Hollenstedt - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Landtag Niedersachsen: Über Nahverkehr diskutiert

(bim). Die erste Landtagsanhörung zum SPD/CDU-Antrag „HVV stärken - Nahverkehr im Hamburger Umland vernetzen und ausbauen“ brachte neue Erkenntnisse und Aufgabenstellungen. CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke: „Die im Antrag formulierten Aufträge an die Landesregierung stießen auf große Zustimmung.“ Auch gab es zusätzliche Vorschläge zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Metronoms und an den Bahnhöfen. Der Hamburger Hauptbahnhof ist als Durchgangsbahnhof konzipiert, wird jedoch...

  • Tostedt
  • 19.02.19
Mit einem solchen Plakat machte Uwe Klindtworth Raser 
nachdenklich, jetzt ist ihm die Anschaffung eines 
digitalen Displays gelungen    Fotos: ab/ADR
2 Bilder

Mit Displays gegen Raser

Tolle Leistung: Rübke schafft Tafel zur Geschwindigkeits-Protokollierung an mi. Rübke. "Langsam!" oder "Danke!": Wer in Zukunft durch die Ortschaft Rübke fährt, der wird jetzt - je nach Fahrverhalten - von einem sogenannten Dialog-Display entweder für korrektes Verhalten gelobt, oder bei Geschwindigkeitsüberschreitung ermahnt. Mit der Anschaffung des Displays sind Ortsvorsteher Uwe Klindtworth und die Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke ein ganzes Stück weitergekommen bei ihrem Anliegen,...

  • Hollenstedt
  • 19.02.19
Wollen Käfighaltung beenden: Birgit Rosenthal (li.) 
und Daniela Warnken

Bürgerinitiative „End the Cage Age“ : 500.000 Unterschriften gegen Käfighaltung

bim. Tostedt. „Die Hälfte haben wir geschafft“, freuen sich Birgit Rosenthal aus Tostedt und Daniela Warnken aus Dohren. Die beiden Frauen arbeiten ehrenamtlich für die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ (zu Deutsch: "Käfighaltung beenden“). Bis Mitte September braucht die Initiative europaweit eine Million Unterschriften. Dann ist das EU-Parlament verpflichtet, über das Thema zu debattieren. "Es geht darum, das Leid sämtlicher Tiere, die in Käfigen oder Einzelbuchten gehalten...

  • Tostedt
  • 19.02.19
Landrat Rainer Rempe wusste seit 2017 Bescheid

Schwere Vorwürfe gegen Kreis-Veterinärin / Hat der Landrat versagt?

Bestechlichkeit: Schwere Anschuldigungen gegen Kreisveterinärin / Vorwürfe auch gegen Rempe mi. Landkreis. Was ist los im Kreisveterinäramt des Landkreises Harburg? Ein anonymer Informant erhebt schwere Vorwürfe gegen die Leiterin des Amts, Dr. Astrid Krüger. Der offenbar mit den internen Abläufen der Abteilung bestens vertraute Insider wirft der Beamtin neben Führungsschwäche und Mobbing auch strafrechtlich relevante Verstöße bei der Lebensmittelkontrolle sowie bei der Genehmigung von...

  • Hollenstedt
  • 15.02.19

Billiglösung oder Luxusplanung?

Der Rathausvorplatz ist Thema im Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten as. Nenndorf. Wie soll der neue Rathausvorplatz aussehen? Über die Neugestaltung des Vorplatzes berät der Bau- und Planungsausschuss am Dienstag, 19. Februar, um 19 Uhr im Rathaus der Gemeinde Rosengarten (Bremer Straße 42) in Nenndorf. In drei Workshops haben Bürger im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Daniel Lichtenstein und seinem Team ihre Vorstellungen für den Vorplatz des...

  • Rosengarten
  • 15.02.19
WOCHENBLATT-Redakteur Mitja Schrader im Gespräch mit CDU-Europakandidatin Lena Düpont

"Europa befindet sich am Scheideweg"

Zur Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai: WOCHENBLATT-Gespräch mit der CDU-Kandidatin Lena Düpont (CDU) (mi/ts.) Schon gewusst? Am 26. Mai ist Europawahl. Eine Wahl, die mit dem Etikett einer "Schicksalswahl" versehen ist. Denn Europa steckt in einer schweren Krise: Im Inneren zerrissen, gelähmt durch das Einstimmigkeitsprinzip der Gründerväter, von außen bedroht von Rechtspopulisten. Warum lohnt es sich, das Projekt Europa zu verteidigen? Eine, die es wissen muss, ist Lena...

  • Seevetal
  • 15.02.19
Der Ehestorfer Heuweg soll in diesem Jahr nur vier Wochen statt der ursprünglich geplanten 7 Monate voll gesperrt werden
3 Bilder

Bürgerproteste zeigen Wirkung

Ehestorfer Heuweg: Vollsperrung von sieben Monaten auf vier Wochen reduziert / Wechselnde Einbahnstraßenregelung / Erfolg für die BI as. Ehestorf. Nach massiven Bürgerprotesten und Medienschelte lenkt die Hamburger Verkehrsbehörde ein: Der Ehestorfer Heuweg soll in diesem Jahr nur vier Wochen statt der geplanten sieben Monate voll gesperrt werden, das teilten das Niedersächsische Verkehrsministerium und die Hamburger Verkehrsbehörde am Donnerstag mit. Während der restlichen Bauphasen wird...

  • Rosengarten
  • 15.02.19
Die Hauptschule Vossbarg soll nun doch abgerissen werden

Wohin soll die neue Grundschule in Neu Wulmstorf?

Scharfe Kritik am CDU Vorschlag, den Neubau am derzeitigen Standort zu realisieren mi. Neu Wulmstorf. Eigentlich wollen SPD und CDU in Neu Wulmstorf in Fragen der Haushaltskonsolidierung enger zusammenrücken. Bis hin zur "inoffiziellen" Gruppenbildung. Bei der Frage des Neubaus der Grundschule am Moor kommt es jetzt allerdings zum handfesten politischen Streit. Während die SPD - im Einklang mit der Verwaltung - die Schule auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule errichten will, fordert ein...

  • Hollenstedt
  • 12.02.19
WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader (re.) mit Sigmar Gabriel (2. v. li.), der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Superintendent Dirk Jäger in Hittfeld

Sigmar Gabriel lobt Abkehr von Hartz IV

Exklusives Gespräch in Hittfeld: Wie der frühere SPD-Parteivorsitzende sich geschickt für ein hohes Amt in Position bringt und was ihn eng mit dem Landkreis Harburg verbindet ts. Hittfeld. Dass der Amtssitz des Superintendenten in Hittfeld Schauplatz eines Gesprächs mit WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader, der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (SPD) und dem Gastgeber Dirk Jäger ist, nimmt der frühere SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel zum Anlass für einen Scherz: "Wenigstens...

  • Seevetal
  • 12.02.19
Die Umgehung wird dringend gebraucht, vor allem Lkw-Verkehr macht den Elstorfern zu schaffen

Ortsumgehung Elstorf: Landesbehörde setzt auf umfassende Bürgerbeteiligung

Umgehung Elstorf: Behörde will die Öffentlichkeit von Beginn an mit ins Boot holen mi. Elstorf. Die Planungen der Ortsumgehung Elstorf (siehe Kasten) sind in vielerlei Hinsicht Neuland für die ausführende Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg. Das Bauvorhaben soll auch ein Pilotprojekt in Sachen Bürgerbeteiligung sein. Deswegen findet die Einbindung der Öffentlichkeit nicht nur im vorgesehenen rechtlichen Rahmen statt, sondern weit darüber hinaus. Ein...

  • Hollenstedt
  • 12.02.19

Panama Papers: Spur führt nach Buchholz

Warum das Bundeskriminalamt in der Nordheidestadt um Amtshilfe bat ts. Buchholz. Ermittlungen im Zusammenhang mit den sogenannten "Panama Papers" und der Kanzlei Mossack Fonseca haben bis in die Stadt Buchholz gereicht. Das geht aus der Antwort des niedersächsischen Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stefan Wenzel und Helge Limburg (beide Die Grünen) im niedersächsischen Landtag hervor. Bei den "Panama Papers" handelt es sich um eine gewaltige Anzahl Dateien der...

  • Seevetal
  • 12.02.19
Nadelöhr: Der als Postkutschentunnel gebaute Mühlentunnel Foto: rs

Aus für den Mühlentunnel?

Verwaltungsvorstoß sieht kompletten Ausstieg aus dem Verkehrsinfrastrukturprojekt vor mi. Buchholz. Ist es das Aus für das Projekt Neubau Mühlentunnel? Die Verwaltung der Stadt Buchholz hat jetzt eine Beschlussvorlage zur Abstimmung in Verwaltungsausschuss und Gemeinderat auf den Weg gebracht. Deren Inhalt: Beendigung des Ausschreibungsverfahrens für das Projekt und bis auf Weiteres das Ende aller Planungen. Zu Deutsch: Geht es nach der Stadtverwaltung, wird der Mühlentunnel für unbestimmte...

  • Hollenstedt
  • 08.02.19
Für den Spezialfahrzeughersteller Feldbinder mit Stammsitz in Winsen war Großbritannien in 2018 stärkster Auslandsmarkt
3 Bilder

Brexit bereitet der Region Sorgen

Mehr als 140 Unternehmen in den Landkreisen Harburg und Stade müssen mit erschwerten Handelsbeziehungen mit Großbritannien rechnen (ts). Der drohende ungeregelte Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), der sogenannte Brexit, wird direkte Folgen für zahlreiche Unternehmen aus der Region haben: Die Kosten für die Zollabwicklung werden voraussichtlich um etwa zehn Prozent des Warenwerts steigen, sagt Hubert Bühne, Außenhandelsexperte bei der Industrie- und Handelskammer (IHK)...

  • Seevetal
  • 08.02.19
Büchereileiterin Wiebke Diercks am Standort in Moisburg
Fotos: bim / Steffens
2 Bilder

Wird die Bücherei in Moisburg geschlossen?

Der Standort im Amtshaus hat nur noch 18 Leser / Konzentration auf Hollenstedt mi. Moisburg. Es ist zwar noch nicht offiziell durch den Samtgemeinderat bestätigt, aber vieles spricht dafür, dass die Zweigstelle der Gemeindebücherei im Amtshaus in Moisburg schließen muss. Der Standort im Amtshaus verlor trotz verschiedener Werbeaktionen und Zielgruppenanpassungen immer mehr Leser. Noch vergangenes Jahr versuchte die Bücherei zum Beispiel, durch einen Schwerpunkt auf E-Books und Hörbücher neue...

  • Hollenstedt
  • 05.02.19
Photovoltaik-Freilandanlage auf einer früheren Deponie bei Neu Wulmstorf

Solarpark-Idee für Ramelsloh bereitet den Ortspolitikern Kopfzerbrechen

Die Ortspolitiker sind hin- und hergerissen von dem Vorhaben: Sie befürchten, die Landschaft zu verbauen - und sehen die Möglichkeit, umweltfreundliche Stromgewinnung zu fördern ts. Ramelsloh. Die Ortspolitiker in Ramelsloh und Ohlendorf zeigen sich hin- und hergerissen von dem Vorhaben der Hamburger Enerparc AG, an der Autobahn 7 bei Ramelsloh einen 13 Hektar großen Solarpark zu errichten. Einerseits sehen sie darin die Möglichkeit, einen Beitrag zur umweltfreundlichen Gewinnung von Strom...

  • Seevetal
  • 05.02.19
Immer wieder fällt in Niedersachsen Unterricht wegen
Lehrermangels aus

Das ist "kein Sprung nach oben"

Lehrer kritisieren: Unterrichtsversorgung in Niedersachsen weiterhin mehr als unbefriedigend (mi). Die Unterrichtsversorgung an den Schulen in Niedersachsen hat sich entgegen der Ankündigungen beim Amtsantritt von Kultusminister Grant Hendrik Tonne nicht signifikant verbessert, man vermisse "den Sprung nach oben", heißt es in einer Stellungnahme des Niedersächsischen Lehrerverbands zu den jüngst veröffentlichten Zahlen aus dem Kultusministerium. Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahrs hat...

  • Hollenstedt
  • 01.02.19
So soll das Schulungs- und Logistikzentrum für den Katastrophenschutz des DRK Harburg-Land in Winsen aussehen. Im Bereich links (hellgrau) soll der Kreisverband untergebracht werden, der Bereich rechts (rosa) ist eine optionale Erweiterungsfläche. Die Förderung des Landkreises soll nur für das Schulungszentrum gelten

Der Katastrophenschutz soll gestärkt werden

Ordnungsausschuss des Landkreises Harburg empfiehlt Finanzierung des Schulungs- und Logistikzentrums des DRK in Winsen (os). Mit dem Einsatzkonzept "Katastrophenschutz Niedersachsen" hat das Land Niedersachsen am 21. Juni 2017 eine einheitliche Rahmenempfehlung zum Aufbau und zur Strukturierung des Katastrophenschutzes in den Landkreisen erstellt. Das Konzept umfasst u.a. die landesweite Vereinheitlichung von taktischen Komponenten, Fahrzeugen und beschreibt die Leistungsfähigkeit einzelner...

  • Buchholz
  • 01.02.19
Der Bericht über die teure Info-Postkarte des Landkreises wurde kontrovers diskutiert

Nicht nur teuer, sondern auch noch falsch

"Müll-Postkarte": Landkreis verwendet veralteten Datensatz. (mum). Die Reaktionen könnten kaum unterschiedlicher ausfallen: Für ein paar Leser scheint es offensichtlich kein Problem zu sein, dass der Landkreis Harburg 29.000 Euro für eine Postkarte ausgegeben hat, mit der lediglich darüber informiert wird, dass der Gebührenbescheid für Abfall erst Ende April statt Ende Januar zugestellt wird (das WOCHENBLATT berichtete). "Wäre keine Info gekommen, wäre es auch wieder falsch. Ich finde...

  • Jesteburg
  • 01.02.19
Foto: bim / Repro: MSR

Tempo 130 auf Autobahnen: Das sagen die WOCHENBLATT-Leser

(bim). Kaum ein Thema bewegt in Deutschland mehr als die Forderung eines Tempo 130 km/h auf Autobahnen. Auch die WOCHENBLATT-Leser schickten uns in zahlreichen E-Mails ihre Meinung. Während die Befürworter, die bei den Zuschriften in der Überzahl sind, stressfreieres Fahren, weniger Unfälle und eine Verminderung des CO2-Ausstoßes anführen, nennen die Gegner gefährliche Monotonie beim Fahren und führen den geringen Nutzen für die Umwelt an. Hier einige Auszüge: Andre Antoni, Tostedt: "Eine...

  • Tostedt
  • 01.02.19
Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers

Mängel beim Brandschutz im Samtgemeinde-Rathaus

Politik ist aufgebracht: Samtgemeinde muss 30.000 Euro in marodes Rathaus investieren mi. Hollenstedt. Das Hollenstedter Samtgemeinde-Rathaus weist eklatante Mängel beim Brandschutz auf. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Untersuchung des Landkreises Harburg. Demnach wurden 32 Mängel festgestellt. Deren Behebung schätzt die Samtgemeinde-Verwaltung auf gut 30.000 Euro. Fehlende Brandschutztüren, keine Fluchtwege, fehlende Beschilderung, fehlende Rauchmelder, keine Flucht(außen)treppe - die...

  • Hollenstedt
  • 29.01.19
Die ersten Arbeiten wurden begonnen: In Vahrendorf am Sportplatz werden sechs Bauplätze geschaffen

Die Entwicklung Rosengartens überprüfen

Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am Donnerstag, 31. Januar as. Nenndorf. Entwickelt sich die Gemeinde Rosengarten so, wie es im Zukunftskonzept festgehalten ist? Das wollen die Gruppen CDU/FDP und Bündnis90/Die Grünen/Die Linke von Bürgermeister Dirk Seidler erfahren. Sie beantragen im Bau- und Planungsausschuss am Donnerstag, 31. Januar, um 19 Uhr im Rathaus (Bremer Straße 42) in Nenndorf die Schaffung einer Datenbasis, mit der die Entwicklung der Gemeinde dokumentiert und überprüft...

  • Rosengarten
  • 29.01.19
Ivar Buterfas zeigt das "Nagelkreuz von Coventry", 
ein Symbol für die Völkerverständigung  Foto: mi
2 Bilder

Holocaust-Überlebender Ivar Buterfas-Frankenthal: "Schützt diese Demokratie"

Veranstaltung mit 400 Schülern in der Lutherkirche in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. "Behütet diese Demokratie, lasst sie nicht wieder durch eine 'braune Bande' zerstören" - diesen Auftrag gab der Bundesverdienstkreuzträger und Holocaust-Überlebende Ivar Buterfas-Frankenthal jetzt rund 400 Schülern mit auf den Weg. Ivar Buterfas-Frankenthal sprach in der Lutherkirche in Neu Wulmstorf vor den Jugendlichen über seine Erlebnisse als Kind während des Nazi-Regimes. Er skizzierte, unterstützt...

  • Hollenstedt
  • 29.01.19
Luden ein: (v. li.) Referent Moritz von Bredow, Onne Hennecke (Geschäftsführer Empore) und Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse

"Die Musik hat Grete Sultan gerettet"

Holocaust-Gedenktag: Autor Moritz von Bredow erinnerte in der Empore Buchholz an das Leben der jüdischen Pianistin os. Buchholz. "Wie könnte ich in ein Land zurückkommen, das meine Familie zerstört hat?" Mit diesen Worten zitierte Kinderarzt und Autor Moritz von Bredow die Pianistin Grete Sultan. Das bewegende Leben der Jüdin, die 1941 nach New York emigrierte, stand im Mittelpunkt des Holocaust-Gedenktags in Buchholz, der in diesem Jahr vom Veranstaltungszentrum Empore veranstaltet wurde....

  • Buchholz
  • 29.01.19
Wie diese Bildmontage könnte das Hittfelder Ortsschild aussehen: Seevetals AfD-Fraktionsvorsitzender Knut-Michael Wichalski macht sich für eine "Stadt Seevetal" stark Foto: ts / Montage: MSR

AfD-Initiative: Seevetal soll eine Stadt werden

Mit einem Antrag im Gemeinderat will die Fraktion eine Diskussion über das Stadtrecht der 43.000-Einwohner-Gemeinde auslösen ts. Seevetal. Eine größere Einwohnerzahl als die Kreisstadt, überregional bedeutende Betriebe, auf einzelnen Hauptverkehrsstraßen ein Verkehrsaufkommen wie im benachbarten Hamburg - die AfD-Fraktion sieht genügend Anzeichen, warum die Gemeinde Seevetal reif für die Stadtrechte sei. Die einwohnerstärkste Gemeinde Deutschlands (43.098 Einwohner) solle eine Stadt werden,...

  • Seevetal
  • 29.01.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.