Über 28.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Geehrte und Gratulanten (v. li.): Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Heinrich Rieckmann, André Stelle und Abschnittsleiter Sven Wolkau
2Bilder
  • Geehrte und Gratulanten (v. li.): Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Heinrich Rieckmann, André Stelle und Abschnittsleiter Sven Wolkau
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Feuerwehr Winsen zog Jahresbilanz / Etwas weniger Einsätze, mehr Einsatzstunden

thl. Winsen. Geringfügig weniger Einsätze, aber deutlich mehr Einsatzstunden fielen für die Feuerwehr Winsen im vergangenen Jahr an. Während die Wehr in 2018 insgesamt 255 Mal ausrückte, waren es in 2019 "nur" 251 Einsätze. Die Zahl der ehrenamtlichen Einsatzstunden stieg im Gegenzug aber von 3.628 auf insgesamt 4.317. Dabei wurden 54 Personen und zwei Tiere gerettet sowie Sachwerte in Höhe von 843.000 Euro erhalten. Die Brandschadenssumme verringerte sich von 278.800 Euro auf 262.800 Euro.
Diese Bilanz zog Ortsbrandmeister Jörg Micsek auf der Jahreshauptversammlung der Wehr in der Stadthalle. Neben den Einsätzen leisteten die Aktiven noch 9.627 Stunden Ausbildungs- und Übungsdienst sowie 1.385 Stunden bei Lehrgängen ab. Zusammen mit den Alterskameraden (683 Stunden), Jugendfeuerwehr (10.589,5), Kinderfeuerwehr (1.786) und der Brandschutzerziehung (35) waren die Retter im vergangenen Jahr 28.422,5 Stunden unentgeltlich für das Allgemeinwohl tätig.
Micsek zeigte sich auch mit der Mitgliederbewegung zufrieden. Während die Zahl der Mitglieder in der Jugendwehr (30) und Kinderwehr (25) aus Kapazitätsgründen gleichgeblieben ist - allein bei der Kinderwehr stehen 28 Kids auf der Warteliste -, wuchs die Einsatzabteilung um vier auf insgesamt 111 Mitglieder an. Leider mussten die Retter im vergangenen Jahr von vier Alterskameraden Abschied nehmen. Diese Abteilung besteht jetzt noch aus 16 Kameraden, sodass die Winsener Wehr insgesamt 182 Mitglieder zählt.
Bei den Wahlen wurden Mike Lagrain als Funkwart, Matthias Thoms als Schriftwart und Uschi Plitzko als Kassenprüferin bestätigt. Zudem wurde Mike Lagrain auf eigenen Wunsch als Gruppenführer abberufen, nachdem er 14 Jahre Führungsaufgaben in der Wehr übernommen hatte. Er wurde von Marcel Wanke beerbt.
• Ehrungen und Beförderungen:
Andre Stelle wurde für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet. Heinrich Rieckmann erhielt für seine Leistungen in der Wehr das Ehrenabzeichen am Bande des Landes Niedersachsen.
Befördert wurden: Marcel Wanke, Kristin Hacker, Nils Matthies (alle Löschmeister), Alexander Burmeister, Tirstan Grudda, Magdalena Näwy, Sören Riech, Björn Roggenbach, Sven vom Lehn, Kevin Weeratunga (alle Oberfeuerwehrmann), Jette Dalke, David Grönwoldt, Dimitri Hoffmann, Tim Hülsebeck, Alina Langer, Alina Lemmermann, Niklas Meinke, Hanna Riesebieter, Nico Tischer und Bastian-Niklas Wittmann (alle Feuerwehrmann).

Geehrte und Gratulanten (v. li.): Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Heinrich Rieckmann, André Stelle und Abschnittsleiter Sven Wolkau
Beförderte und Gratulanten bei der Jahreshauptversammlung   Fotos: thl
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen