Mein Leben mit Parkinson

Margriet Probst ist auf einen Rollator angewiesen: "Andernfalls kippe ich nach vorne, wie von einem Magneten angezogen"
  • Margriet Probst ist auf einen Rollator angewiesen: "Andernfalls kippe ich nach vorne, wie von einem Magneten angezogen"
  • Foto: bc
  • hochgeladen von Björn Carstens
Blaulicht
Der Experte begutachtet den Sprengkörper auf dem Acker in Balje

Gefahr durch Kriegsmunition
Sprenggranate auf Acker in Balje gefunden

jab. Balje. Auf einem Acker in Balje wurde am Montag ein Sprengkörper gefunden und bei der Polizei in Freiburg gemeldet. Daraufhin wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst alarmiert. Nach Absprache mit den Experten wurde zunächst der Acker abgesperrt. Ein Entschärfer identifizierte vor Ort das Objekt als Sprenggranate ohne Zeitschalter aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Granate wurde nach der Begutachtung zur Vernichtung abtransportiert. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin,...

  • Nordkehdingen
  • 11.08.20

bc. Grünendeich/Stade. Irgendwann schaute die Tochter ihrer Mutter ins Gesicht und sagte: „Mama, irgendetwas stimmt doch nicht mit dir.“ Die Mimik war erstarrt, die Bewegungen langsamer als früher. Das war im Jahr 2009. Die Tochter hatte recht. Seit mittlerweile acht Jahren lebt Margriet Probst (66) aus Grünendeich mit der Diagnose Parkinson - so wie geschätzt eine halbe Million andere Deutsche auch.
„Ich habe gelernt, die Krankheit zu akzeptieren. Überforderung wäre kontraproduktiv und verursacht nur Stress“, sagt sie. Halt findet Margriet Probst bei ihrem Ehemann Axel und ihrer Familie.
Mit dem WOCHENBLATT sprach sie über die Einschränkungen im Alltag, aber auch über den Umgang mit der Krankheit. Ihre Botschaft: „Gib nie auf! Betroffen zu sein, ist kein Grund zu resignieren.“ Schon kurz nach der Diagnose schließt sich Margriet Probst der Stader Regionalgruppe der Deutschen Parkinson Vereinigung an. Heute leitet sie die Selbsthilfegruppe (siehe Info-Kasten) gemeinsam mit dem Bremervörder Andreas Tews. In diesem Jahr feiert die Gruppe, der mehr als 80 Betroffene, aber auch Angehörige und Freunde angehören, ihr 30-jähriges Bestehen.
Margriet Probst hat sich mit der Krankheit arrangiert. Beim Kochen setzt sie sich auf einen Stuhl, bei der Haus- und Gartenarbeit holt sie sich Hilfe und längere Wege bewältigt sie seit drei Jahren nur noch mit dem Rollator. Margriet Probst ist eine der wenigen Parkinson-Patienten (ca. zwei Prozent), die unter der Sonderform der Kamptokormie leiden, bei der der Oberkörper stark nach vorne sinkt. Dadurch wird die Rückenmuskulatur extrem in Mitleidenschaft gezogen. „Es ist, als ob mich beim Gehen ein Magnet auf den Boden zieht“, beschreibt Margriet Probst das Gefühl. Gegen die Schmerzen nimmt sie regelmäßig Medikamente. „Schmerzen sind bei Parkinson-Kranken aber nicht der Regelfall“, sagt sie.
Margriet Probst will Mut machen: „Weil ich eben weiß, dass ich viele Dinge aufgrund der Krankheit nicht mehr machen kann, schätze ich umso mehr die Dinge, die mir Parkinson erlauben. Ein offener Umgang mit der Krankheit bedeutet ein Plus an Lebensqualität.“

Morbus Parkinson - was ist das?

Die Parkinson'sche Krankheit ist eine Stoffwechselstörung im zentralen Nervensystem. Sie entsteht, weil die Überträgersubstanz Dopamin im Gehirn nicht mehr ausreichend vorhanden ist. Dadurch werden Impulse von einer zur anderen Nervenzelle nicht mehr übertragen. Oft ist das erste Anzeichen der Krankheit das Zittern. Es beginnt meistens in der Hand, einem Arm oder Bein. Die Mimik wird vermindert, die Bewegungsgeschwindigkeit lässt nach, beim Schreiben und Sprechen tauchen Schwierigkeiten auf. Ein weiteres Symptom ist die Muskelsteifigkeit, die sich in einer schmerzhaften Dauerverkrampfung äußert.
Bei der medikamentösen Therapie wird das fehlende Dopamin durch Medikamente ersetzt. Weitere Infos unter www.parkinson-vereinigung.de.


Selbsthilfegruppe in Horneburg

Jeden zweiten Donnerstag im Monat findet ab 14.30 Uhr ein Gesprächsnachmittag der Deutschen Parkinson Vereinigung, Regionalgruppe Stade, im Landhaus „Am Tivoli“ in Horneburg statt. Hier geht es um den Austausch von Parkinson-Erkrankten, außerdem vermitteln Referenten Wissenswertes im Umgang mit der Krankheit. „Selbsthilfegruppen fördern die Eigenständigkeit und das Selbstvertrauen jedes einzelnen Mitglieds“, sagt Gruppenleiterin Margriet Probst. Darüber hinaus organisiert die Gruppe regelmäßig Ausflüge. Eine Gruppe von Angehörigen trifft sich zudem jeden ersten Montag im Monat ab 14.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Horneburg.
• Nähere Infos bei Margriet Probst unter Tel. 04142-3769 oder per E-Mail an margriet.probst@gmail.com

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

Wir kaufen lokal
Werben für das Taragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Juwelierin Katja Kröger-Mollin und Thorsten Friesecke von der "Buchecke Tostedt" und den Fachgeschäften Friesecke

Immer weniger Kunden mit Mund-Nasen-Schutz
Appell von Tostedter Einzelhändlern: "Tragt bitte Masken"

bim. Tostedt. "Gerade in der jetzigen Sommerhitze halten sich immer weniger Menschen an Mund- und Nasenschutzpflicht sowie an Hygienevorschriften und Abstandsregeln", beklagen Juwelierin Katja Kröger-Mollin und Thorsten Friesecke, Inhaber zweier Zeitschriften- und Tabakfachgeschäfte und der "Buchecke Tostedt". Die Tostedter Einzelhändler bitten um Hilfe - sowohl in kleinen Geschäften wie auch in den Supermärkten. "Wie danken allen Kunden, die sich täglich treu an die Maskenpflicht halten und...

Panorama
Die Container der inzwischen geschlossenen Testzentren - wie hier am Krankenhaus Buchholz - bleiben zunächst stehen Foto: os

Corona-Testzentren in der Pampa

KVN eröffnet Testeinrichtung für Urlaubsrückkehrer in Rosche (Uelzen) / Landkreis Harburg stinksauer thl. Winsen. "Corona-Testzentren werden für Urlaubsrückkehrer neu eröffnet" - so lautet die vollmundige Überschrift einer Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN). Wie das WOCHENBLATT berichtete, gab es heftige Kritik an der KVN, nachdem sie die Abstrichzentren in der Region, wie z.B. an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz, geschlossen hatte. Deswegen hat die...

Politik
An den Elbe Kliniken wird Kritik geübt
  2 Bilder

Aus Protest Aufsichtsratsmandat niedergelegt
CDU-Fraktionschefin kritisiert Versäumnisse bei den Elbe Kliniken

jd. Stade. Aufsichtsrat - der geheimnisvolle Zirkel: Die meiste Zeit wirkt ein Aufsichtsrat eher im Verborgenen. Scheidet jemand aus dem Gremium aus, geschieht das meist sang- und klanglos. Die Öffentlichkeit erfährt in der Regel davon nichts. Ganz anders bei der Stader CDU-Ratsherrin und Fraktionschefin Kristina Kilian-Klinge: Sie legte beim Aufsichtsrat der Elbe Kliniken einen Abgang mit Pauken und Trompeten hin. Statt des üblichen Zweizeilers schrieb sie ein dreiseitigen Brief - gespickt mit...

Sport
Beim letzten Spiel gegen Neckarsulm verlor Lone Fischer mit dem BSV  29:33. Gegen Neckarsulm startet der BSV am 5. September mit einem Heimspiel in die Saison Foto: Dieter Lange

Der neue Spielplan ist da
Handball-Bundesliga startet in die neue Saison - in Buxtehude mit Spielen vor Zuschauern

Jetzt ist es gewiss: Die Saison der Handball-Bundesliga Frauen startet für den Buxtehuder SV am Samstag, 5. September, 16 Uhr, mit einem Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union. Zuschauer sind zugelassen – wenngleich nur in begrenzter Zahl. Die Handball Bundesliga Frauen (HBF) hat den Spielplan für die neue Saison veröffentlicht. Nach dem coronabedingten Saisonabbruch im März spielt die Frauen-Bundesliga dieses Jahr mit 16 statt mit 14 Clubs, darunter sind sieben Heimspiele bis zum Ende...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen