Schuldamm in Ahrensmoor wird erneuert
Holperpiste soll saniert werden

sc/jd. Harsefeld. Eine Lösung für den Schuldamm in Ahrensmoor ist offenbar gefunden: Nach mehrjährigem Hin und Her zur möglichen Sanierung des maroden Weges stimmte der Bauausschuss der Samtgemeinde jetzt einer umfangreichen Sanierungsmaßnahme zu.

Auf der Grundlage eines Beschlusses aus dem vergangenen Jahr waren im Vorfeld alternative Verfahren für die Erneuerung der sogenannten Samtgemeindeverbindungsstraße erarbeitet worden. Zur Vorstellung der verschiedenen Ausbauvarianten waren die Anlieger sowie die Fraktionsvorsitzenden eingeladen worden. Im Ausschuss einigten sich die Politiker auf folgende Variante: Im Bereich der Bebauung erfolgt eine Asphaltierung, die verbleibende Strecke (ca. 3.000 Quadratmeter) wird mit Natursteinschotter versehen.
Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf 149.000 Euro. Ein Antrag auf Förderung wird beim Amt für regionale Landesentwicklung in Bremerhaven gestellt. Die Sanierung soll 2020 erfolgen.

Die Ausführung der Deckschicht soll so erfolgen, dass die Fahrradfahrer sicher über den Natursteinschotter fahren können. Außerdem übernimmt die Samtgemeinde die Unterhaltungskosten der sanierten Straße. "Wenn Erneuerungen erforderlich sein sollten, dann auf Kosten der Samtgemeinde und nicht der Anlieger", so Verwaltungschef Rainer Schlichtmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen