Erste Schutzimpfung für die kleinen Luchsjungen Lenny und Benny
Ganz tapfer stillgehalten

Tierärztin Dr. Martina Schmoock und Tierpfleger Manuel Martens untersuchten die Jungen
2Bilder
  • Tierärztin Dr. Martina Schmoock und Tierpfleger Manuel Martens untersuchten die Jungen
  • Foto: Wildpark Schwarze Berge
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Vahrendorf. Ganz tapfer lässt der kleine Lenny die Untersuchung über sich ergehen. Nur noch ein kleiner Piks, und das Schlimmste ist überstanden: Für die beiden flauschigen Mini-Luchse im Wildpark Schwarze Berge stand am Mittwoch der erste Impftermin an.
Beim Gesundheitscheck hörte Tierärztin Dr. Martina Schmook Herz und Lunge ab und untersuchte die Jungen Lenny und Benny auf Verletzungen und andere Auffälligkeiten. Ihr Urteil: "Die beiden Luchsbrüder sind kerngesund und entwickeln sich prächtig." Das zeigt sich auch am Gewicht: Lenny bringt schon stolze 2,42 kg auf die Waage und auch Benny kann mit 2,06 kg glänzen. Anschließend wurden die Brüder gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.
Die beiden Luchse wurden Ende Mai geboren (das WOCHENBLATT berichtete) und mit Hilfe der Wildpark-Besucher auf die Namen Lenny und Benny getauft.
Bei der Geburt sind Luchsbabys noch blind und wiegen etwa 250 bis 300 Gramm. Erst nach etwa zwei Wochen öffnen sie ihre strahlend blauen Augen. Bis zum Alter von etwa neun Wochen werden die Jungen noch von ihrer Mutter gesäugt.

Tierärztin Dr. Martina Schmoock und Tierpfleger Manuel Martens untersuchten die Jungen
Die Luchsbabys lassen die Untersuchung tapfer über sich ergehen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen