Rat Buxtehude: Florian Bremer-Gast geht, Dirk Elbracht kommt

Florian Bremer Gast (re.) verlässt den Rat, Dirk Elbracht rückt nach
  • Florian Bremer Gast (re.) verlässt den Rat, Dirk Elbracht rückt nach
  • hochgeladen von Tom Kreib

Personalwechsel bei den Buxtehuder Grünen im Rat

tk. Buxtehude. Florian Bremer-Gast (Grüne) hat wenige Monate vor der Kommunalwahl sein Ratsmandat niedergelegt. Am Montagabend während der Sitzung des Buxtehuder Rates übernahm Dirk Elbracht seinen Sitz.
"Die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht", verabschiedete die Ratsvorsitzende Christel Lemm (SPD) Bremer-Gast. Dass er als Polit-Neuling teils mit einer anderen Denke an Themen heranging, hat ihm letztendlich Anerkennung eingebracht. Lemm: "Ein bisschen nervig war es für die anderen manchmal." Bei diesen Worten schwang sehr viel Sympathie mit.
Der politische Hauptpunkt des Abends war die sozialethische Rehabilitierung der im 16. und 17. Jahrhundert in Buxtehude angeklagten und verurteilten Hexen. 15 Frauen wurden hingerichtet. Einstimmig beschloss der Rat die symbolische Wiedergutmachung an den verfolgten Frauen. Wie und ob ein Mahnmal für sie errichtet wird, soll der nächste Rat klären.
Außerdem bekam der ACN (Automobilclub Niederelbe) einen Zuschuss von 30.000 Euro als außerplanmäßige Ausgabe. Die Summe soll in ein Bauprojekt auf dem Estering unterstützen. Einigkeit bei CDU und sPD: Der ACN ist ein gutes Aushängeschild für die Stadt.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.