Der Buxtehuder Darts-Palast

Der Buxtehuder Dartverein "Area of Darts" hat sich in einer ehemaligen Auto-Werkstatt eine eigene Heimspielstätte geschaffen
  • Der Buxtehuder Dartverein "Area of Darts" hat sich in einer ehemaligen Auto-Werkstatt eine eigene Heimspielstätte geschaffen
  • Foto: bc
  • hochgeladen von Björn Carstens

WM-Hype Ally Pally heißt an der Este "Area of Darts" / Bundesligist freut sich auf nächsten Heimspieltag

bc. Buxtehude. Jeder kennt die Bundesliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV, die Pfeilewerfer aus der Este-Stadt sind dagegen weitaus unbekannter. Dabei spielen auch sie in der höchsten Klasse ihrer Sportart - der Dart-Bundesliga. Derzeit steckt das Team mitten im Abstiegskampf. Am Samstag, 13. Januar, ab 12.30 Uhr richtet "Area of Darts" - so heißt der Verein - den nächsten Spieltag vor heimischem Publikum aus. Besucher sind willkommen. Sie können sich auf hervorragenden Dart-Sport freuen, denn nicht nur bei der WM in London fliegen die Pfeile in die 180!
Derzeit herrscht im Londoner Norden wieder Ausnahmezustand. Tausende kostümierte, trink- und sangesfreudige Dart-Fans pilgern zu den Weltmeisterschafts-Spielen der PDC (Professional Darts Corporation) in den Alexandra Palace (kurz Ally Pally genannt), um ihre Helden anzufeuern - oder einfach nur Karneval an Weihnachten zu feiern. Die Helden heißen Michael van Gerwen, Phil Taylor oder Gary Anderson und verdienen mittlerweile Millionen mit ihrem Sport, den viele nur aus der Kneipe kennen. Seitdem die Dart-WM live bei uns im TV übertragen wird (täglich auf Sport1), boomt Steeldart. Am 1. Januar steigt das Finale.
Der Buxtehuder Verein Area of Darts hat sich in einer früheren Auto-Werkstatt im Stadtteil Altkloster (Lutherallee 1) eine eigene Spielstätte mit sechs Boards und kleinem Tresenbereich geschaffen - weit und breit einzigartig, dass eine Dart-Mannschaft über ein vereinseigenes Zuhause verfügt. "Das haben wir fast alles in Eigenleistung gebaut", sagt Kassenwart Dirk Niquet stolz. Üblicherweise sind Dart-Vereine "zu Gast" in Kneipen.
Area of Darts ist 2010 aus dem Dart Verein Niederelbe Buxtehude (DVNB) hervorgegangen. Der Verein zählt gegenwärtig 49 Mitglieder und hat drei Teams im Liga-Betrieb, gehört damit zu den größten Clubs in der Region. Die beste Mannschaft spielt in der Darts DDV Bundesliga gegen Gegner aus Berlin, Bremen oder Bochum. Ihr größter Crack heißt Daniel Zygla. Nationalmannschaft, Ranglisten-Erster, der 27-Jährige aus Harsefeld gehört zu den treffsichersten Spielern Deutschlands.
Was (fast) jedem Hobby-Spieler in seiner "Dart-Karriere" bislang verwehrt geblieben ist - einmal mit drei Pfeilen den höchsten Wert 180 (Triple 20) zu erzielen - gelingt Zygla und seinen Team-Kollegen regelmäßig. Das nächste Mal kostenfrei zu beobachten beim Heimspiel am 13. Januar.
• Trainiert wird bei Area of Darts immer dienstags ab 18 Uhr und freitags ab 19 Uhr in der Lutherallee 1 in Buxtehude. Interessierte sind willkommen.

