Defis für Bokel und Wangersen

Die Bokeler und Wangerser haben in ihren Dörfern jetzt Defibrillatoren
  • Die Bokeler und Wangerser haben in ihren Dörfern jetzt Defibrillatoren
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Bokel/Wangersen. Die Defi-Dichte auf dem Lande erhöht sich weiter: Jetzt gibt es auch in den Dörfern Bokel und Wangersen jeweils einen Defibrillator. Die lebensrettenden Geräte, die vorwiegend bei plötzlichem Herzversagen zum Einsatz kommen, befinden sich ab sofort in der Bokeler Reithalle bzw. im Feuerwehrgerätehaus Wangersen. Den Bewohnern beider Dörfer wurde im Rahmen eines Notfalltrainings der Umgang mit den Defis gezeigt. Die hilfreichen Apparate können im Prinzip von jedem bedient werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.