Stader Reitertage
Mehr als 1.500 Nennungen

Harm Wiebusch vom Reitverein Fredenbeck siegte im vergangenen Sommer beim S-Springen mit Stechen
  • Harm Wiebusch vom Reitverein Fredenbeck siegte im vergangenen Sommer beim S-Springen mit Stechen
  • Foto: Rainer Jekat
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Die Stader Reitertage ziehen am Wochenende viele Pferdefreunde an die Schwinge

sb. Stade. Zu seinen beliebten Stader Reitertagen lädt der Reit- und Fahrverein Stade von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. September, auf den Turnierplatz in Stade-Barge neben dem Hannoveraner-Reiterhof von Diane und Peter Vollmers ein. Der Eintritt kostet 2 Euro, Parken auf dem Gelände gegenüber dem Reitplatz schlägt mit 3 Euro zu Buche.

Am Freitag stehen u.a. Jungpferdeprüfungen auf dem Programm, den Abschluss bilden eine Dressurpferdeprüfung Klasse M und ein Youngsterspringen der Klasse M. Der Samstag steht im Zeichen der Mannschaftsdressur, Dressur und Springen bis Klasse M** sowie der ersten Wertungsprüfungen der Kreismeisterschaft in Dressur und Springen. Am Sonntag gibt es Dressur bis Klasse M**, Springen bis Klasse S mit Stechen, einen Führzügel-Wettbewerb, Kreismeisterschaften in Dressur und Springen mit Ehrung sowie Mannschaftsspringen und kombinierte Prüfung Klasse L. Abwechslung bieten Voltigier-Darbietungen jeweils Samstag (gegen 13.30 Uhr) und Sonntag (gegen 14.15 Uhr), ebenso wird jede Menge Speed beim "Run & Jump" (Samstag, 12.45 Uhr) erwartet. Dabei überwindet ein Paar, bestehend aus einem Reiter und einem Läufer, den Parcours. 

Neben spannenden Vorführungen und Wettkämpfen gibt es für Besucher und Teilnehmer belegte Brötchen, wechselnde Mittagsangebote, selbstgebackene Kuchen und Torten sowie Crêpes, Baguettes und Eis. Ein Kinder-parcours und am Sonntag Kinderschminken bieten den jüngsten Zuschauern Abwechslung.
"Es werden an den drei Tagen insgesamt 37 Prüfungen abgelegt", sagt Alena Hartlef, die im Verein für die Turniere verantwortlich ist. "Davon werden einige geteilt, da wir hohe Nennzahlen haben." Aktuell stehen rund 1.500 Startplätze, 500 Reiter und 800 Pferde zu Buche. "Besonders erfreulich sind die hohen Nennzahlen für die Mannschaftsprüfungen", freut sich Alena Hartlef.

Hier eine Auswahl der Wettbewerbe im Überblick:
Freitag, 6. September
10.30 Uhr: Reitpferdeprüfung ohne Material
12.15 Uhr: Dressurpferdeprüfung, Kl. L
15.45 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. M*
16.15 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. M
17.15 Uhr: Springprüfung Kl. M, Youngsterprüfung
Samstag, 7. September
10.45 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. M*
12.45 Uhr: Jump and Run
13.45 Uhr: Siegerehrung Vereinsmeister
14 Uhr: Dressurprüfung Kl. M*
15.45 Uhr: Springprüfung Kl. M*
17.15 Uhr: Dressurprüfung Kl. A* für Mannschaften
18 Uhr: Springprüfung Kl. M** mit Stechen
Sonntag, 8. September
10.30 Uhr: Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. M*
11.15 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* Kandare
12.30 Uhr: Mannschaftsspringprüfung A*
13.30 Uhr: Führzügelwettbewerb
14.30 Uhr: Springprüfung Kl. M**
14.45 Uhr: Dressurprüfung Kl. M**
15.45 Uhr: Siegerehrung Kombinierte Prüfung Kl. L und Ehrung Kreismeisterschaft
16.45 Uhr: Springprüfung Kl. S* mit Stechen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.