Treppensteigehilfen: Treppenlifte neu oder gebraucht kaufen?

Zwischen 4.000 und 8.000 Euro für einen Sitzlift oder 15.000 Euro und mehr für einen Plattformlift: Preise, bei denen Otto Normalverbraucher ins Schleudern gerät. Doch was, wenn der Treppenlift schlicht und ergreifend notwendig ist und man das Thema nicht mehr auf die lange Bank schieben kann? Schnell wird nach gebrauchten Angeboten gesucht. Allerdings lässt sich durch den Gebrauchtkauf nicht immer viel Geld sparen.

Gebrauchte Treppenlifte als Kostenfalle
Besonders günstige Angebote für gebrauchte Treppenlifte finden sich auf den einschlägigen Kleinanzeigenportalen und in den “Suche / Finde Spalten” regionaler Tageszeitungen. Allerdings kann der Schein trügen, denn oftmals verbergen sich dahinter keine Tiefstpreise, sondern tiefe Kostenfallen.

Der Grund: Die Führungsschienen der Lifte passen in den seltensten Fällen, meist wird ohnehin nur das Fahrmodul verkauft. Die Schienenkonstruktion muss dann separat in Auftrag gegeben werden. Gleiches gilt für die Montage. Wie viele Betriebsstunden der Lift tatsächlich auf dem Buckel hat, ist ebenfalls nicht klar. Werden Reparaturen fällig, ergibt sich daraus schnell das sprichwörtliche Fass ohne Boden - zumal die gesetzliche Gewährleistungspflicht beim Privatkauf entfällt.

Fachhändler als Ansprechpartner
Anders sieht es aus, wenn man den gebrauchten Treppenlift bei einem Händler kauft gebrauchten Treppenlift bei einem Händler kauft.

. Hier ist man nicht nur dank der Gewährleistungspflicht des Händlers auf der sicheren Seite: Auch die Fertigung der Schienen sowie die Montage der gesamten Konstruktion erhält man in der Regel aus einer Hand. Das spart Zeit, Stress und am Ende des Tages auch Geld. Denn die Einzelleistungen sind durch die Komplettangebote deutlich günstiger als wenn man diese einzeln beanspruchen würde.

Vor-Ort-Termin: Vermessung und Beratung
Zusätzlich wird der Händler seine (potentiellen) Kunden hinsichtlich der Machbarkeit des Treppenlift-Einbaus beraten: Nicht immer ist die Montage so ohne Weiteres möglich. Bei sehr engen Treppen sind klappbare Plattformen und Sitze notwendig. Und selbst dann kann es zu Problemen kommen.

Vor allem in Mehrfamilienhäusern müssen konkrete baurechtliche Bestimmungen beachtet werden.

● In Häusern mit mehr als zwei Wohneinheiten beträgt die Mindestlaufbreite einer notwendigen Treppen 100 cm.
● Durch die Treppenlift-Konstruktion darf diese Mindestlaufbreite weder maßgeblich noch dauerhaft unterschritten werden.
● Klappbare Sitze und Plattformen sowie Kurven am Treppenanfang bzw. -ende sorgen dafür, dass Fluchtwege durch den “parkenden” Treppenlift nicht versperrt werden.
● Die  konkreten baurechtlichen Vorgaben werden durch die Landesbauordnung sowie die DIN Normen 18040-1 und 18040-2 definiert.

  

Senkrechtlifte als Alternative
Hilft alles nichts, wird der Treppenlift-Berater eine Alternative vorschlagen. Senkrechtlifte benötigen beispielsweise keine Schienen, sondern werden stattdessen parallel zur Treppe verbaut. Weil die Fertigung der Schienen entfällt, sind die Angebote bei gebrauchten Hubliften und anderen Senkrecht-Varianten deutlich attraktiver als bei klassischen Treppenliften (Treppenlift = Treppenschrägaufzug). Ein gebrauchter Hublift mit hoher Tragfähigkeit und befahrbarer Plattform (für Rollstuhlfahrer wichtig) ist nicht wesentlich teurer als ein gebrauchter Sitzlift (ab 3.500 Euro).

Angebote vergleichen
Was für neue Lifte gilt, das gilt selbstverständlich auch für gebrauchte Modelle. Statt das erstbeste Angebot zu akzeptieren, sollte man von seinem Recht Gebrauch machen und die Angebote verschiedener regionaler Händler miteinander vergleichen. Wartungsverträge und Garantieverlängerungen machen bei gebrauchten System durchaus Sinn, sollten aber immer eine zusätzliche Option darstellen und niemals von vornherein mit dem Treppenlift-Kauf verknüpft sein. Die Angebotserstellung an sich ist bei seriösen Firmen kostenlos - selbst Probefahrten werden für gewöhnlich unentgeltlich angeboten.

Ein gebrauchter Sitzlift ist beim Händler ab 3.500 Euro zu haben - inkl. Schienen und Einbau. Modelle für kurvige Treppen sind entsprechend teurer, da die Schienen individuell gefertigt werden müssen. Die Produktionszeit beträgt in etwa zwei bis drei Wochen. Im Durchschnitt sind gebrauchte Treppenlift ca. 50 % günstiger als vergleichbare neue Modelle.

Zuschüsse und Fördermittel: gebrauchte Lifte finanzieren
Ersparnis hin, Ersparnis her: Auch gebrauchte Treppenlifte sind teuer in der Anschaffung. Ist die Miete des Lifts keine Option (weil die Schienen zu viel Geld verschlingen würde und die Mobilitätseinschränkung dauerhaft bestehen bleiben wird), sollten unbedingt alle Finanzierungshilfen ausgelotet werden, um den Eigenanteil zu drücken. Die Ratenzahlung beim Händler kann die Belastung zusätzlich abschwächen.

KfW und Co
Zum einen können Mieter und Vermieter gleichermaßen eine  Förderung bei der KfW beantragen.

Diese beträgt maximal 6.250 Euro und wird unabhängig vom Alter und Gesundheitszustand gewährt. Alternativ zur Förderung bietet die staatliche Förderbank einen besonders zinsgünstigen Kredit an. Mit anderen Fördermitteln sind die KfW-Produkt jedoch nicht kombinierbar.

Speziell für Hessen ist die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Finanzierung behinderten- und altersgerechter Umbauten geht. Der  Förderumfang des Investitionszuschusses beträgt bis zu 12.500 Euro.

 
Pflegebedürftig?
Personen mit Pflegegrad erhalten von der Pflegeversicherung einen sog. Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. Dieser beträgt einmalig bis zu 4.000 Euro pro Person und maximal 16.000 Euro pro Haushalt. Gedacht ist die Förderung für sämtliche barrierefreie Modernisierungen. Eine exklusive Beteiligung an den Treppenlift-Kosten durch die gesetzl. Versicherungen nicht vorgesehen, da die Mobilitätshilfen nicht als Pflegehilfsmittel eingestuft sind.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Service

114 aktuelle Corona-Fälle am 2.12.
Inzidenzwert im Landkreis Stade fällt weiter

jd. Stade. Die Corona-Ampel für den Landkreis Stade leuchtet gerade noch rot. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt nur knapp über dem Grenzwert von 50. Nach Angaben des Landes beträgt der Inzidenzwert 50,9 (Stand von Mittwoch, 2. Dezember).  Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit weiterhin die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit 1.058 Personen ( plus 17...

Panorama

Pandemie
Landkreis Harburg plant Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen

(ts). Der Landkreis Harburg wird zwei Corona-Impfzentren einrichten. Vorgesehen sind die Schützenhalle in Buchholz und die Stadthalle in Winsen. Diese Standorte hat die Kreisverwaltung der Landesregierung vorgeschlagen. Das Land prüft nun die Konzepte und entscheidet. Bis zum vergangenen Montagabend mussten die Landkreise in Niedersachsen die möglichen Standorte dem Innenministerium melden. Die Landesregierung hat das Ziel, dass die Infrastruktur für die Corona-Impfungen in den Landkreisen bis...

Politik
Die Zeit der Baustellen ist vorbei. Doch zufrieden sind in Dammhausen noch nicht alle mit den Ergebnissen der jahrelangen Baumaßnahmen

Nach Bauarbeiten ist noch nicht alles optimal
In Dammhausen sind wieder die Raser unterwegs

tk. Dammhausen. Der neue Rad- und Fußweg in Dammhausen samt ebenfalls neuer Bushaltestellen und runderneuerter Kanalisation ist fertig, der Kreisverkehr an der Einmündung nach Jork bzw. Neukloster ist wiederhergestellt. Sind die Dammhauser jetzt, nach Jahren des Baus und vielen Verzögerungen, wunschlos glücklich? Das ist nicht der Fall, wie Ortsvorsteher Thomas Sudmeyer (SPD) erklärt. Er und Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Dammhausen wünschen sich vor allem vom Landkreis noch...

Politik
Nach dem Verzicht von Thomas Grambow (kl. Foto) soll nun Björn Protze antreten

Politiker aus Neu Wulmstorf führt persönliche Gründe für Verzicht an
SPD-Schock: Thomas Grambow zieht Landrats-Kandidatur im Landkreis Stade zurück

jd. Stade. Schock für die SPD: Ihr Kandidat für die Landratswahl im Landkreis Stade wirft das Handtuch. Der Neu Wulmstorfer Kommunalpolitiker Thomas Grambow (57) will nun doch nicht für das Amt kandidieren. Für seinen Verzicht führt er persönliche Gründe an.    Der CDU-Politiker Kai Seefried muss sich nun auf einen neuen Gegenkandidaten einstellen. Nach WOCHENBLATT-Informationen will jetzt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Björn Protze, gegen Seefried antreten. Die Kandidatur des...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen