Anzeige

Hier werden Fenster und Türen auf Maß gefertigt
Firma Zabel-Fensterbau ist nach Apensen gezogen

6Bilder

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 24. September
Erneut ein Corona-Toter in Hanstedt

(os). Traurige Nachrichten aus dem Landkreis Harburg: Erneut ist ein Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammte der Mitt-Achtziger aus Hanstedt. Damit stieg die Anzahl der Menschen, die im Landkreis Harburg an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, auf 117.  Positiv entwickelte sich dagegen der Inzidenzwert: Dieser lag am heutigen Freitag, 24. September, mit 47,26 das erste Mal seit mehr als einem Monat wieder unter der 50er-Marke. Es...

Blaulicht
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen meterhoch aus dem Dach
5 Bilder

Großfeuer zerstört Rettungswache in Winsen

thl. Winsen. Ein Großbrand hat in der Nacht zu Samstag die Rettungswache gegenüber des Winsener Krankenhauses nahezu komplett zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Sechs Ortsfeuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften rasten in die Friedrich-Lichtenauer-Allee und kämpften gegen die Flammen. Auch ein Großaufgebot an Rettungskräften war mit der leitenden Notärztin und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen...

Blaulicht

Durchsuchungen im Kreis Stade
Drogen im Wert von 120.000 Euro beschlagnahmt

tk Stade. Erneut ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im Landkreis Stade gelungen: Vier Wohnungen im Kreis Stade wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sowie eine Indoorplantage. Den Verkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Dealer waren nach Angaben der Polizei bislang nicht in Erscheinung getreten. Sie sind aber dem Zoll Hamburg bei einer Kontrolle aufgefallen, der sich daraufhin mit einem...

Wirtschaft
Der Glasfaserausbau von "Glasfaser Nordwest" schreitet gut voran

Vodafone verklagt das Bundeskartellamt
"Glasfaser Nordwest" soll ausgebremst werden

(bim). Das Bundeskartellamt hatte Anfang 2020 grünes Licht gegeben für das Jointventure "Glasfaser Nordwest", mit dem die Deutsche Telekom und der Regionalanbieter EWE den gemeinsamen Glasfaserausbau in 13 Pilotregionen beschleunigen wollen, u.a. in Stade und Tostedt. Diese Freigabe zur Firmengründung hat das Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf nun aufgehoben und damit einer Beschwerde des Wettbewerbers Vodafone stattgegeben. Vodafone hatte offiziell geklagt aus Sorge, dass die Glasfaser...

Sport
Mit Gold dekoriert: Nikias Arndt, hier im Trikot seines ehemaligen Teams Giant Alpecin

Gebürtiger Buchholzer mit Mixed-Staffel erfolgreich
Rad-Star Nikias Arndt rast zu WM-Gold

os. Buchholz. Toller Triumph für Radrennfahrer Nikias Arndt (29): Bei der Straßen-WM in Belgien holte der gebürtige Buchholzer Gold mit der Mixed-Staffel. Das deutsche Sextett, dem neben dem Profi des Teams DSM der vierfache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (36) bei dessen letztem Profirennen, Max Walscheid (28), Lisa Brennauer (33), Lisa Klein (25) und Mieke Kröger (28) angehörten, brauchte für die 44,5-Kilometer-Strecke von Knokke nach Heist 50:49 Minuten. Auf Rang zwei landete die...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Blaulicht
Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Unfall schwer verletzt
2 Bilder

Schwerer Unfall auf der L124 bei Stade
Zwei Schwerverletzte: Transporter kracht in den Gegenverkehr

nw/tk. Stade. Zwei Menschen wurden am Donnertagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt. Gegen 16:13 Uhr kam es auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu dem Unglück. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei  kam es zu einem Frontalzusammenstoß...

Blaulicht

Warnung vor Gewinnspiel-Inkasso

(bim). Der Trick ist nicht neu, aber Betrüger versuchen es immer wieder: Aktuell sind vermeintliche Mahnungen eines Inkassounternehmens in Umlauf, in denen Rechtsanwalt Dr. Mathias Müller eine hohe Geldsumme für eine telefonische Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag "Deutsche Gewinner Zentrale Lotto 6-49" einfordert und mit Konto-Sperrung droht. Als Absender wird die "Inkasso Hauptzentrale Köln" angegeben. Die Forderung von 546,44 Euro soll an "PANNON SL" überwiesen werden. Ein Dr. Mathias...

wd. Apensen. Jetzt gibt es Firma Zabel auch in Apensen. Seit rund 30 Jahren ist das Baugeschäft Zabel in Nindorf die richtige Anlaufstelle bei allen Fragen rund ums Bauen. Nun hat Inhaber Meikel Zabel sein Unternehmen um die Firma Zabel-Fensterbau erweitert und im Apenser Gewerbegebiet, Handelsweg 8, eine neue 1.250 Quadratmeter große Halle für die Fertigung sowie Büroräume gebaut. Geplant ist, später auch mit dem Baugeschäft nach Apensen zu ziehen.
Die Betriebserweiterung erfolgte, nachdem der ehemalige Fensterlieferant aus Kutenholz verkündete, dass er in Ruhestand gehen wollte. Um die gewohnt hohe Qualität im Fensterbereich beizubehalten, beschloss Meikel Zabel, den Produktionsbetrieb seines bisherigen Fensterlieferanten inklusive Mitarbeitern zu übernehmen. "Eine Zeit lang sind wir mit dem Unternehmen in Kutenholz geblieben. Da wir aber bis in den Hamburger Raum hinein tätig sind, haben wir uns entschieden, nach Apensen zu ziehen", sagt Meikel Zabel. Seit Ende Mai fertigt das Team von Zabel-Fensterbau für seine Kunden in der neuen Halle in Apensen unter anderem Fenster, Haustüren und Insektenschutz. Außerdem verkauft das Team maßangefertigte Rollläden und Innentüren. In einer weiteren Halle, die sich zurzeit noch im Bau befindet, wird eine Ausstellung eingerichtet. Dort werden die Kunden neben den Eigenproduktionen aus dem Hause Zabel auch Fliesen, Rollläden und Designböden finden.
"Unsere Stärke ist, dass wir für jeden Kunden schnell und flexibel das gewünschte Fenster oder die passende Tür sowohl in den gewünschten Maßen als auch in hochwertiger Qualität anfertigen", sagt Steffi Künne, Betriebsleiterin von Zabel-Fensterbau. So hat zum Beispiel ein Kunde, dessen Haustür bei einem Einbruchsversuch beschädigt wurde, schon am Tag darauf sein Haus wieder mit einer neuen, maßangefertigten Tür verschließen können.
Die Fenster und auch Türen gibt es in verschiedenen Farben, darüber hinaus können die Kunden zwischen verschiedenen Verriegelungsvarianten und bei Innentüren von schlicht und elegant bis zum Landhausstil zwischen unterschiedlichen Modellen auswählen. Auch im Bereich Insektenschutz bietet das Team für jedes Fenster und jede Tür vom festen Rahmen bis zur Dreh- oder Schiebetür maßgefertigte Produkte an. Gleiches gilt für Rollläden: Kastenelemente gibt es in verschiedensten Farben, Ausführungen und von rund über abgeschrägt bis eckig in vielen Formen. Die Mitarbeiter zeigen gerne die Möglichkeiten.
Zabel-Fensterbau GmbH
Handelsweg 8
21641 Apensen
04762-921111
www.zabel-fensterbau.de

Auch komplette Umbaumaßnahmen sind möglich
(wd). In Zusammenarbeit mit dem Baugeschäft Firma Zabel in Nindorf bietet das Team von Meikel Zabel auch den kompletten Umbau eines Hauses oder Sanierungen an. Unter dem Motto "Wir bauen so, wie Sie es möchten" übernimmt das Baugeschäft seit rund 30 Jahren von der Planung bis zur Ausführung alle Aufträge rund ums Bauen. Sei es die Sanierung oder barrierefreie Umgestaltung eines Badezimmers, Modernisierungen und Umbaumaßnahmen von Altbauten, Pflasterarbeiten oder ein schlüsselfertiger Neubau - Meikel Zabel und sein Team legen stets großen Wert auf Qualität und eine hochwertige Ausführung. "Von der Stange gibt es bei uns nicht", so Meikel Zabel, der das Unternehmen im Jahr 2014 von seinem Vater Uwe Zabel übernommen hat. "Unsere Kunden sollen lange Freude an ihrem Haus haben." Um den hohen Qualitätsstandart zu sichern, besucht das Team regelmäßig Fortbildungen und wurde auch mit dem Gütesiegel der Bauhandwerksinnung Stade zertifiziert. Schwerpunkt sind Einfamilien- und Doppelhäuser, aber auch für den Bau von Reithallen ist Meikel Zabel der richtige Ansprechpartner.
Für Aufträge, die sein Team nicht selber ausführt, wie z.B. Statik oder Zimmerei-Arbeiten, stehen ihm zuverlässige und kompetente Partner zur Seite, mit denen der Meisterbetrieb beste Erfahrungen hat. "Wir übernehmen aber auch gerne die Bauleitung, wenn der Kunde andere Firmen vorschlägt", so Meikel Zabel. "Auf Wunsch erhält der Kunde bei uns alle Leistungen aus einer Hand und hat nur einen Ansprechpartner. 

Fenster warten lassen
(wd). Der Beschlaglieferant rät, Fenster grundsätzlich regelmäßig warten zu lassen. Andernfalls kann es passieren, dass z.B. mechanische Teile wie Scharniere mit der Zeit schwergängig werden. "Alle drei bis fünf Jahre ist eine Wartung sinnvoll, denn dann können die Fenster ein Leben lang halten", so Steffi Künne. 

Verstärkung gesucht
(wd). Für Auftragsspitzen würden sich Meikel Zabel und sein Team über die Unterstützung eines erfahrenen Experten freuen, der bei den Kunden Aufmaß nimmt und fundiert berät. 

Fensterbau mit Hochleistungswerkstoff
(wd). Eine hervorragende Wärmedämmung, ein leichtes Handling und optional mit hohem Schall- und Einbruchschutz - das sind einige der Vorteile der von Zabel-Fensterbau angefertigten Fenster. "Wir fertigen unsere Produkte mit einem Hochleistungswerkstoff des Herstellers REHAU", sagt Zabel-Betriebsleiterin Steffi Künne. "Dieser Werkstoff hat einen hohen Glasfaseranteil, ist leicht und selbsttragend und braucht daher weniger Armierung, was sich vorteilhaft auf die Wärmedämmung auswirkt."
Generell legt das Team einen hohen Wert auf Umweltverträglichkeit: Was bei der Fensterproduktion an Abfall anfällt, wird recycelt.

Autor:

Nicola Dultz aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen