Finanzexperte: "Sparer werden enteignet"

Dr. Ulrich Kater sprach vor 400 Zuhörern im Fährhaus Kirschenland in Jork
  • Dr. Ulrich Kater sprach vor 400 Zuhörern im Fährhaus Kirschenland in Jork
  • hochgeladen von Björn Carstens

bc. Jork-Wisch. "Wir unterliegen einer Geldillusion - und kaum einer merkt es." Dr. Ulrich Kater, Chef-Volkswirt der "DekaBank", warf am Dienstagabend auf Einladung der Sparkasse Stade-Altes Land einen Blick auf die Strategie der westlichen Industriestaaten zur Bekämpfung der Euro-Schuldenkrise. Stichwort: negative Realzinsen. Anleger haben Angst vor Hyperinflation, merken aber nicht, wie schon jetzt ihr Vermögen durch extrem niedrige Zinsen schrumpft. 400 Gäste hörten Katers Vortrag im Jorker Fährhaus Kirschenland gespannt zu.

So funktioniert die sanfte Enteignung der Sparer: Aktuell liegen die durchschnittlichen Renditen für Staatsanleihen im Euroland unterhalb der Inflationsrate. Beispiel: Im selben Zeitraum, wie der Anleger ein Prozent auf seine Einlage erhält, ist das Preisniveau - gesteuert von der Europäischen Zentralbank (EZB) - um zwei Prozent gestiegen.

Unterm Strich hat der Anleger weniger in der Tasche. Die Geldpolitik sei der Rettungsanker der EZB, so Kater. Denn nicht nur Sparer werden enteignet, auch die Staatsschulden schrumpfen automatisch bei Zinsniveaus unterhalb von Inflationsraten.

Kater zeigte Möglichkeiten, der Zinsfalle zu entfliehen. Investitionen in Sachwerte wie "fair bewertete DAX-Aktien" seien ein Weg. Dabei sollten sich Anleger nicht von Kursschwankungen beeindrucken lassen. "Zu Schwankungen kommt es immer wieder. Bei Aktien sollte man einen langen Atem beweisen", sagte Kater. Wichtiger sei bei Aktien eine stabile Dividende.

Der Finanzexperte empfiehlt zudem Investitionen in Schwellenländer wie China, Brasilien, Russland, Indien oder Indonesien: Kater: "Hier spielt in den kommenden Jahren die Musik." Die so genannten "Emerging Markets" (Aktienmärkte in Schwellenländern, Anm. d. Red.) tragen 2013 und 2014 den größten Wachstumsbeitrag am Welt-Bruttoinlandsprodukt, so Kater.

Bei Investitionen in Immobilien sollten Anleger dagegen vorsichtig sein. Wenn bei überteuerten Projekten die Rendite unterhalb von zwei Prozent liegt, könne man gleich eine Bundesanleihe kaufen, so Kater.

Die große Aufgabe von Politik und Wirtschaft in den kommenden fünf Jahren sei es, die Überschuldung im Euroland zurückzudrängen. Klappt die Bankensanierung in Spanien? Kommt der Schuldenschnitt in Griechenland? Erhält Italien eine Reformregierung? Kater: "Die Eisdecke ist trotz der Euro-Rettung dünn. Eine weitere Ankurbelung der Banken-Wirtschaft kann sich Europa nicht leisten, damit die Party in Südeuropa weitergeht."

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

18. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert fällt auf 31,8

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Dienstag, 18. Mai, auf 31,8 gefallen, gestern lag er noch bei 40,5. So niedrig war der Inzidenzwert nicht mehr seit Ende Oktober 2020. Der Landkreis meldet heute außerdem 143 aktive Corona-Fälle, das sind 16 weniger als am Vortag. Seit Ausbruch der Pandemie erkrankten 6.458 Personen im Landkreis am Coronavirus (+12), davon sind bislang 6.204 wieder genesen (+28). Die Zahl der Corona-Toten bleibt heute konstant bei 111. Die aktuellen...

Panorama
Gemeinsam nahmen Vertreter des Landkreises, der Schulen, des Netzbetreibers und der 
Baufirma die Bauabnahme für die Glasfaser-Infrastruktur vor

Salzhäuser Schulen profitieren vom Breitbandprojekt des Landkreises Harburg
Schnelles Internet für drei Salzhäuser Schulen

ce. Salzhausen. Mit Hochgeschwindigkeitsinternet für drei Schulen in Salzhausen hat das Breitbandprojekt des Landkreises Harburg und seiner Kommunen eine weitere Etappe genommen. Die Stabsstelle digitale Infrastruktur/Breitband der Kreisverwaltung hat die Bauabnahme für die Schulen vorgenommen und die passive Infrastruktur (Leerrohre, Glasfaserkabel und Kabelverzweiger) an den Netzpächter EWE übergeben. Dieser setzt die weiteren Schritte um, um das Glasfasernetz aktiv zu schalten. In etwa drei...

Politik
Bienen benötigen eine besondere Pflege

Hobby-Imkern nur mit genügend Fachwissen
SPD und CDU für Einführung des Imkerführerscheins

Die Imkerei hat in Niedersachsen eine lange Tradition. Insbesondere die Heide-, Moor- und Obstbaugebiete sind kulturell von der Bienenzucht und -haltung geprägt. Das Agrarland Niedersachsen profitiert von der Bestäubung von Nutz- und Kulturpflanzen, da auf diese Weise die Erzeugung von Obst, Saatgut und nachwachsenden Rohstoffen sichergestellt wird, aber auch die von Bienen produzierten Produkte wie Honig nützen der Allgemeinheit. Neben Kulturpflanzen bestäuben die Bienen Wildpflanzen und...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen