Kundgebung in Buxtehude
Bündnis demonstriert gegen Montagsspaziergänge

"Klar denken, nicht quer denken" ist eine Kampagne von SPD, CDU, Grünen, FDP, FWG, Linke/Die Partei
  • "Klar denken, nicht quer denken" ist eine Kampagne von SPD, CDU, Grünen, FDP, FWG, Linke/Die Partei
  • Foto: André Grote
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Das Bündnis "Abstand, Anstand & Solidarität" ruft am Samstag, 29. Januar, zu einer Demo rund um das Fleth zwischen Bitter-Brücke und Fischerstraße auf. Beginn der Kundgebung ist um 13 Uhr. Damit soll ein sichtbares Zeichen gegen die Hetze aus dem Querdenkerlager gesetzt werden.

Das Bündnis steht auf breiter Basis: Buxtehuderinnen und Buxtehuder als Privatleute sind ebenso dabei wie Einzelhändler und Gastronomen. Vertreten sind auch die "BI Menschenwürde, "Omas gegen Rechts", Ver.di und andere Gewerkschaften. Die Demo setzt fort, was die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, FDP, FWG Die Linke/Die Partei vor Weihnachten mit ihrer Social-Media-Kampagne begonnen haben: "Klar denken, nicht quer denken" war der Leitsatz. Die Parteien wollten damit der großen, aber meist schweigenden Mehrheit der Menschen eine Stimme geben, die geimpft sind und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie richtig finden. Das Feld, so das Argument der Politikerinnen und Politiker, dürfe nicht den Impfgegnern und Corona-Leugnern überlassen werden.

"Diese Demo soll ein klares gesellschaftliches Zeichen gegen Respektlosigkeit, anhaltende Hetze und die Montagsspaziergänge sein", so die Organisatoren der Kundgebung. Seit einigen Wochen finden auch in Buxtehude an jedem Montag die sogenannten Spaziergänge der Kritiker aller Corona-Maßnahmen statt.
Hinweis zum Ablauf der Demo: Es soll eine Menschenkette gebildet werden. Um die erforderlichen Abstände einzuhalten, sollen daher Schals mitgebracht werden. Selbstverständlich gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.