Die Dorfregion Bliedersdorf-Nottensdorf startet jetzt mit der Planung durch

Dieser trostlose Spielplatz in Bliedersdorf soll demnächst schöner werden Fotos: jab
2Bilder
  • Dieser trostlose Spielplatz in Bliedersdorf soll demnächst schöner werden Fotos: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann
Blaulicht
Der Experte begutachtet den Sprengkörper auf dem Acker in Balje

Gefahr durch Kriegsmunition
Sprenggranate auf Acker in Balje gefunden

jab. Balje. Auf einem Acker in Balje wurde am Montag ein Sprengkörper gefunden und bei der Polizei in Freiburg gemeldet. Daraufhin wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst alarmiert. Nach Absprache mit den Experten wurde zunächst der Acker abgesperrt. Ein Entschärfer identifizierte vor Ort das Objekt als Sprenggranate ohne Zeitschalter aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Granate wurde nach der Begutachtung zur Vernichtung abtransportiert. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin,...

  • Nordkehdingen
  • 11.08.20

Bliedersdorf steckt ganze Energie in Dorferneuerung / Nottensdorf plant bereits konkrete Projekte

jab. Bliedersdorf/Nottensdorf. Mit dem Bescheid zur Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm und der zusätzlichen Genehmigung, vorzeitig mit den Maßnahmen zu beginnen, können die Gemeinden Bliedersdorf und Nottensdorf mit der Planung ihrer Projekte durchstarten.

Das Programm dient dazu, die Strukturen in ländlichen Regionen in Niedersachsen zu fördern und zu verbessern. Dabei reichen die Themen von der Daseinsversorgung, Tourismus, Wirtschaft und Mobilität über die Gestaltung öffentlicher Räume, Klima- sowie Umweltschutz bis hin zur sozialen Entwicklung und Inklusion.

Nun gilt es konkrete Projekte für die Region Bliedersdorf-Nottensdorf zu entwickeln, die die Lebensqualität der Bewohner verbessern. Dort können sich alle - Bürger, Behörden, örtliche Unternehmen und Betriebe sowie Vereine - an das Planungsbüro wenden und ihre Ideen vortragen. Dabei werden nicht nur Vorschläge zu öffentlichen Projekten angenommen. Auch private Sanierungen von Gebäuden, die das Ortsbild prägen, können im Dorfentwicklungsprogramm gefördert werden. Dazu zählen z.B. Dach- und Fassadensanierungen, Fenster und Türen sowie energetische Sanierungen.

Um schließlich eine Förderung zu erhalten, muss zunächst ein Dorfentwicklungsbericht erstellt werden. Das geschieht gemeinsam mit der Bevölkerung. Damit dies funktioniert, werden zahlreiche Veranstaltungen in den Ortschaften stattfinden.

Den Auftakt zum Planungsprozess der Dorfregion Bliedersdorf und Nottensdorf bildet eine Bürgerversammlung, in der sich Bürger über das Dorfentwicklungsprogramm informieren und die weiteren Abläufe zur Erstellung des Dorfentwicklungsberichts kennenlernen können. Tobias Terne, Bürgermeister in Bliedersdorf, betont, dass es sehr wichtig sei, die Bürger wieder mit ins Boot zu holen, die bereits intensiv an der ersten Planung mitgearbeitet haben. "Vielleicht können wir die Anzahl der Teilnehmer sogar noch erhöhen", meint Terne.

Bei einem Dorfrundgang, der in Bliedersdorf starten und in Nottensdorf enden wird, sollen neben dem Planungsbüro auch die Bürger gegenseitig ihre Dörfer besser kennen lernen. "So können wir noch weiter zusammenwachsen und ein engeres Verhältnis zueinander bekommen", so Terne. Ziel der Begehung ist es, die unterschiedlichen Stärken und Schwächen der Dörfer aufzuzeigen und auch die Projektideen kennen zu lernen.

Große Projekte könne man aber erst im nächsten Jahr starten, sagt Terne. Zwei Vorhaben seien aber bereits fix: die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses und ein Ausbau des Spielplatzes im alten Wohngebiet am Ortsausgang Richtung Nottensdorf, den die Bewohner des neueren Wohngebietes ebenfalls nutzen können. "Das Dorfgemeinschaftshaus als Hauptprojekt ist schon fest im Haushalt für 2019 eingeplant", sagt Terne. Somit sei die Sanierung auch ohne Förderung durch das Entwicklungsprogramm gesichert. Der Bürgermeister ist sich sicher, dass es noch eine Menge Projekte - auch private - geben werde, allerdings gebe es noch nichts Spruchreifes. "Wir müssen sehen, was machbar ist und wofür wir Förderungen bekommen können."

Dierk Heins, Bürgermeister der Gemeinde Nottensdorf, dagegen hat bereits klare Vorstellungen darüber, was mit einer möglichen Förderung in seinem Ort erreicht werden soll. Vieles sei im Haushalt immer wieder aufgeschoben worden, das müsse nun in Angriff genommen werden, so Heins. Für einige Projekte habe man sogar schon die Planung und eine Kostenschätzung in der Schublade, damit die Umsetzung im Falle der Förderung schnell begonnen werden könne, meint er. Auf die WOCHENBLATT-Frage, welche Projekte denn konkret benannt werden können, sagt Heins, dass am Gutspark vor allem ein Fußweg zur dortigen Arztpraxis benötigt werde. Auch der Wunsch, den Baggersee in Schragenberg als Seenfläche nutzen zu können, sei da. Davon haben dann auch die Menschen in der Region etwas. Darauf legt Heins besonderen Wert: "Die Förderung kommt nicht nur Nottensdorf oder Bliedersdorf zugute, sondern auch Postmoor und Schragenberg. Die Dorfentwicklung ist für die ganze Region gedacht."

Das ist der Fahrplan: In der nächsten Vorbereitungs- und Informationsphase am Freitag, 26. April, und Samstag, 27. April, sollen dann entsprechende Ziele und Teilziele erarbeitet werden. Am Freitag, 17. Mai und 21. Juni, werden dann die Inhalte ausgearbeitet. Zusammengetragen werden die Ergebnisse am Freitag, 16. August. Hier erfolgt dann auch die Aufstellung nach Wichtigkeit für die Orte und die Dorfregion. Die Vorstellung des Dorfentwicklungsplans findet schließlich am Donnerstag, 24. Oktober, statt. Zur Bürgerversammlung für die weitere Planung sind alle Interessierten am 14. März, von 19 bis 21 Uhr im Lindenkrug in Bliedersdorf eingeladen. Die Dorfbegehung findet am Samstag, 16. März, statt. Der Rundgang beginnt um 10 Uhr am Lindenkrug in Bliedersdorf. Nach einem Mittagsimbiss geht es dann um 13.30 Uhr in Nottensdorf weiter. Anmeldungen dazu bis Mittwoch, 13. März, an das Planungsbüro "mensch und region" unter ( 0511-444454 oder per E-Mail an lange@mensch-und-region.de. Auftakt zur Dorferneuerung

Dieser trostlose Spielplatz in Bliedersdorf soll demnächst schöner werden Fotos: jab
Können die Bürger der Dorfregion den Baggersee bald nutzen?
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

Wir kaufen lokal
Werben für das Taragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Juwelierin Katja Kröger-Mollin und Thorsten Friesecke von der "Buchecke Tostedt" und den Fachgeschäften Friesecke

Immer weniger Kunden mit Mund-Nasen-Schutz
Appell von Tostedter Einzelhändlern: "Tragt bitte Masken"

bim. Tostedt. "Gerade in der jetzigen Sommerhitze halten sich immer weniger Menschen an Mund- und Nasenschutzpflicht sowie an Hygienevorschriften und Abstandsregeln", beklagen Juwelierin Katja Kröger-Mollin und Thorsten Friesecke, Inhaber zweier Zeitschriften- und Tabakfachgeschäfte und der "Buchecke Tostedt". Die Tostedter Einzelhändler bitten um Hilfe - sowohl in kleinen Geschäften wie auch in den Supermärkten. "Wie danken allen Kunden, die sich täglich treu an die Maskenpflicht halten und...

Panorama
Die Container der inzwischen geschlossenen Testzentren - wie hier am Krankenhaus Buchholz - bleiben zunächst stehen Foto: os

Corona-Testzentren in der Pampa

KVN eröffnet Testeinrichtung für Urlaubsrückkehrer in Rosche (Uelzen) / Landkreis Harburg stinksauer thl. Winsen. "Corona-Testzentren werden für Urlaubsrückkehrer neu eröffnet" - so lautet die vollmundige Überschrift einer Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN). Wie das WOCHENBLATT berichtete, gab es heftige Kritik an der KVN, nachdem sie die Abstrichzentren in der Region, wie z.B. an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz, geschlossen hatte. Deswegen hat die...

Politik
An den Elbe Kliniken wird Kritik geübt
  2 Bilder

Aus Protest Aufsichtsratsmandat niedergelegt
CDU-Fraktionschefin kritisiert Versäumnisse bei den Elbe Kliniken

jd. Stade. Aufsichtsrat - der geheimnisvolle Zirkel: Die meiste Zeit wirkt ein Aufsichtsrat eher im Verborgenen. Scheidet jemand aus dem Gremium aus, geschieht das meist sang- und klanglos. Die Öffentlichkeit erfährt in der Regel davon nichts. Ganz anders bei der Stader CDU-Ratsherrin und Fraktionschefin Kristina Kilian-Klinge: Sie legte beim Aufsichtsrat der Elbe Kliniken einen Abgang mit Pauken und Trompeten hin. Statt des üblichen Zweizeilers schrieb sie ein dreiseitigen Brief - gespickt mit...

Sport
Beim letzten Spiel gegen Neckarsulm verlor Lone Fischer mit dem BSV  29:33. Gegen Neckarsulm startet der BSV am 5. September mit einem Heimspiel in die Saison Foto: Dieter Lange

Der neue Spielplan ist da
Handball-Bundesliga startet in die neue Saison - in Buxtehude mit Spielen vor Zuschauern

Jetzt ist es gewiss: Die Saison der Handball-Bundesliga Frauen startet für den Buxtehuder SV am Samstag, 5. September, 16 Uhr, mit einem Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union. Zuschauer sind zugelassen – wenngleich nur in begrenzter Zahl. Die Handball Bundesliga Frauen (HBF) hat den Spielplan für die neue Saison veröffentlicht. Nach dem coronabedingten Saisonabbruch im März spielt die Frauen-Bundesliga dieses Jahr mit 16 statt mit 14 Clubs, darunter sind sieben Heimspiele bis zum Ende...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen