Hanstedt: Mit Soetebier erwacht der Dorfkrug zum Leben

Freuen sich über die Soetebier-Eröffnung in Hanstedt (v. li.): Frank Soetebier, Günther Killer, Franz-Josef Kröger und Olaf Muus
7Bilder
  • Freuen sich über die Soetebier-Eröffnung in Hanstedt (v. li.): Frank Soetebier, Günther Killer, Franz-Josef Kröger und Olaf Muus
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Hanstedt. „Das ist wirklich schön geworden. Ich freue mich, dass mein Traum nun endlich zum Leben erwacht“, sagte am Donnerstag ein sichtlich gerührter Franz-Josef Kröger. Er war es, der Hanstedt mit dem Dorfkrug ein neues Wahrzeichen schenken wollte und am Ende auf halber Strecke aufgeben musste. Im Sommer vorigen Jahres verkaufte Kröger die Immobilie an „Killtec“-Gründer Günther Killer. Seitdem hat der Unternehmer alles daran gesetzt, den Prachtbau zu vollenden. Geplant ist ein Mix aus Gewerbe und Wohnungen. Erster Mieter ist Frank Soetebier. Ab sofort ist sein „BäckereiCafé“ an sieben Tagen die Woche geöffnet - Montag bis Freitag von 6 bis 18 Uhr, Samstag von 6 bis 17 Uhr und Sonntag von 7 bis 17 Uhr.  "Wir fühlen uns hier sehr wohl und gut aufgenommen", sagt Bäckerei-Chef Frank Soetebier. Zur Eröffnung schaute auch Hanstedts Gemeinde-Direktor Olaf Muus vorbei und gratulierte den Machern zur Eröffnung.

Lesen Sie auch:
Hier zieht Genuss ein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.