Großes Pfadfindertreffen

Die niedersächsischen Pfadfinder trafen sich in Harsefeld Fotos: sc
2Bilder
  • Die niedersächsischen Pfadfinder trafen sich in Harsefeld Fotos: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

Niedersächsische Landesdelegiertenversammlung in Harsefeld / Ehemaligentreffen geplant

sc. Harsefeld. Blau und Gelb waren die dominierenden Farben am vergangenen Wochenende: Zur Landesdelegiertenversammlung des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) reisten circa 150 Vertreter und Vertreterinnen der niedersächsischen Pfadfinder-Stämme nach Harsefeld, um sich auszutauschen, um an Workshops teilzunehmen und um Neues zu planen. Die zahlreichen Pfadfinder trafen sich zu ihrer Versammlung in der Selma-Lagerlöf-Oberschule, in der auch einige Teilnehmer übernachteten. Für alle anderen gab es Platz zum Campen auf einem nahe gelegenem Waldstück.
Mit der gemeinsamen Morgenrunde startete die Landesversammlung in ihren vollen Zeitplan für das Wochenende. Wichtig für die Veranstaltung sei es, das aktuelle Stimmungsbild der Pfadfinder einzufangen, so Niklas Krüger, Pressewart der Harsefelder Pfadfinder. Diskussionspunkte sind zum Beispiel die Anträge, wie die verschiedenen Ortsgruppen besser unterstützt werden können, oder ob es 2021 wieder eine Landesfahrt mit einer gemeinsamen Aktion gibt.

Die ca. 30 niedersächsischen Stämme schickten nur für dieses Treffen gewählte Vertreter in die Selma-Lagerlöf-Oberschule. Mit knapp 130 Mitgliedern gehört Harsefeld zu einer der größten Ortsgruppen des Landes, so Krüger. Daher stellt der Harsefelder Stamm sechs Vertreter für die Versammlung bereit. Das heißt allerdings nicht, dass die restlichen Pfadfinder frei haben: Da Harsefeld bereits zum zweiten Mal nach 2011 Gastgeber der Landesdelegiertenversammlung ist, helfen alle fleißig bei der Organisation des großen Events. "Wir machen alles selber", sagt Krüger. Selbstständigkeit, Selbstorganisation und die Übernahme von Verantwortung sind einige der grundlegenden Werte der Pfadfinderei und werden dementsprechend besonders geschätzt. Ob Küchendienst, Schlafmöglichkeiten, Anmeldung, Planung von Ausflügen, technischer Aufbau und vieles mehr, um alles kümmerten sich die jungen Pfadfinder selbst. Mit einem positiven Ergebnis: Alles laufe gut ab, so Krüger.

Zudem feiert Harsefeld noch ein Jubiläum: 100 Jahre Pfadfinder. Dafür hat sich Ortsgruppe etwas Besonderes einfallen lassen. Am letzten Oktoberwochenende wollen die Harsefelder Pfadfinder ein Ehemaligentreffen veranstalten. Ein großes Stammeslager sei in der Planung, so Krüger. Alle aktuellen und ehemaligen Pfadfinder der Harsefelder Ortsgruppe sind herzlich willkommen. Nähere Informationen folgen noch, jedoch sollen sich alle schon mal das Oktoberwochenende freihalten.

Die niedersächsischen Pfadfinder trafen sich in Harsefeld Fotos: sc
Harsefelder Stammesvorsitzender Lars Kröger-Lehmann (li.) und die Vertreter des Landesvorstands Philipp Fabian und Johannes Holz (re.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen