Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aller guten Dinge sind drei: Frank Stadtler ist König der Nenndorfer Schützen

Das Königspaar Frank und Sabine Stadtler (Mitte) mit seinen Kindern Stefan Georg (v. li.), Frederik Alexander und Stephanie Fotos: as
as. Nenndorf. "Endlich hat es geklappt", freut sich der neue König der Nenndorfer Schützen, Frank Stadtler. Zwei Mal hat er bereits um die Königswürde mitgeschossen, beim dritten Mal hat der 54-jährige Nenndorfer sich gegen zwei Konkurrenten durchgesetzt und den Vogel von der Stange geholt.
Schützensplitter
"Ich freue mich auf ein schönes Königsjahr. Die Stimmung im Verein ist super, wir werden sicherlich viel Spaß haben und mit Jung und Alt gemeinsam feiern", sagt die neue Nenndorfer Majestät. Der Einkaufsleiter bei einer Baufirma in Hamburg ist über seinen Sohn zum Schützenverein Nenndorf gekommen. "Die Geselligkeit, die man hier erlebt, die Tradition und der Schießsport - das ist einfach toll", so Stadtler. Zu seinen Adjutanten wählte er Heiko Schacht, Frank Quecke, Matthias Wigianek und Ralf Meyer.
Einen Wermutstropfen gab es in diesem Jahr für die Nenndorfer Schützen: "Leider mussten wir wegen der anhaltenden Trockenheit und der hohen Brandgefahr das Feuerwerk ausfallen lassen", bedauert Vorstandsmitglied Ingrid Stemmann. Dafür soll das Feuerwerk im nächsten Jahr besonders schön werden.
• Weitere Ergebnisse: Jungschützenkönig ist Simon Krüger, zu seinen Adjutanten wählte er Lasse Menk und Lukas Kevin Matuschak. Kinderkönigin Lea Stolle wird von ihrer Adjutantin Giulia Hillemann unterstützt. Leon Kelterborn ist Kinderkönig. Sina Wolkenhauer ist Nenndorfs neue Bürgerkönigin.