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Service

Im Vergleich zu Weihnachten nur noch halb so viele akute Corona-Fälle
Erfolg der Corona-Beschränkungen? Zahlen im Landkreis Stade sinken

jd. Stade. Zeigen die im Dezember erfolgten Verschärfungen der Corona-Beschränkungen erste Wirkung im Landkreis Stade? Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag auf 67,0 gefallen. In den vergangenen zehn Tagen lag dieser Inzidenzwert zunächst im 80er-Bereich und dann im 70er-Bereich. Einen Tiefstand weist auch die Zahl der aktuell Infizierten auf. Derzeit sind es lediglich 161 Personen, die der Landkreis als "aktuell Erkrankte" meldet. Dabei handelt es sich um diejenigen Menschen,...

Panorama

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 19. Januar
Landkreis Harburg: Inzidenzwert und aktive Fälle steigen wieder leicht an

(sv). Nach dem Rückgang der vergangenen Tage ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Harburg wieder leicht gestiegen: Zurzeit sind 197 Menschen bekannt, die mit dem Coronavirus infiziert sind - das sind 23 mehr als am Montag. Insgesamt waren im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.549 Menschen an Corona erkrankt (plus 40), 3.292 Personen (plus 16) haben die Krankheit überwunden. Eine weitere Person ist mit oder am COVID-19-Virus verstorben, die Gesamtzahl der Toten...

Panorama
Dieser Screenshot zeigt den Auslastungsgrad der Intensivstationen im Landkreis Stade. Diese Zahlen ohne jegliche 
Erläuterung in den sozialen Medien zu 
posten, ist fragwürdig

Intensivstationen im Landkreis Stade ausgelastet?
Belegung der Intensivbetten: Elbe Kliniken warnen vor Panikmache in sozialen Netzwerken

jd. Stade. In vielen Regionen ist die Zahl der COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen in den vergangenen Wochen dramatisch gestiegen. Immer wieder wird in den Medien die Befürchtung thematisiert, dass die Krankenhäuser von dieser zweiten Corona-Welle überrollt werden und deren Behandlungskapazitäten nicht mehr ausreichen. Was andernorts vielleicht zutreffen mag, gilt für den Landkreis Stade derzeit jedenfalls nicht. Für alle Corona-Kranken, die in den Elbe Kliniken stationär aufgenommen...

Panorama
Mario und Michelle Kummer mit ihrem Fahrzeug-Oldie "Flocke"
7 Bilder

Mario Kummer und Tochter Michelle bereiten sich auf die Baltic Sea Circle Tour vor
Einmal zum Nordkap und um die Ostsee herum

sla. Apensen. "Flocke for future" ist momentan das Motto von Versicherungsfachwirt Mario Kummer (46) und Tochter Michelle (18) aus Apensen. Flocke heißt ihr zwanzig Jahre alter Toyota Landcruiser, mit dem sie zu einem großen Abenteuer starten wollen: die Baltic Sea Circle Rallye über 7.500 Kilometer um die Ostsee und durch zehn Länder. Über den Offroad-Verein "ORC Heidefüchse" kennen die Apensener die gleichgesinnten Offroad-Fans, das Ehepaar Axel und Katrin Haupt aus Meckelfeld und Thorsten...

Politik
Henning Buss ist neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion.
Er ist zudem weiterhin ehrenamtlich als Vorsitzender des Fördervereins „Unser Freibad Jesteburg e.V.“ tätig

Britta Witte gibt den Fraktionsvorsitz der Christdemokraten an Henning Buss weiter
Generationswechsel in der Jesteburger CDU

as. Jesteburg. Britta Witte leitet den Generationswechsel in der Jesteburger CDU-Fraktion ein und gibt den Fraktionsvorsitz weiter an Henning Buss. Das teilt der CDU-Ortsverband Jesteburg jetzt in einer Pressemitteilung mit: "Britta Witte hatte bereits im vergangenen Sommer ihren Parteikollegen mitgeteilt, dass sie zur nächsten Wahl des Gemeinderates Jesteburg nach dann 20-jähriger Tätigkeit nicht wieder kandidieren wird. Sie nahm nun die Klausurtagung der CDU zum Anlass, den Fraktionsvorsitz...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen