbar ist, ist erst in der Halle zu sehen. Die Entwicklung dauert oft über Wochen und wird immer detaillierter. Diese Arbeit an Choreographien ist etwas Hochkreatives und wir tun das ja nicht nur für das A-Team, sondern passen Musik, Schritte und Schwierigkeiten bei jedem Team individuell an. Es muss zu der jeweiligen Mannschaft passen.
WOCHENBLATT: Was verbindet Sie mit dem Tanzsport in Buchholz ?
Björn Poll: Freundschaften, Teamgeist, Stress, Herzklopfen, eine große Familie und den schönsten Sport der Welt.
WOCHENBLATT: Was war bisher für Sie das schönste Erlebnis bei oder mit den Lateinformationen ?
Björn Poll: Das ist eine schwierige Frage, weil es sehr viele schöne Erlebnisse und Momente gibt. Ich darf seit 10 Jahren ein Teil dieser Gruppe sein. Eigentlich wollte ich nur ein wenig aushelfen, aber mich hat dieser besondere Spirit gepackt. Ich blieb und nun leite in den Haufen seit Mitte 2016. Ganz herausragend sind es Momente in der Nordheidehalle, wie mein erstes Turnier als Tänzer im A-Team 2009, unseren furiosen Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem A-Team 2012 oder den wahnsinnigen Doppelaufstieg mit B- und C-Teams in die Regionalliga 2013. Unsere Heimturniere sind etwas ganz besonderes, denn die Zuschauer sind unheimlich nah an der Tanzfläche dran und die Stimmung in der Halle kocht. Wer das noch nicht erlebt hat, sollte das schnell nachholen. Und dann natürlich die super Erfolge in der Bundesliga und den Deutschen Meisterschaften.
Aber zu den schönen Erlebnissen gehört auch zu sehen, was für eine großartige Entwicklung unsere Tänzerinnen und Tänzer machen, die wir ja über Jahre begleiten. Entwicklung tänzerisch, aber vor allem menschlich.
WOCHENBLATT: Hat sich bislang das intensive Training für die Mannschaften "ausgezahlt" ?
Björn Poll: Wir sind ja am Anfang der Saison. Für die Teams A und B haben die Turniere schon begonnen. Das A-Team hat gezeigt, dass der 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft keine Eintagsfliege war. Beim B-Team begann die Saison mit einem kleinen Fehltritt, den die Mannschaft aber in der Finalrunde bravurös wettgemacht hat. Ohne die gute Vorbereitung durch das Trainerteam wäre dies nicht möglich gewesen. Auch in den Teams C, D und E fühlen wir uns gut vorbereitet. Wie gut wird sich am 4. Februar in der Nordheidehalle beim Saisonstart zeigen. Da starten ab 12 Uhr die Teams D und E in der Landesliga und ab 15 Uhr das C-Team in der Regionalliga nach seinem Aufstieg in der letzten Saison. Neben den Ergebnissen ist für uns aber besonders die persönliche Entwicklung unserer Mädels und Jungs wichtig und da sind wir immer wieder stolz zu sehen, mit was für tollen Menschen wir arbeiten dürfen.
WOCHENBLATT: Welche Erwartungen haben Sie an die neue Turniersaison ?
Björn Poll: Ich wünsche mir eine spannende Saison mit tollen Turnieren und weiteren schönen Erlebnissen für meine Sammlung.
WOCHENBLATT: Herr Poll, vielen Dank für das Interview.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

13. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Corona-Tote

(os). Traurige Nachrichten an Himmelfahrt: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Donnerstag, 13. Mai, zwei weitere Corona-Tote. Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am Coronavirus verstorben sind, auf 109. Die Siebentage-Inzidenz sinkt dagegen weiter. Sie lag heute bei 56,6 - nach 64,9 am Vortag. Keine einzige Gemeinde weist zurzeit einen Wert von über 100 auf. Bislang meldete der Landkreis Harburg insgesamt 6.430 Coronafälle (+15), 6.071 Menschen (+21)...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4 Bilder

Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor. Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen