Hanstedt: Bremse am Gelenkbus lief heiß

Mit einer Wärmebildkamera wurde die abgekühlte Bremse auf eventuelle Glutnester kontrolliert
  • Mit einer Wärmebildkamera wurde die abgekühlte Bremse auf eventuelle Glutnester kontrolliert
  • Foto: Feuerwehr Hanstedt
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Wesel. Auf der L213, in Höhe des Hanstedter Gewerbegebietes, sollte sich am Dienstag ein Bus mit einem brennenden Reifen befinden. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Hanstedt, Ollsen und Brackel zur
Einsatzstelle alarmiert. Das gemeldete Objekt konnten die Einsatzkräfte jedoch nicht finden und brachen nach längerer Suche den Einsatz ab.
Eine Rücksprache beim Verkehrsbetrieb ergab, dass ein Gelenkbus auf der K 73 am Ortsausgang
Wesel liegen geblieben war. Am rechten Vorderrad war eine Rauchentwicklung wahrnehmbar. Jetzt wurden
die Feuerwehren aus Wesel und Schierhorn sowie aus Hanstedt zur Einsatzstelle geschickt.
Schnell stellte sich heraus, dass "nur" die Bremse heiß gelaufen, der Reifen des Busses noch nicht in Brand geraten war. Mit einem C-Strahlrohr wurde die  Bremse heruntergekühlt. Insgesamt waren ca. 30 Einsatzkräfte imEinsatz.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.