Franz-Josef Kröger

Beiträge zum Thema Franz-Josef Kröger

Panorama
Annerose Kröger steht vor dem offenen Stall. Der Landkreis fordert unter anderem den Abriss des Gebäudes und der Zäune
3 Bilder

Droht Hanstedter Schnucken die "Obdachlosigkeit"?

Die Hanstedter und viele Ausflügler schätzen die Schafweide an der Straße "Am Faßenberg" sehr. Gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann Franz-Josef hat Annerose Kröger dort Ende der 1990er Jahre einen Ort der Ruhe geschaffen. Etwa 30 Heidschnucken grasen dort, während Spaziergänger auf Holzbänken Platz nehmen. Doch der Landkreis will dem ein Ende bereiten. Die Fläche befindet sich im Landschaftsschutzgebiet. Und weil die Krögers keine Landwirte sind, dürfen sich dort weder Unterstand noch Zäune...

  • Hanstedt
  • 08.06.18
Panorama
Hell und freundlich - die ersten Wohnungen im Dorfkrug sind fertig. Die Musterwohnung kann besichtigt werden. Mehr als die Hälfte der Wohnungen sind bereits vermietet
3 Bilder

Luxus-Garage für Edel-Karossen

Günther Killer, Inhaber des Hanstedter Dorfkrugs und Killtec-Gründer, hat eine neue Idee, um das riesige Gebäude mitten im Herzen Hanstedts mit Leben zu füllen. Nachdem bereits die Bäckerei Soetebier dort eine Filiale eröffnet hat, soll nun die Tiefgarage dauerhaft bezogen werden: mit Komfort-Stellplätzen für besondere Automobile. mum. Hanstedt. „Jetzt mache ich aus dem Dorfkrug ein Fünf-Sterne-Hotel“, sagt Eigentümer Günther Killer mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht. Natürlich möchte...

  • Hanstedt
  • 06.03.18
Panorama
Ist am Montag verstorben: Franz-Josef Kröger

Franz-Josef Kröger ist tot

mum. Hanstedt. Die Eröffnung seines größten Projekts, der Hanstedter Dorfkrug, konnte Franz-Josef Kröger (Foto) noch erleben. „Es ist schön geworden. Ich freue mich, dass mein Traum endlich zum Leben erwacht“, sagt er Ende August. Am Montag ist Kröger im Alter von 77 Jahren in Hanstedt gestorben. • Die Beerdigung findet am Montag, 2. Oktober, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Hanstedt (Friedshofsweg 1) statt. Statt zugedachter Blumen bittet die Familie um Spenden für das Hospiz Nordheide (Kennwort...

  • Hanstedt
  • 22.09.17
Panorama
Freuen sich über die Soetebier-Eröffnung in Hanstedt (v. li.): Frank Soetebier, Günther Killer, Franz-Josef Kröger und Olaf Muus
7 Bilder

Hanstedt: Mit Soetebier erwacht der Dorfkrug zum Leben

mum. Hanstedt. „Das ist wirklich schön geworden. Ich freue mich, dass mein Traum nun endlich zum Leben erwacht“, sagte am Donnerstag ein sichtlich gerührter Franz-Josef Kröger. Er war es, der Hanstedt mit dem Dorfkrug ein neues Wahrzeichen schenken wollte und am Ende auf halber Strecke aufgeben musste. Im Sommer vorigen Jahres verkaufte Kröger die Immobilie an „Killtec“-Gründer Günther Killer. Seitdem hat der Unternehmer alles daran gesetzt, den Prachtbau zu vollenden. Geplant ist ein Mix aus...

  • Jesteburg
  • 01.09.17
Panorama
Der „Dorfkrug“ ist das Wahrzeichen Hanstedts. Die Arbeiten sollen jetzt beginnen.  Im ersten Schritt wurde ein Parkplatz eingerichtet
4 Bilder

Startschuss für den „Dorfkrug“

mum. Hanstedt. Es war die positive Nachricht des Jahres: „Killtec“-Gründer Günther Killer hatte im Juni den „Dorfkrug“ in Hanstedt von Franz-Josef Kröger erworben. Und angekündigt, zeitnah mit den Umbauarbeiten beginnen zu wollen. Diesem Versprechen lässt Killer jetzt Taten folgen. In den kommenden Wochen werden Handwerker mit dem Innenausbau beginnen. „Dafür ist es leider notwendig, dass die Fläche vor dem Gebäude frei für Baufahrzeuge ist“, so Killer. Zuletzt sei das Gelände als Parkplatz...

  • Jesteburg
  • 18.11.16
Panorama
Vor dem „Dorfkrug“: Franz-Josef Kröger (vorn), Astrid Ellerbrock (v. li.), Rosi Kröger, Günther Killer, Bärbel Killer, Sven Killer, Olaf Muus und Jörg Kröger

„Ein spannendes Projekt im Herzen des Dorfes“

Hanstedter freuen sich, dass Günther Killer den „Dorfkrug“ gekauft hat / „Jetzt geht es los“-Party im Herbst. mum. Hanstedt. Es ist das Gesprächsthema in Hanstedt! Wie das WOCHENBLATT exklusiv am Samstag berichtet hat, ist Günther Killer (69), Firmengründer des Buchholzer Sportbekleidungs-Unternehmens „Killtec“, neuer Eigentümer des Hanstedter „Dorfkrug“. Killer einigte sich mit Franz-Josef Kröger erst vor wenigen Tagen auf einen Kaufpreis. inzwischen haben beide Seiten alle notwendigen...

  • Jesteburg
  • 21.06.16
Panorama
Freuen sich, dass der „Dorfkrug“ eine zweite Chance bekommt (v. li.): Astrid Ellerbrock, Rosi Kröger, Günther Killer, Franz-Josef Kröger, Bärbel Killer, Olaf Muus, Sven Killer und Jörg Kröger
7 Bilder

Der "Dorfkrug" hat einen neuen Besitzer!

„Killtec“-Gründer Günther Killer erwirbt Prestige-Objekt von Franz-Josef Kröger in Hanstedt. mum. Hanstedt. Dieses Bild hat Symbol-Charakter: Auf dem Weg vom Rathaus, wo kurz zuvor der Verkauf des Hanstedter „Dorfkrugs“ offiziell verkündet wurde, zum Fototermin, stoppt Franz-Josef Kröger (76) seinen Rollstuhl. Der Mann, der so viel Hoffnung und Herzblut in das Mega-Projekt in Hanstedt - Groß-Gastronomie auf mehr als 3.400 Quadratmetern - investiert hat, winkt Günther Killer (69) zu sich...

  • Jesteburg
  • 17.06.16
Panorama
Organisierten das Oktoberfest: Ines Westphalen und Astrid Ellerbrock (li.)
4 Bilder

Hanstedt: Oktoberfest der Bürgerstiftung brachte Leben in den Dorfkrug

bs. Endlich wieder Leben in der "Bude": Mit überwältigendem Erfolg feierte am vergangenen Wochenende die Bürgerstiftung in Hanstedt ihr erstes Oktoberfest im örtlichen Dorfkrug. "Die rund 500 Karten waren in kürzester Zeit ausverkauft und wir hätte sicher noch viele mehr verkaufen können", so die Vorsitzende der Stiftung, Astrid Ellerbrock. Das spiegelte sich in der Stimmung am Abend wieder: Bereits kurz nach Einmarsch der Stiftungs-Mitglieder und Anstich des ersten Bier-Fasses durch den...

  • Winsen
  • 28.09.14
Service
Der Dorfkrug mitten in Hanstedt steht schon viel zu lange leer. Kuratorium und Vorstand der Bürgerstiftung Hanstedt wollen hier mit vielen Gästen ein zünftiges Oktoberfest feiern

Rauschendes Fest im "Dorfkrug"

mum. Hanstedt. Seit Jahren warten die Menschen in Hanstedt darauf, dass endlich etwas mit dem "Dorfkrug" geschieht. Eigentümer Franz-Josef Kröger ging das Geld aus. Seitdem steht das riesige Gebäude im Dorfzentrum leer - von kurzfristigen Ausnahmen abgesehen. Der Innenausbau ist längst noch nicht abgeschlossen. Wie schön und ausgelassen man dennoch im großen Saal des "Dorfkrugs" mit den mächtigen und imposanten Balken aus massivem Eichenholz feiern kann, das möchten jetzt die Akteure der...

  • Hanstedt
  • 27.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.