Licht ausknipsen wird belohnt

Die an der Aktion "Fifty-fifty" beteiligten Mitarbeiter der Samtgemeinde sowie die Schulleiter freuen sich über den Erfolg
  • Die an der Aktion "Fifty-fifty" beteiligten Mitarbeiter der Samtgemeinde sowie die Schulleiter freuen sich über den Erfolg
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Harsefeld. Die Samtgemeinde Harsefeld bewegt Schulen mit finanziellen Anreizen zu energiesparendem Verhalten. Unnötiges Licht auszuknipsen oder die Heizung ein wenig zu drosseln, ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Für die Schulen in der Samtgemeinde Harsefeld ist der Griff zum Lichtschalter und zum Heizkörperventil besonders einträglich: Dort wird Energiesparen belohnt. "Fifty-fifty" heißt das gemeinsame Projekt von Samtgemeinde-Verwaltung und fünf Schulen, bei dem es darum geht, durch gezieltes Nutzerverhalten vor allem die Kosten für Strom, Heizöl und Gas zu drosseln. 50 Prozent des so eingesparten Geldes erhalten die Schulen. Ein Jahr ist das Projekt nun gelaufen. Das war Anlass für Samtgemeindebürgermeister Rainer Schlichtmann, alle Beteiligten ins Rathaus zu bitten, um eine erste Bilanz zu ziehen.
Der finanzielle Anreiz ist offenbar der richtige Hebel: Die am Projekt "Fifty-fifty" beteiligten Schulen legten sich mächtig ins Zeug, teure Energie nicht unnötig zu verpulvern. So wurden Hausmeister geschult, die Heizungstechnik optimal zu steuern, die Lehrer achteten in ihren Klassen auf klimaschonendes Lüften und sogar die Schüler ließen sich mittels Plakataktionen zu umweltbewusstem Verhalten motivieren. Das Ergebnis dieser Energiespar-Aktivitäten kann sich sehen lassen: Insgesamt verbrauchten die Schulen 6,5 Prozent weniger Strom als im Durchschnitt der vorhergehenden drei Jahre und die Heizkosten ließen sich sogar um 7,7 Prozent drosseln.
Das eingesparte Geld wird nun an die Schulen ausgezahlt. Die müssen die eine Hälfte dieser "Öko-Prämie" für weitere Energiespar-Maßnahmen verwenden, während die andere Hälfte zur freien Verfügung steht. Das sind zusammengerechnet immerhin 6.400 Euro. davon gehen 2.327 Euro an das Schulzentrum Jahnstraße, 1.711 Euro erhält die Grundschule Rosenborn, über 802 Euro darf sich die Oberschule Ahlerstedt freuen, 709 Euro fließen an die Grundschule Bargstedt und 500 Euro erhält die Grundschule Ahlerstedt. Nachsitzen im Fach Energiesparen müssen die Rathausmitarbeiter: Die beteiligten sich auch an der "Fifty-fifty"-Aktion, brachten es nur auf 351 Euro.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen