Alles zum Thema Dorferneuerungsprogramm

Beiträge zum Thema Dorferneuerungsprogramm

Panorama
Der Abriss der alten Mehrzweckhalle an der Schulstraße muss vorerst noch warten

Neuer Plan zum Gebäude, der Außenanlage sowie zur Parkplatzsituation
Neues zur Mehrzweckhalle in Agathenburg

jab. Agathenburg. Die Planungen zur Mehrzweckhalle in Agathenburg gehen weiter. Über den aktuellen Verfahrensstand zur Errichtung des Mehrzweckgebäudes und der dazugehörigen Außenanlage informierte kürzlich der Gemeinderat in einer Sitzung. Der Abriss des Gebäudes an der Schulstraße muss vorerst warten und somit auch der Bau einer neuen Mehrzweckhalle. Zurzeit laufe ein Normenkontrollverfahren, sagt Gemeindedirektor Knut Willenbockel. Um ein Verfahren beim Oberverwaltungsgericht, das bis zu...

  • Horneburg
  • 12.04.19
Panorama
Durch das Programm der 
Dorferneuerung konnten viele 
Projekte umgesetzt werden Fotos: jab
2 Bilder

Eine erfolgreiche Umsetzung
Umgestaltung und Sanierung durch Dorfentwicklungsprogramm in Agathenburg

jab. Agathenburg. Viel hat sich in den vergangenen Jahren in Agathenburg getan. Wenn man die kleine Gemeinde einmal genauer betrachtet fällt auf: Viele Gebäude wurden saniert. Öffentliche Bereiche wie Wege und Plätze wurden verschönert oder behindertengerecht umgebaut. Meist geschahen diese Maßnahmen mit Hilfe des Förderungsprogrammes der Dorferneuerung. "Das ist eine erfolgreiche Dorfentwicklung", sagt Architekt und Planer Ivar Henckel vom Planungsbüro "mensch und region" auf die vielen...

  • Horneburg
  • 12.04.19
Politik
Dieser trostlose Spielplatz in Bliedersdorf soll demnächst schöner werden Fotos: jab
2 Bilder

Die Dorfregion Bliedersdorf-Nottensdorf startet jetzt mit der Planung durch

Bliedersdorf steckt ganze Energie in Dorferneuerung / Nottensdorf plant bereits konkrete Projekte jab. Bliedersdorf/Nottensdorf. Mit dem Bescheid zur Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm und der zusätzlichen Genehmigung, vorzeitig mit den Maßnahmen zu beginnen, können die Gemeinden Bliedersdorf und Nottensdorf mit der Planung ihrer Projekte durchstarten. Das Programm dient dazu, die Strukturen in ländlichen Regionen in Niedersachsen zu fördern und zu verbessern. Dabei reichen die...

  • Horneburg
  • 14.03.19
Panorama
Tobias Terne (v. li.), Hartmut Huber, Monika Scherf und Lienhard Varoga bei 
der Übergabe der Aufnahmeurkunde Foto: jab

Dorferneuerung startet im zweiten Anlauf

Region Bliedersdorf-Nottensdorf ins Förderprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen jab. Bliedersdorf/Nottensdorf. Den Startschuss für die Dorferneuerung in Bliedersdorf und Nottensdorf gab die Landesbeauftragte des Amts für regionale Landesentwicklung (ArL) in Lüneburg, Monika Scherf. Der Bliedersdorfer Bürgermeister, Tobias Terne, und der stellvertretende Bürgermeister von Nottensdorf, Hartmut Huber, nahmen gemeinsam im Museumsdorf in Bliedersdorf die Aufnahmeurkunde für das...

  • Horneburg
  • 28.02.19
Politik
Freude über den Förderbescheid (v. li.): Holger Falcke, Matthias Wolff, Barbara Otte-Kinast, Jan
Tiedemann und Lienhard Varoga   Foto: Gemeinde Burweg

Dorferneuerung in Burweg

Konzept "Brücken über die Oste schlagen - natürliche Grenzen überwinden" überzeugte die Jury tp. Burweg. "Wir freuen uns sehr über den positiven Bescheid", sagt Matthias Wolff, Bürgermeister von Burweg. Die Geest-Gemeinde wurde in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen. Im Rahmen einer Veranstaltung zu Thema Landentwicklung des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Nienburg an der Weser gab die Ministerin für Ernährung,...

  • Stade
  • 02.01.19
Panorama
Derzeit wird der Querweg in verschiedenen Bauabschnitten saniert

"Zufrieden mit Resonanz"

Dorfentwicklungsprogramm wird von den Bürgern gut angenommen thl. Winsen. Die Baustelle im Querweg in Stöckte ist ein sichtbares Zeichen des Dorfentwicklungsprogammes Winsener Marsch, zu dem die vier Dörfer Stöckte, Hoopte, Laßrönne und Tönnhausen gehören. Für die Sanierungsarbeiten erhält die Stadt EU-Fördergelder in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro (das WOCHENBLATT berichtete). Doch auch Privatinvestoren aus den vier Dörfern dürfen auf Fördergelder hoffen, wenn sie ihr Gebäude sanieren...

  • Winsen
  • 13.06.18
Politik

Zweite Dorfwerkstatt mit 50 Teilnehmern in Nottensdorf

lt. Nottensdorf/Bliedersdorf. Über die Themen "Gemeinschaftszentrum" und "Grund- und Nahversorgung" diskutierten rund 50 Teilnehmer kürzlich u.a. bei der zweiten Dorf-Werkstatt der Gemeinden Nottensdorf und Bliedersdorf. Wie berichtet, läuft derzeit die gemeinschaftliche Bewerbung der beiden Kommunen auf Förderung im Rahmen eines Projektes zur "Dorfentwicklung". Katja Hundertmark und Dipl.-Ing. Wolfgang Kleine-Limberg vom Büro "mensch und region" aus Hannover moderierten die Veranstaltung in...

  • Stade
  • 07.11.17
Politik

Neuen Treffpunkt schaffen

Stadtverwaltung stellte im Bauausschuss Planungen zur Sanierung des Querwegs vor thl. Winsen. Im Rahmen des Dorfentwicklungsplanes Winsener Marsch soll als eine der ersten Umsetzungen der Querweg in Stöckte saniert werden (das WOCHENBLATT berichtete). Im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt stellte Amtsleiter Andreas Mayer jetzt eine Entwurfsplanung vor. "Die Gestaltung der neuen Fahrbahn geschieht unter Berücksichtigung der historischen Bedeutung des Querwegs", so Mayer. So soll der...

  • Winsen
  • 30.05.17
Politik
So soll die neue Halle in Agathenburg aussehen. Ohne Fördermittel lässt sich ein Neubau jedoch nicht realisieren

Mehrzweckhalle Agathenburg: Rat favorisiert Neubau

lt. Agathenburg. Soll die 1974 erbaute Mehrzweckhalle in Agathenburg saniert oder gleich neu gebaut werden? Mit dieser Frage haben sich die Mitglieder des Gemeinderates in den vergangenen Wochen intensiv beschäftigt (das WOCHENBLATT berichtete). In der letzten Ratssitzung ist nun eine Entscheidung gefallen. "Wir favorisieren einen Neubau", sagt Bürgermeister Gerd Allers. Laut ersten Schätzungen des planenden Architekturbüros "Ganske & Kettler" aus Stade belaufen sich die Kosten für die...

  • Stade
  • 20.12.16
Panorama
Die „Hohle Straße“ soll umgestaltet werden
3 Bilder

Dorferneuerung: Wennerstorf wird für 2,4 Millionen Euro verschönert

mi. Wenzendorf. Wennerstorf soll schöner werden, außerdem soll es eine bessere Lösung für Parkplatzknappheit im Zuge von Großveranstaltungen im ortsansässigen Museumsbauernhof des Kiekeberg-Museums geben. Im Zuge des Dorferneuerungsprogramms werden deswegen verschiedene Straßen in der Ortschaft der Gemeinde Wenzendorf umgestaltet sowie die Straßenbeleuchtung und Oberflächenentwässerung verbessert. Los gehen soll es schon im Januar 2017. Die Gesamtkosten der Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen...

  • Hollenstedt
  • 13.12.16
Politik
Für Schulkinder dringend erforderlich: die Querungshilfe am Ortseingang Langenrehm

Querungshilfe am Ortseingang Langenrehm kommt

Förderung aus dem Dorferneuerungsprogramm greift bei Vorhaben „Querungshilfe“ ab. Emsen/Langenrehm. Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer: Für den Bau der Querungshilfe an der Emsener Dorfstraße am Ortseingang Langenrehm in der Gemeinde Rosengarten gibt es grünes Licht. Darüber informiert jetzt Hans-Herrmann Böttcher, Ortsbürgermeister von Emsen und Langenrehm auf Nachfrage des WOCHENBLATT. „In den ersten Berechnungen war dieses Projekt sehr teuer, sie wurden noch einmal überarbeitet“,...

  • Rosengarten
  • 19.04.16
Politik
Die Bäume wurden gefällt - der Kirchenplatz wird neu gestaltet

Drochterser Zentrum erhält neues Gesicht

Drochtersen bekommt im Ortskern einen Kreisel / Auch der Kirchenplatz wird erneuert ig. Drochtersen. „Drochtersen hübscht sich auf, und das ist gut so“, sagt Drochtersens Bürgermeister Mike Eckhoff. Das Ortszentrum erhält im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms ein neues Gesicht. Vom Alten Hof bis zum Neuen Weg wird die L111 saniert und bekommt an der Kirche einen geänderten Kurvenverlauf. Dafür wurden auch schon die Bäume am Kirchenplatz gefällt. „Die Straße wird in Richtung Kirche...

  • Drochtersen
  • 23.02.16
Politik
Die Ortsdurchfahrt in Dibbersen wird verschmälert. Die empfohlene Variante sieht eine Verschwenkung auf halber Strecke vor

Dibbersen: Günstiger Rückbau der alten B75

Politik verständigt sich auf Umsetzung einer Variante / Rückbau nach dem Dorferneuerungsprogramm ist vom Tisch os. Dibbersen. Nach monatelangen, teilweise heftigen Diskussionen um den Rückbau der Ortsdurchfahrt von Dibbersen („B75 alt“) waren sich die Lokalpolitiker im jüngsten Planungsausschuss einig: Statt der „großen“ Lösung soll nun einen deutlich günstigere Variante umgesetzt werden. Die finanzielle Belastung der Anlieger fällt dadurch deutlich kleiner aus. Wie berichtet, sollte die „B75...

  • Buchholz
  • 10.02.16
Politik
Eine Variante sieht vor, die Kreuzung vor der Gasthaus Frommann umzugestalten

Große oder kleine Lösung?

Planungsausschuss und Ortsrat Dibbersen diskutieren über Rückbau der Ortsdurchfahrt "B75 alt" os. Dibbersen. Wird die Ortsdurchfahrt von Dibbersen umgebaut? Wenn ja, in welcher Variante? Wenn sich der Buchholzer Planungsausschuss am morgigen Donnerstag, 4. Februar, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine trifft, steht eine der wichtigsten Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit auf dem Programm. Auch der Ortsrat Dibbersen wird seine Empfehlung abgeben. Das letzte Wort hat dann der...

  • Buchholz
  • 02.02.16
Politik
Am 4. Februar sollen Alternativen zum Rückbau der alten B75 in Dibbersen vorgestellt werden

Große oder abgespeckte Variante?

Unterschiedliche Auffassungen zum Rückbau der Ortsdurchfahrt in Dibbersen os. Buchholz. Hinter den Kulissen wird mit Hochdruck gearbeitet: Bis zum 4. Februar müssen die Planer des Büros Arbos aus Hamburg Alternativen zum Rückbau der Ortsdurchfahrt von Dibbersen, der alten B75 (Harburger Straße), vorlegen. So hatte es der Buchholzer Stadtrat in seiner letzten Sitzung des vergangenen Jahres beschlossen und war damit einem Antrag des Dibberser Grünen-Politikers Bernhard Schönhofen gefolgt. Über...

  • Buchholz
  • 05.01.16
Politik
Hier sieht Bürgermeister Röhse Einsparpotenzial: Kippt der Rückbau der Ortsdurchfahrt in Dibbersen?

Kein Rückbau der alten B75?

Unkalkulierbare Risiken in der Flüchtlingspolitik: Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse schlägt Einsparungen beim Dorferneuerungsprogramm in Dibbersen vor os. Buchholz. Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse ist immer wieder für eine Überraschung gut. Vor gut einem Jahr schockte er die Buchholzer mit einer Erhöhung der Gewerbe- und Grundsteuern. Auf der jüngsten Ratssitzung sorgte Röhse erneut für Erstaunen: Er werde beantragen, die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt in Dibbersen im Rahmen des...

  • Buchholz
  • 03.11.15
Politik
Kritisiert das Prozedere der Dorferneuerung: Klaus Meyer-Greve
2 Bilder

"Politik nach Gutsherrenart"

Dorferneuerungsprogramm Dibbersen: Kritik von Anliegern / Maßnahmen müssen bis Februar stehen os. Dibbersen. Bislang plätscherten die Beratungen um das Dorferneuerungsprogramm in Dibbersen vor sich hin. 15 Mal - eher abseits der Öffentlichkeit - traf sich seit März 2009 eine Arbeitsgruppe, um über Maßnahmen für die Buchholzer Ortschaft zu beraten. Jetzt, kurz vor Toresschluss, gewinnt das Thema an Brisanz. Dafür sorgt Klaus Meyer-Greve, SPD-Ortsbürgermeister der Rosengarten-Gemeinde Alvesen....

  • Buchholz
  • 27.10.15
Politik
Überbrachte dem Ausschuss die Hiobsbotschaft aus Lüneburg, Planer Hindrick Stüvel

Simple Querungshilfe soll in Langenrehm über 165.000 Euro kosten

mi. Langenrehm. Eine einfache Querungshilfe für die Orts- einfahrt Langenrehm soll über 165.000 Euro kosten. Die Mitglieder des Bauausschusses staunten nicht schlecht, als Planer Hindrick Stüvel die Kostenschätzung für das Projekt vorstellte. Ein Grund für die hohen Kosten ist, dass die Querungshilfe mit Zuschüssen aus dem Dorferneuerungsprogramm gebaut werden soll. Darum geht es: Um die Schulbushaltestellen links und rechts der Kreisstraße 26 (Langenrehmer Dorfstr.) in der Ortseinfahrt...

  • Rosengarten
  • 29.09.15
Panorama
Hat einige Ideen für das ehemalige Freizeitheim in Reith: der Brester Bürgermeister Dieter Tomforde

In Brest dürfen jetzt die Bürger mitreden

jd. Brest. Hier darf jeder mitreden: In der Gemeinde Brest ist der Startschuss für die Dorferneuerung gefallen. Auf einem Info-Abend umrissen Bürgermeister Dieter Tomforde und Rathauschef Rainer Schlichtmann in groben Zügen die Maßnahme, die vom Land Niedersachsen bereits grundsätzlich abgesegnet worden ist. Gemäß den neuen Richtlinien aus Brüssel geht die kleine Kommune mit ihren rund 800 Bewohnern nicht allein ins Rennen: Der Antrag auf EU-Fördergelder wurde gemeinsam mit der Nachbargemeinde...

  • Harsefeld
  • 15.09.15
Panorama
Das Wohnhaus der alten Stellmacherei ist bereits restauriert. Hier sollen ein kleines  Museum und ein Café entstehen

Stellmacherei: Es fehlt EU-Geld

Verzögert sich die Eröffnung, weil Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm erst im kommenden Jahr fließen? mi. Langenrehm. Eigentlich sollten historisch interessierte Besucher schon Ende dieses Jahres in Langenrehm die alte Handwerkskunst des Wagenbaus kennenlernen können. Dann wollte das Freilichtmuseum am Kiekeberg dort in der alten Stellmacherei seine neueste Außenstelle eröffnen. Doch jetzt könnte sich sich der Zeitplan verzögern. Der Grund: Es fehlen EU-Gelder. „Wir sind völlig frei, wann...

  • Rosengarten
  • 25.08.15
Politik
Jubelstimmung bei den Bürgermeistern Dieter Tomforde (li.) und Gerhard Seba. Sie freuen sich auf Fördergelder für ihre Orte
3 Bilder

"Das ist eine tolle Chance": Brest und Kutenholz knacken den Förder-Jackpot

Zuschlag bei der Dorferneuerung: Geest-Gemeinden gestalten ihre Zukunft zusammen sb/jd. Kutenholz/Brest. Wie Lottokönige dürfen sich derzeit 16 ländliche Regionen in Niedersachsen fühlen: Sie wurden jetzt in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes aufgenommen und können aus einem Fördertopf mit mehr als 115 Millionen Euro schöpfen. Aus dem Kreis Stade gehören die Gemeinden Kutenholz und Brest zu den Auserwählten. Die beiden Kommunen beschreiten in Sachen Dorferneuerung künftig gemeinsame...

  • Harsefeld
  • 20.01.15
Politik
Der Fähranleger in Hoopte ist eine Touristenattraktion, mit der die Stadt bei der Bewerbung punkten kann

Winsen wirft Hut in den Ring

thl. Winsen. Premiere für die Stadt Winsen: Sie hat sich um die Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm mit der Dorfregion Winsener Marsch, bestehend aus den Ortsteilen Hoopte, Stöckte, Laßrönne und Tönnhausen, beworben. "Es ist das erste Mal, dass wir bei so etwas mitmachen", erklärt Bürgermeister André Wiese (CDU). Ziel ist, die Region, die durch die Lage zu den Hansestädten Hamburg und Lüneburg das Potential sowohl für die Anwohner als auch für Touristen als Erlebnis- und Naherholungsraum...

  • Winsen
  • 05.08.14
Panorama
Eine Rennstrecke: Die Ortseinfahrt Langenrehm, die Schul-Bushaltestelle wird von vielen Autofahrer dabei übersehen

Ortseinfahrt Langenrehm soll sicherer werden

mi. Emsen/Langenrehm. Die Situation ist gefährlich, doch noch ist nichts passiert. Schulkinder, die an der Ortseinfahrt Langenrehm zum oder vom Schulbus kommen und die Emsener Dorfstraße (Kreisstraße 26) überqueren, haben es nicht leicht, sicher auf die andere Seite zukommen. Die Bushaltestelle liegt nur ein paar Meter hinter dem Ortsschild, links und rechts nur freie Flächen, nichts, was heranrasenden Autofahrern signalisieren könnte: Achtung Ortschaft, langsam fahren. Um die Situation zu...

  • Rosengarten
  • 30.07.14